Werbung

Nachricht vom 25.09.2019    

Herbstfashion in Altenkirchen lockt mit Bewährtem und Neuem

Endlich wieder Herbstfashion in der Kreisstadt: Für Sonntag, den 29. September, hat der Aktionskreis Altenkirchen das beliebte Format ein wenig weiter entwickelt. Highlights wie die Moden- und Autoschau gehören weiter dazu. Das Unterhaltungsprogramm lockt diesmal mit Tanz und Jazz. Und dass das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst.

„Schräglage“ unterhält die Gäste der Altenkirchener Herbstfashion am 29. September. (Foto: PR/Archiv AK-Kurier)

Altenkirchen. Traditionelles erhalten und mit neuen, regionalen Angeboten erweitern: Das hat sich er Aktionskreis Altenkirchen e.V. für die Herbstfashion 2019 vorgenommen. Das Ergebnis können die Besucher am nächsten Sonntag, dem 29. September, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr erleben und genießen. „Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den goldenen Herbst begrüßen“, freut sich Aktionskreis-Vorsitzende Katja Lang auf die Gäste in der Kreisstadt.

Es wird getanzt
Neben dem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr hat der Aktionskreis viele Attraktionen und Stände in die Stadt locken können: Ab 13 Uhr werden die Gäste auf dem Marktplatz durch Tanz- und Sportvorführungen auf der Bühne unterhalten. Es präsentieren sich die Tanzstudios „Step In“ und „Dance Point“, die Cheerleader „Heavenly Force“ sowie der „Sportclub Optimum“. Für den traditionellen Part steht die beliebte Modenschau, bei der die teilnehmenden Modehäuser ihre neue Herbst- und Winter-Kollektionen präsentieren. Beginn ist um 14.30 Uhr. Neben einer großen Autoschau im Bereich des Schlossplatzes ergänzen die Autohäuser die Modenschau mit der Präsentation jeweils eines Aktionsmodells.

Top-Jazz mit „Schräglage“
Zu den Neuerungen der diesjährigen Herbstfashion gehört dann im Anschluss ein zweistündiger Auftritt der Jazzband „Schräglage“ auf der Aktionsbühne: Top-Jazz aus dem Westerwald, der die Besucher zum Verweilen, Genießen und Mitmachen animieren wird. Für das leibliche Wohl ist mit vielen herbstlichen Spezialitäten bestens gesorgt. In Zusammenarbeit mit dem „Unikum“ in Altenkirchen werden eine Reihe regionaler Marktstände in die Innenstadt kommen und ab 11 ihre Waren präsentieren.

Wer will Saft pressen?
Weitere Attraktion ist eine mobile Saftpresse, bei der die Besucher eingeladen sind, ihre Ernte mitzubringen und vor Ort zu köstlichem Apfelsaft verwandeln zu lassen. Eine E-Bike Teststrecke sowie eine Kinderhüpfburg runden das erweiterte Angebot der diesjährigen Herbstfashion ab. „Viele kulinarische Stationen in der gesamten Stadt, attraktive Angebote des Einzelhandels sowie ein breites Unterhaltungsprogramm garantieren einen erlebnisreichen Sonntag in Altenkirchen“, verspricht der Aktionskreis in seiner Ankündigung. (red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herbstfashion in Altenkirchen lockt mit Bewährtem und Neuem

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 26.01.2020

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Am Freitagabend wurden in Merkelbach und Hachenburg zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser verübt. In beiden Fällen gelangte/n der oder die Täter durch gewaltsames Öffnen eines Fensters im Erdgeschoss in die Wohnungen, die durchsucht wurden. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck. Die Polizeiinspektion Hachenburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Region, Artikel vom 25.01.2020

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

VIDEO | Kurz vor Mitternacht schrillten die Melder der Feuerwehren Meudt, Wallmerod, Siershahn und Herschbach, weil der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße in Meudt gemeldet worden war. Die 60 Feuerwehrkräfte konnten eine Person aus dem Gebäude retten und den Brand schnell löschen.


Winterwanderung des Westerwaldvereins Bad Marienberg auf den Köppel

Neunzehn Wanderfreunde starteten zur Winterwanderung, die auf den Köppel bei Ransbach-Baumbach führte. Mussten die Fahrgemeinschaften noch bis Montabaur mit dichtem Nebel kämpfen, war der Weg zum Köppel dann nebelfrei und fast kam die Sonne durch.




Aktuelle Artikel aus der Region


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Stelen-Rundweg Grenzhausen- Neuer Flyer zeigt 28 Objekte

Höhr-Grenzhausen. Der Rundweg startet am Keramikmuseum Westerwald (Lindenstraße 13) und ist etwas mehr als zwei Kilometer ...

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Merkelbach. Am Freitag, den 24. Januar, zwischen 17 und 21 Uhr, kam es im Kapellenweg in Merkelbach zu einem Einbruch mit ...

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Meudt. Am 24. Januar, um 23.49 Uhr, wurden der Feuerwehr und der Polizei der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Montabaur. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die Zukunft ...

Weitere Artikel


Landesjugendorchester spielt Benefizkonzert in Betzdorf

Betzdorf. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer gibt das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz am ...

Neue Kita Peterstor offiziell eingeweiht

Montabaur. „Die Kinder werden hier ein gutes Zuhause finden“, sagte Hausherrin und Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland bei ...

Neue Reanimationshilfe im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach im Einsatz

Dernbach. „Bereits in der Testphase waren wir begeistert von diesem mobilen Gerät, das wir zu allen Notfällen in unserem ...

Vollgas-Partyspaß zum 7. Wahlroder Oktoberfest

Wahlrod. Klar, dass zur Wahlroder Kirmes auch das Oktoberfest gehört. In diesem Jahr erstrahlt das Festzelt zum Auftakt am ...

Feierliche Vernissage und Preisverleihung des 14. Westerwaldpreises

Höhr-Grenzhausen. Gerade dieser gewünschte Dialog zwischen Keramik und Kunst hat sich in den letzten Jahren immer mehr verwirklicht. ...

Der HARDCORE Staudt wird 20 Jahre

Staudt. Als Special Guests erwartet der HARDCORE zum einem das Gesangsduo Maren Gerlach (Staudt) und Diana Nazarenus (Wirges). ...

Werbung