Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

INFORMATION | Ist es sinnvoller die Wärme in massiven Wänden des Hauses zu speichern, als das Haus umfassend zu dämmen? Jeder Speicher muss zunächst aufgeladen werden und entlädt sich mit der Zeit wieder. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ab. Die Verbaucherzentrale berät dazu kostenlos.

Kreisgebiet. Ein Beispiel verdeutlicht: Auch eine Wärmflasche im Bett ist nur hilfreich, wenn die Bettdecke als Dämmschicht hinzukommt. Ohne die Bettdecke ist die gespeicherte Wärme schnell verloren. Übertragen auf Gebäude heißt das, massive Wände mit viel Speichermasse können die Abkühlung und Aufwärmung im Haus verlangsamen, aber nicht die Energieverluste begrenzen. Wer diese Energieverluste verringern möchte, kommt an der Dämmung nicht vorbei.

Im Winter kann jeder den Unterschied zwischen Dämmen und Speichern selbst erfahren. Der eigene Körper ist ein guter Wärmespeicher. Am angenehmsten fühlt sich, wer im Winter eine Wärmedämmung in Form einer kuscheligen Jacke anlegt. Niemand käme auf die Idee, eine Ritterrüstung zu tragen, weil die Speichermasse hoch ist. Im Sommer verzögern Speichermassen das Aufheizen des Gebäudes. Es sei denn, es kommt den ganzen Tag über viel Sonnenstrahlung durch große Glasflächen oder Dachflächenfenster ins Haus. Dann haben es auch die Speichermassen schwer, diese Wärmeenergie weg zu puffern.

Weitere Details erläutern die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung. Die Beratungsgespräche sind kostenlos.



Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden wie folgt statt:

- In Montabaur am Donnerstag, den 10.10.19 von 15.00 – 18.45 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 8. Voranmeldung unter 02602/126-199 oder –0.

- In Höhr-Grenzhausen am Mittwoch, den 16.10.19 von 15.00 – 18.00 Uhr im CeraTechCenter in der Rheinstraße 60A. Voranmeldung unter 02624/104 215

- In Hachenburg am Donnerstag, den 10.10.19 von 13.45 – 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 11, Voranmeldung unter 02662/801-102.

- In Rennerod am Donnerstag, den 17.10.19 von 16.15 bis 19.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 55.Voranmeldung unter 02664/506 744.

-In Westerburg am Donnerstag, den 10.10.19 von 16.00 – 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 217, Neumarkt 1, Voranmeldung unter 02663/2910. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unbekannte zünden "Mon-Stiletto" Schuhskulptur in Montabaur an - Zeugen gesucht

Montabaur. Gegen 15.15 Uhr konnten Passanten beobachten, wie die "Mon-Stiletto" Skulptur, ein markantes Wahrzeichen der Stadt, ...

Verstärkte Polizeikontrollen decken Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr auf

Westerwaldkreis. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung trafen die Beamten der Polizei am 22. April um 17.25 Uhr zwei junge ...

Rätselhafter Einbruch in Wirges: Diebe entkommen mit britischem Auto

Wirges. In den Morgenstunden des heutigen Mittwochs (24. April) zwischen 11.04 Uhr und 11.13 Uhr wurde ein Einfamilienhaus ...

Neuer Pflegegradrechner der Verbraucherzentralen hilft bei Selbsteinschätzung

Region. Leistungen der Pflegeversicherung sind nur für Personen erhältlich, die im Rahmen einer Pflegebegutachtung einen ...

Jugendliche aus sechs Ländern wandern auf Entdeckungsreise im Westerwald

Enspel. Im Herzen des malerischen Westerwalds trafen die jungen Menschen und ihre Trainer aus Norwegen, Tschechien, Polen, ...

Erfolgsgeschichte einer Paradressurreiterin: Martina Halter und "Cara mia" halten zusammen

Region. Dieses Angebot nahm Martina Halter gerne an, da sie als selbst im Parasport aktive Fachwartin des Behinderten- und ...

Weitere Artikel


Ein Kleinod restauriert: „Sitz-Pietà“ in neuem Glanz

Hellenhahn-Schellenberg. Wann diese Skulptur in die Kirche nach Hellenhahn-Schellenberg kam, ist nicht mehr festzustellen. ...

Die Westerwald Bank ehrte langjährige Mitarbeiter

Hachenburg. Deutschland war gerade zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister geworden im Sommer 1974, in den USA stürzte Präsident ...

Siegener Forum Gesundheit rückt Angehörige in den Fokus

Siegen. Psychische Erkrankungen haben massive Auswirkungen auf das soziale Umfeld. Oft sind es die nächsten Angehörigen, ...

„Live Is For Living“: Barclay James Harvest zu Gast in Wissen

Wissen. Vor über 50 Jahren starteten Barclay James Harvest um Gründer Les Holroyd in Oldham bei Manchester ihre musikalische ...

Der Stöffel-Park – Mekka der Trucker-Szene

Enspel. Wie in jedem Jahr war auch 2019 das Gelände des Stöffel-Parks bis auf die letzte Ecke mit Trucks belegt. Wie in Erfahrung ...

„Wo Bäche verschwinden und Steinzeitmenschen wohnten“

Breitscheid. Badesachen hätte man vor etwa 380 Millionen Jahren nicht vergessen dürfen, wenn man zu dieser Zeit im Gebiet ...

Werbung