Werbung

Nachricht vom 28.09.2019    

In Staudt kann man sich glücklich singen

Singen verbindet, macht glücklich und ist gesund. Was viele schon immer vermutet haben, wird mittlerweile durch wissenschaftliche Studien bestätigt. Grund genug für die Ortsgemeinde Staudt, das 1. Staudter Schalala zu veranstalten.

Die Staudter freuen sich auf ihr "Schalala". Foto: Privat

Staudt. In lockerer Atmosphäre können dort Menschen jeden Alters gemeinsam Hits und Gassenhauer von gestern bis heute singen. Dabei werden sie live von zwei Musikern begleitet. Die Texte werden per Beamer an die Wand projiziert, so dass alle mitsingen können. Musikalisch ist für jeden etwas dabei: Die ganz großen Hits aus den Bereichen Pop, Rock, Schlager und anderen Musikrichtungen sind Programm. Da findet wirklich jeder Lieder, die er lauthals mitschmettern kann.

"Besonders die Menschen, die von sich sagen, dass sie nicht singen können, sind beim Schalala willkommen. In der Gruppe zu singen ist viel einfacher und es ist viel leichter, aus sich heraus zu gehen", sagt Johannes Selbach, Initiator der Veranstaltung. "Die meisten Menschen merken dann schnell, dass es gar nicht so wichtig ist, perfekt zu singen. Die gute Laune kommt dann von ganz allein und man geht mit einem guten Gefühl nach Hause."

Das 1. Staudter Schalala, welches am 2. November stattfindet, ist eine Veranstaltung, bei der es nur darum geht, gemeinsam mit anderen Spaß zu haben. Dabei sind neben Staudtern natürlich auch Mitsinger aus anderen Orten herzlich willkommen. Wer Lust auf einen fröhlichen Abend hat, bei dem man garantiert gut gelaunt nach Hause geht, der ist hier genau richtig.

Karten gibt es im Vorverkauf für 2 Euro beim Autozentrum Staudt, 02602 106 75 75. An der Abendkasse kostet der Eintritt 4 Euro. Das Schalala findet in der zum Veranstaltungsort umgebauten alten Kirche in Staudt statt. Da durch deren Größe die Anzahl der Tickets begrenzt ist, empfiehlt es sich, im Voraus Karten zu besorgen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Staudt kann man sich glücklich singen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Initiative Hachenburg Plastikfrei: Auszeit zum Entschleunigen

Hachenburg. Kleine, aber natürlich auch große Besucher dürfen sich auf das Vorlesen von schönen Weihnachtsgeschichten freuen, ...

Noch mehr Australien im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Bürstenschwanz-Rattenkänguru verdankt seinen Namen dem buschigen Haarkamm auf der Schwanzoberseite. Das kleine ...

Zwei PKW in Selters geknackt und ausgeraubt

Selters. Im Zeitraum vom 21. November bis 3.Dezember wurden in Selters, Neustraße, aus einem geparkten, verschlossenen Ford ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Westerburg erwarb wichtige Quellen zur Westerwälder Geschichte in Rennerod

Rennerod / Westerburg. Die Zeiten haben sich grundlegend verändert und nur noch die älteren Bewohner beider Städte kennen ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Weitere Artikel


IHK Koblenz ehrt ehrenamtliche Prüfer bei Schifffahrt

Koblenz. Etwa 1.000 Prüfer gingen am Nachmittag an Bord der MS RheinEnergie und verbrachten gemeinsam einen festlichen Abend. ...

„Wo Bäche verschwinden und Steinzeitmenschen wohnten“

Breitscheid. Badesachen hätte man vor etwa 380 Millionen Jahren nicht vergessen dürfen, wenn man zu dieser Zeit im Gebiet ...

Der Stöffel-Park – Mekka der Trucker-Szene

Enspel. Wie in jedem Jahr war auch 2019 das Gelände des Stöffel-Parks bis auf die letzte Ecke mit Trucks belegt. Wie in Erfahrung ...

Eigenleistung fördert Wohnqualität in Giesenhausen

Giesenhausen. Mit Investitionsmittel von rund 180 000 Euro konnte das „Haus Alhäuser“ für die gemeindliche und private Nutzung ...

Geburtstagsspende: 5.000 Euro für Musik-Arbeit in der Region

Wissen. 5.000 Euro kamen insgesamt zusammen: Ulrich Schmalz, ehemals Bundes- und Landtagsabgeordneter für die heimische CDU ...

Neuer Klinikstandort: Abgeordnete sehen offene Fragen und viele Chancen

Region. Die Pläne für den neuen Standort eines so genannten Westerwald-Klinikums, das die bisherigen DRK-Krankenhausstandorte ...

Werbung