Werbung

Nachricht vom 28.09.2019    

IHK Koblenz ehrt ehrenamtliche Prüfer bei Schifffahrt

Die Zahlen sprechen für sich: Rund 11.000 Prüfungen in 130 Ausbildungsberufen und 26 Fortbildungsabschlüssen nimmt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz jährlich ab. Möglich ist das nur durch das ehrenamtliche Engagement von fast 2.800 Prüferinnen und Prüfern. Um ihnen zu danken, hat die IHK Koblenz sie zu einer Schifffahrt auf den Rhein eingeladen.

Die IHK hat ihre ehrenamtlichen Prüfer zu einer Schifffahrt eingeladen. Foto: IHK Koblenz

Koblenz. Etwa 1.000 Prüfer gingen am Nachmittag an Bord der MS RheinEnergie und verbrachten gemeinsam einen festlichen Abend. „Der Anlass für die heutige Feier lässt sich ganz einfach auf den Punkt bringen: Er ist ein Dankeschön für Ihre hervorragende Arbeit und Ihr ehrenamtliches Engagement für junge Menschen in der Ausbildung“, wandte sich die Präsidentin der IHK Koblenz, Susanne Szczesny-Oßing, in ihrer Festrede direkt an die Gäste. „Sie alle opfern Zeit und Kraft, um den Nachwuchs, aber auch Fach- und Führungskräfte praxisnah zu prüfen. Ohne Ihren Einsatz könnte die IHK Koblenz ihrem gesetzlichen Auftrag im Bereich der beruflichen Bildung nicht nachkommen.“ Auch den Betrieben, die die Prüfer regelmäßig für ihre Aufgabe freistellen, galt der Dank der IHK-Präsidentin noch mal ausdrücklich: „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Sie ihren Mitarbeitern dieses Engagement ermöglichen.“

Neben den IHK-Prüfern gehörten auch die IHK-Lotsen zu den Gästen an Bord – ehemalige Führungskräfte, die ehrenamtlich bei der Umsetzung von besonders umfangreichen Gründungsvorgaben und bei Problemen in bereits bestehenden Betrieben unterstützen. „Sie leisten wertvolle Arbeit und bringen Ihre langjährigen Erfahrungen im Rahmen Ihrer Tätigkeit für die Existenzgründer gewinnbringend und nachhaltig ein“, würdigte Szczesny-Oßing die Arbeit der Lotsen.



Weil immer wieder Prüfer aus Altersgründen ausscheiden und nicht genügend Fachleute nachrücken, sucht die IHK Koblenz derzeit mit Nachdruck nach neuen Interessenten für das Prüferehrenamt. „Natürlich wenden unsere Prüfer Zeit und Energie auf, um die Qualität in der Aus- und Weiterbildung zu sichern, doch viele sagen uns, dass ihnen der Einsatz auch etwas zurückgibt: Sie knüpfen wertvolle Netzwerke, erhalten Einblicke in die Ausbildung in anderen Betrieben und bleiben beruflich immer auf dem neuesten Stand“, so Kirsten Schmidt-Altmann, stellvertretende Leiterin der Aus- und Weiterbildung bei der IHK Koblenz. „Auch der persönliche Kontakt zu den jungen Menschen ist für die meisten eine große Bereicherung.“ (PM)

Weitere Informationen rund um das IHK-Prüferehrenamt: www.ihk-koblenz.de/pruefer



Kommentare zu: IHK Koblenz ehrt ehrenamtliche Prüfer bei Schifffahrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwaldbank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Tierschutz Siebengebirge warnt: "Herbstzeit: Vorsicht, Wildtiere!"

Region. Gerade in den frühen Morgenstunden und bei Eintritt der Dämmerung ist die Gefahr einer Kollision besonders groß. ...

Ferien am Aubach: Kinder aus Staudt entdeckten die Unterwasserwelt

Staudt. Nach einer Übersicht der am häufigsten anzufindenden Tiergruppen zogen die Kinder in betreuten Kleingruppen mit Keschern, ...

Unterstützung für die Kinderhilfe Tschernobyl: Krankenhaus Dierdorf/Selters spendet Betten

Selters. Organisiert wurde der Transport von Christel und Hans-Peter Weißenfels von der Hilfsorganisation Kinderhilfe Tschernobyl, ...

"Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren" zeigt "Mittagsstunde"

Hachenburg. "Mittagsstunde" Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Bestsellerroman. Ingwer kehrt in sein Heimatdorf zurück, ...

Weitere Artikel


„Wo Bäche verschwinden und Steinzeitmenschen wohnten“

Breitscheid. Badesachen hätte man vor etwa 380 Millionen Jahren nicht vergessen dürfen, wenn man zu dieser Zeit im Gebiet ...

Der Stöffel-Park – Mekka der Trucker-Szene

Enspel. Wie in jedem Jahr war auch 2019 das Gelände des Stöffel-Parks bis auf die letzte Ecke mit Trucks belegt. Wie in Erfahrung ...

„Live Is For Living“: Barclay James Harvest zu Gast in Wissen

Wissen. Vor über 50 Jahren starteten Barclay James Harvest um Gründer Les Holroyd in Oldham bei Manchester ihre musikalische ...

In Staudt kann man sich glücklich singen

Staudt. In lockerer Atmosphäre können dort Menschen jeden Alters gemeinsam Hits und Gassenhauer von gestern bis heute singen. ...

Eigenleistung fördert Wohnqualität in Giesenhausen

Giesenhausen. Mit Investitionsmittel von rund 180 000 Euro konnte das „Haus Alhäuser“ für die gemeindliche und private Nutzung ...

Geburtstagsspende: 5.000 Euro für Musik-Arbeit in der Region

Wissen. 5.000 Euro kamen insgesamt zusammen: Ulrich Schmalz, ehemals Bundes- und Landtagsabgeordneter für die heimische CDU ...

Werbung