Werbung

Nachricht vom 25.09.2019    

Rockets starten in die neue Saison

Vorbereitung ist ja ganz nett: Das erste Mal wieder in Schlittschuhen auf dem Eis. Das erste Testspiel. Die erste Auswärtsfahrt. Das Wiedersehen mit den Fans. Doch was ist schon „ganz nett“ im Vergleich zu: Endlich wieder Visier runter und so richtig Eishockey spielen? Die Saison geht los - und Eishockey wird sich ab Freitag wieder ganz anders anfühlen: Intensiv, emotional, mit Spielfreude und echten Zweikämpfen. Zum Auftakt in der Regionalliga West empfängt die EG Diez-Limburg am Freitagabend (20.30 Uhr) den Neusser EV in der Eissporthalle am Diezer Heckenweg. Nur zwei Tage später geht es zu den Eisbären nach Hamm (18.30 Uhr).

Kevin Lavallee beim Bully. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. „Ich bin richtig froh, dass es wieder losgeht“, sagt Rockets-Trainer Frank Petrozza. Also „froh“ mit Sternchen, denn Trainer sehen immer zwei Seiten der Medaille. „Sagen wir es so: Ich bin froh, aber die Vorbereitung war nicht lange genug. Insgesamt waren wir in vier Wochen zehn Mal auf den Eis. Und das mit einem neuen Kader und einem neuen System. Jede Einheit ist wichtig. Aber wir stecken immer noch in einem Prozess. Aber so wird es vielen Vereinen gehen.“

Immerhin: Die vielen starken Gegner in der Vorbereitung haben den Prozess vermutlich beschleunigt, denn dem Kader wurden schnell die linken und rechten Grenzen aufgezeigt. „Wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen. Aber die Testspiele haben uns alles abverlangt. Das war gut so. Ich bin mir sicher, dass die Saison viele sehr gute Gegner und viel Spannung verspricht. Oftmals wird die Tagesform entscheiden.“

Die wird schon am Freitag und am Sonntag immens wichtig sein, wenn sich die EGDL mit Neuss und Hamm misst. „Ich kenne die Spieler in Neuss, kann den Kader in seiner Gesamtheit aber noch nicht gut einschätzen. Wir werden uns ohnehin ganz auf unser Spiel konzentrieren müssen. Dafür werden wir auch diese Woche hart arbeiten im Training und wichtiges Feintuning betreiben.“



Dem Auftakt gegen Neuss folgt am Sonntag das Gastspiel in Hamm: „Für mich einer der Favoriten auf die Meisterschaft, zusammen auch mit Herford. Beide Teams haben personell nur auf einzelnen Positionen etwas verändert, während wir ziemlich viel am Kader verändert haben. Die Konstanz im Team kann ein Vorteil sein. Aber auch wir haben einen starken Kader, mit dem ich zufrieden bin. Jetzt schauen wir von Spiel zu Spiel, wie wir in die Saison kommen.“ Personell fehlen wird am Freitag definitiv Andre Bruch, bei weiteren Spielern ist aufgrund einer grassierenden Grippe der Einsatz fraglich, aber sicherlich nicht unmöglich. „Dienstag im Training haben ein paar Jungs gefehlt, um fit zu werden für das Wochenende“, berichtet der Rockets-Trainer.

Der Ausblick
Freitag, 20.30 Uhr: EGDL versus Neusser EV
Sonntag, 18.30 Uhr: Eisbären Hamm versus EGDL
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Kommentare zu: Rockets starten in die neue Saison

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Überzeugend am heimischen Heckenweg: Starke Rockets gewinnen gegen Essen

Limburg. Noch vor der Partie wurde Kapitän David Lademann für seinen 150. Einsatz im Trikot der Rockets geehrt. Den Gästen ...

Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

Weitere Artikel


1.000 Euro für Hospiz St. Thomas in Dernbach

Dernbach. Eva-Maria Hebgen, Leiterin des Hospizes, ist dankbar für diese großzügige Spende. „Wir wissen Ihre Spende sehr ...

Kostenfreie geführte Wanderung in Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Bei Stopps unter anderem an der Ostersmühle oder am Kaiserstuhl wird es Erläuterungen geben, sodass neben ...

Neugestaltung des Hachenburger Friedhofs am Steinweg wird angepackt

Hachenburg. Stefan Leukel wies zu Beginn daraufhin, dass im Haushalt 2019 bereits Finanzmittel für die Dachsanierung und ...

Der Wald verdurstet ...

Region. Auch in diesem Jahr gab es im Sommer ein Regendefizit von 27 Prozent gegenüber dem langjährigen Vergleichswert. Das ...

WWV Bad Marienberg auf dem 7-Weiher-Weg

Bad Marienberg. Von hier aus ging es am Campingplatz vorbei zum Hofmanns-Weiher, weiter auf Feld- und Waldwegen und auf dem ...

Schüsse in Bendorf – Täter ermittelt

Bendorf. Am Abend des 15. August mussten Teile von Bendorf gesperrt werden, weil dort Schüsse fielen. Wir berichteten. Nachdem ...

Werbung