Werbung

Nachricht vom 26.09.2019    

Oktoberfest für Senioren vom Demenznetzwerk

„Hui Wäller, allemol“, mit diesen Worten vollzog Verbandsbürgermeister Richter-Hopprich, seinen ersten Fassanstich beim ersten Oktoberfest für Senioren in der Stadthalle Montabaur. Das Demenz-Netzwerk-Montabaur-Wirges-Wallmerod hatte zum 5-jährigen Jubiläum des Netzwerkes eingeladen. Richter-Hopprich und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland eröffneten die Veranstaltung mit motivierenden Grußworten. Schirmherrin der Veranstaltung war Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Wegen Terminüberschneidungen konnte sie leider nicht teilnehmen. Sie ließ ganz herzliche Grüße über die Netzwerkkoordinatorin Margit Chiera ausrichten.

Tanzbein schwingen zur Musik der "Halben Lunge". Fotos: privat

Montabaur. Mit knapp 200 Besuchern war die Stadthalle gut gefüllt und mit Blasmusik von der „Halben Lunge“ wurde auch das älteste Tanzbein geschwungen. Ein Mitmach-Sitztanz der Bewohner des St. Josef Hauses in Arzbach brachte gute Stimmung in den Saal.

Vor fünf Jahren haben sich durch die Initiative der Pflegestützpunkte, ambulante Pflegdienste, stationäre Einrichtungen, Therapeuten, die örtlichen Krankenhäuser, Alltagsbegleiter, der Behindertenbeauftragte, Vertreter der Verbandsgemeinden Montabaur, Wirges und Wallmerod sowie der Kreisverwaltung als Netzwerk zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist die Versorgung pflegebedürftiger und an Demenz erkrankter Menschen sowie die Unterstützung der Angehörigen.

Mit jährlichen Vorträgen von Experten in den drei Verbandsgemeinden, Veranstaltungen zum Thema „Demenz und Pflege“ und der Angehörigensprechstunde im Krankenhaus Koblenz/Montabaur mit dem Chefarzt und Oberarzt der Geriatrie, wurde schon einiges erreicht. Demenz und Pflege sind sensible Themen und die Kräfte glauben erreicht zu haben, dass man heute in der Region offener damit umgeht.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und das nächste Oktoberfest findet voraussichtlich 2020 in Meudt (VG Wallmerod) statt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Oktoberfest für Senioren vom Demenznetzwerk

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.07.2020

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Ein 9-jähriger Junge erlitt am Sonntagabend schwere Verletzungen, als er in Nistertal, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Durchgangsstraße auffuhr. Bei der Kollision mit einem PKW wurde das Kind auf die Windschutzscheibe geschleudert. Der schwer verletzte Junge wurde mit einem Hubschrauber in die Kinderklinik geflogen.


Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

In der jüngsten Vergangenheit ist der Öffentlichkeit und der Politik bewusst geworden, wie kritisch die ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen ist. Deswegen haben verschiedene Akteure im Gesundheitswesen mit Unterstützung der VG-Verwaltung und des Krankenhauses Selters vor Monaten einen Verein gegründet, der mit verschiedenen Aktivitäten zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung in der VG Selters beitragen möchte.


Politik, Artikel vom 06.07.2020

CDU Bad Marienberg steht zum Freibad in Unnau

CDU Bad Marienberg steht zum Freibad in Unnau

Es steht außer Frage, das Freibad in Unnau ist mit seiner idyllischen Lage eines der schönsten Freibäder im Westerwaldkreis. Allerdings muss das in die Jahre gekommene Schwimmbad dringend saniert werden. Eine große Mehrheit in den beteiligten Gremien entschied sich mit den Stimmen der CDU-Fraktionen im Stadt- und Verbandsgemeinderat für die umfängliche Sanierung, deren Investitionsvolumen mit 2,5 Millionen Euro angesetzt ist.


Westerwälder Tischler-Innung führt Freisprechung durch

Üblicherweise ehrt die Tischler-Innung Westerwaldkreis ihre erfolgreichen Prüfungsabsolventinnen und -absolventen in einem würdigen Rahmen und sucht hierfür immer eine besondere Location aus. In diesem Jahr fiel die Veranstaltung der Pandemie zum Opfer. Dennoch ließen es sich die Verantwortlichen nicht nehmen, den jungen Gesellinnen und Gesellen zum erfolgreichen Berufsabschluss im Haus Hergispach in Herschbach zu gratulieren und hervorragende Leistungen besonders zu würdigen.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle: drei Fahrer unter Drogeneinwirkung auf A 48

Höhr-Grenzhausen. Drei PKW-Fahrer im Alter zwischen 28 und 29 Jahren standen unter der Einwirkung von Amphetamin und THC. ...

Neunmal Ferien to go

Bad Marienberg. Los geht’s am 10. Juli ab 19 Uhr mit einer kreativen Näh-Nacht im Evangelischen Gemeindehaus Bad Marienberg. ...

Kind durch Kollision mit PKW schwer verletzt

Nistertal. Am 5. Juli ereignete sich gegen 19 Uhr in der Büdinger Straße in Nistertal ein Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriges ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Gelebte Ökumene statt Sommerfest auf dem Hachenburger Marktplatz

Hachenburg/Kroppach/Alpenrod. Die Evangelischen Kirchengemeinden der Region Hachenburg nutzen die Gelegenheit zu einem gemeinsamen ...

Neu qualifizierte Fachärztin mit Zulassung bleibt in Selters

Selters. Auch wenn die Aktivitäten durch die Corona Pandemie ins Stocken geraten sind, freut sich Dr. Wolfgang Renz, der ...

Weitere Artikel


Das Mittelrhein-Museum öffnet für Kinder die Türen

Koblenz. Sie erfahren, wie man am besten Kunstwerke aufbewahrt, wie sie verpackt werden, wenn sie auf Reisen gehen und was ...

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Montabaur. Resolution des Westerwälder Kreistages:
Der Nauberg im Westerwald bei Hachenburg ist ein unzerschnittener bewaldeter ...

Dierdorf/Selters unterstützt ambulante Versorgung in Hachenburg

Dierdorf/Selters/Hachenburg. Bereits seit Oktober 2017 konnte Dr. Fritz-Joachim Despang mit seinem allgemeinchirurgischen ...

Theater „Fratze im Kopp“ spielt Komödie von Erich Kästner

Gemünden. Doch worum geht’s bei dieser Komödie?

Der gutmütige Geheimrat Eduard Tobler will die Menschen studieren. Deshalb ...

Raub in Westerburger Stadtpark

Westerburg. Am Dienstag, 24. September gegen 22.30 Uhr war ein 19 Jahre alter Mann aus der Verbandsgemeinde Hachenburg zusammen ...

Glaube in Klang und Farbe

Wetzlar. Ergänzt wird das Ganze durch einzigartige Gemälde zum selben Thema, zu dem sich Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland ...

Werbung