Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Film- und Informationstag zu Schlaganfall im Cinexx Kino

Die Pflegestützpunkte im Westerwaldkreis und Kreis Altenkirchen informieren in diesem Jahr im Rahmen eines Film- und Informationstages zum Krankheitsbild „Schlaganfall“. Dazu laden sie Betroffene, Angehörige, Interessierte und Fachkräfte am Mittwoch, den 6. November 2019 von 14 bis ca. 17.30 Uhr ins Cinexx Kino nach Hachenburg ein. Nach der Begrüßung sind ab 14.15 Uhr unterschiedliche Informationsstände geöffnet.

Archivfoto

Hachenburg. Neben den Pflegestützpunkten und der privaten Pflegeberatung Compass, die unter anderem über Versorgungs- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Pflegebedürftigkeit sowie entsprechende Finanzierungsfragen informieren, werden aus dem Beratungsbereich auch die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (Beratung für Menschen mit Behinderung) und Inklusa (Inklusion und Beratung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung) vertreten sein. Des Weiteren wird Literatur zum Thema „Schlaganfall“ angeboten.

Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten geben praktische Hinweise zur Rehabilitation. Dies umfasst Hilfe bei Sprech- und Schluckstörungen, Behandlungsmöglichkeiten, Vorbeugung und Wiedererlangung verlorener Fähigkeiten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich über Hilfsmittel zu informieren. Auch Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen werden an einem Infotisch ausgelegt und erläutert. Aus dem Bereich der Selbsthilfe werden die WeKiss und Mitglieder einer regionalen Selbsthilfegruppe vertreten sein. Mit einem Infostand ist auch der Hospizverein, der unter anderem in der Begleitung schwerstkranker Menschen engagiert ist, anwesend.

Die Filmvorführung zum Thema Schlaganfall beginnt um 15 Uhr. Die Tragikomödie „Das 2. Leben des Monsieur Alain“ handelt von einem Geschäftsmann, der sich nach einem Schlaganfall neu im Leben orientieren muss. Der Film basiert auf der Biographie eines Betroffenen und zeigt auf einfühlsame und humorvolle Weise die Auseinandersetzung eines bis dahin gesunden Menschen mit den Folgen seines Schlaganfalls.

Im Anschluss an den Film besteht im Kinosaal die Möglichkeit einer Gesprächs- und Fragerunde. Der leitende Oberarzt der DRK Kamillus Klinik Asbach, Sven Laaß, steht dem interessierten Publikum für Fragen zum Thema Schlaganfall zur Verfügung.

Zum Besuch des Film- und Informationstages ist keine Anmeldung erforderlich. Rollstuhlfahrer, die an der Filmvorführung interessiert sind, sollten sich jedoch aus organisatorischen Gründen im Cinexx Kino Hachenburg (Tel.: 02662-9699730) anmelden.

Der Eintrittspreis für den Film beträgt 6,50 Euro. Der Besuch der Infostände ist kostenfrei.

Rückfragen zum Film- und Informationstag sind möglich bei den Pflegestützpunkten unter den Telefonnummern 02662/ 969 97 30 und 02742/ 706 119. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Film- und Informationstag zu Schlaganfall im Cinexx Kino

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Coronasituation im Westerwaldkreis am Freitag 3. April

In der Abschlussmeldung vom 3. April stehen 191 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" ist zum Vortag augenscheinlich stark angestiegen. Dies liegt daran, dass seit einigen Tagen neben dem Kreisgesundheitsamt auch die Corona-Praxis in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten aus dem Westerwaldkreis Tests durchführt, die in Summe hier dargestellt werden.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Region, Artikel vom 04.04.2020

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 4. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Aufteilung Coronainfizierte nach Verbandsgemeinden
• Bad Marienberg 14
• Hachenburg 9
• Höhr-Grenzhausen 17
• Montabaur ...

Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Altenkirchen/Westerwald. Dazu gibt es auf der Projekthomepage www.westerwaldgenuss.net eine Karte, auf der die Standorte ...

A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Bendorf. Die ausgeschilderte Umleitung nach Koblenz erfolgt entlang der Bedarfsumleitung U44 über die Rheinbrücke Neuwied/ ...

DRK-Kinderschutzdienst Westerwald trotz Coronakrise erreichbar

Mainz/Region. Darüber hinaus gibt es montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr feste telefonische Sprechzeiten ...

A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Bendorf. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass ...

Gratis-Online-Kurse zum Hygiene-Einmaleins

Dernbach. Jetzt gratis: Coronavirus – das Hygiene-Einmaleins für alle, die sich und andere schützen wollen. Ziel aller Hygienemaßnahmen ...

Weitere Artikel


Kleinkunstbühne "Mons Tabor" lädt ein

Montabaur/Kannenbäckerland. „Muss Kulturpolitik im Westerwald auch Klimapolitik sein?“ Diese Frage diskutieren die Aktiven ...

Verbandsgemeindehaus wird ohne Tiefgarage gebaut

Montabaur. Vielfältige Gründe in der Bauplanung hatten dazu geführt, dass sich der Bau einer eigenen Tiefgarage inzwischen ...

Vorbild – Fair Play Aktion von Gerrit Oettgen

Hattert. Am 1. September (2019), spielte in der Kreisliga B, Staffel 1 der SSV Hattert zu Hause gegen die SG Westernohe. ...

LitLive! – oder: Was hat Poetry Slam mit Literatur zu tun?

Dernbach. Ein klassischer Dichterstreit war es nicht, sondern die Performance eines wahren Wortakrobaten erlebten die Lernerinnen ...

Freirachdorf feierte seine Freiwillige Feuerwehr

Freirachdorf. Wenn eine Feuerwehr ein Jubiläum begeht, dann ist die Durchführung eines Festaktes unerlässlich. Dazu werden ...

Arbeitsmarktbericht für den Westerwald zeigt herbstliches Hoch

Montabaur. Ein herbstliches Hoch prägt den Arbeitsmarkt. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur (Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis) ...

Werbung