Werbung

Nachricht vom 24.09.2019    

Ural-Kosakenchor: Ivan Rebroff-Gedenkkonzert

„Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff“ – 95 Jahre nach der Gründung durch Andrej Scholuch präsentiert der Ural Kosaken Chor auf seiner aktuellen Tournee mit traditionellen Liedern aus dem alten Russland auch eine musikalische Hommage an Ivan Rebroff. Mit den Stimmen der berühmten Ural Kosaken erklingen die Lieder des unvergessenen Sängers, ohne ihn dabei zu kopieren.

Ivan Rebroff. Fotos: Veranstalter

Oberwambach. Kunst, und die Musik besonders, ist die ausdrucksvollste Sprache, die jedes Volk versteht; es ist die dauerhafteste Brücke, die die Nationen verbindet.“ (Andrej Scholuch, 1963)

Anlässlich der Tour durch Deutschland und Europa 2019 mit Gedenkkonzerten zum 11-jährigen Todestag Rebroffs wird ein Programm zu Gehör gebracht, was in dieser Weise noch nie von einem anderen Kosakenchor vorgetragen wurde: Neben bekannten Liedern von Ivan Rebroff aus „Anatevka“ und „Dr. Schiwago“ sowie russisch-orthodoxen Gesängen werden natürlich auch Melodien und Volksweisen aus Ost und West zur Aufführung gelangen. Dazu ertönen beliebte klassische Werke von Brahms oder Lehar und andere unvergessene Lieder. Begleitet wird der Chor von den Instrumenten Balalaika, Bass-Balalaika und Bajan.

Am Samstag, 26. Oktober um 18 Uhr in der Ev. Kirche Oberwambach, Kirchstraße 14. Kartenpreise: Vorverkauf: 18 Euro + Gebühr / Abendkasse: 23 Euro. Vorverkauf: www.reservix.de; Getränke Müller, Hauptstraße 2, Oberwambach. Einlass und Restkarten ab 17 Uhr.

Information: www.ural-kosaken-chor.com; www.facebook.com/musiccontactsystem; (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ural-Kosakenchor: Ivan Rebroff-Gedenkkonzert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerverletzter Kradfahrer auf Weide gefunden - Zweirad verschwunden

Am Pfingstmontag, 1. Juni, 19:30 Uhr, wurden die Rettungskräfte von einer schwerverletzten Person auf einer Weidenfläche unweit des Hofes zur Hohen Linde, Dreisbach in Kenntnis gesetzt. Vor Ort lag eine männliche Person schwerverletzt mitten auf der Weidenfläche. Der Fall gibt der Polizei noch Rätsel auf.


A48: Motorradunfall eine leicht- und eine schwerverletzte Person

Am heutigen Pfingstmontag kam es gegen 17:45 Uhr zu einem Motorradunfall auf der Bendorfer Rheinbrücke der Autobahn A 48. Zur Unfallaufnahme und Rettung mussten beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden.


Brand eines Heizkessels, Hausbewohner leicht verletzt

Am Montag, dem 1. Juni um 0.24 Uhr wurde der Polizei Montabaur der Brand eines Wohnhauses in der Ortslage Helferskirchen gemeldet. Ersten Ermittlungen zur Folge geriet der Heizkessel der Ölheizung aus bislang unbekannten Gründen in Brand.


Region, Artikel vom 02.06.2020

Whisky und Gin flossen auf Autobahnparkplatz

Whisky und Gin flossen auf Autobahnparkplatz

Am heutigen Dienstag (2. Juni) gegen 10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen, gemeinsam mit den Kameraden aus Görgeshausen zu einem kuriosen Einsatz auf die A3 in Richtung Köln alarmiert. Auf dem Parkplatz der Raststätte Nentershausen fanden die Einsatzkräfte einen LKW der Gin und Whisky in Big Packs geladen hatte vor.


Region, Artikel vom 01.06.2020

Evangelischer Autogottesdienst in Stein-Neukirch

Evangelischer Autogottesdienst in Stein-Neukirch

Einfahrt war ab Viertel nach fünf. Dann kamen die Autos im Minutentakt. Die Einweiser an der Zufahrt zur Kirmeswiese in Stein-Neukirch und diejenigen, die die Autofahrer in die vorgesehenen Spuren lotsten, hatten alle Hände voll zu tun. Rund 100 Autos standen schließlich in Reihen zu je neun Wagen auf der Wiese. Besetzt mit meist zwei bis vier Familienmitgliedern, die ab 18 Uhr den ersten Autogottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinden Neukirch, Liebenscheid und Rabenscheid erleben wollten.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Buchtipp „Jeder kommt mal dran“ von Antonia Fournier

Oberdreis. Jeder kommt mal dran: der Undurchschaubare genauso wie der Morgenmuffel, der Gleichgültige, die wissende Alte ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Zehnter Hadamarer Orgelspaziergang – ökumenisch und virtuell

Hadamar. Die Videos ermöglichen es auch, den Kirchenmusikern viel genauer zuzuschauen als in einem herkömmlichen Konzert. ...

Kultureller Sommernachtstraum könnte Wirklichkeit werden

Hachenburg. Mit voller Unterstützung durch die beiden Bürgermeister, Peter Klöckner und Stefan Leukel, arbeitet das Team ...

Weitere Artikel


Zusammen mit Fridays for Future auf die Straßen

Rennerod. Da wollten Ute und Markus Reifenberg nicht abseits stehen und für Rennerod ein Zeichen setzen. Vor der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Schmetterlinge verschönern den Begegnungsraum in Selters

Selters. Insgesamt hat es sechs Stunden gedauert, bis Isabella Horz, Viktoria Schmidt, Isabelle Schweitzer, Helga Wojtaszewsky ...

Mit 8000 Holzklötzen und Druckverband biblische Geschichten kennengelernt

Bad Marienberg. Die Gleichnisse, die Jesus seinen Jüngern vor 2.000 Jahren erzählt, sind voller anschaulicher Symbole: Senfkörner, ...

Hochkarätige Sprache, beste Unterhaltung: Heiner Feldhoff las in Altenkirchen

Altenkirchen. „Täter und Opfer friedlich vereint.“ So begrüßte Heiner Feldhoff sein Publikum im vollbesetzten Saal des Theodor-Maas-Hauses ...

NABU Hundsangen on Tour: Naturschutz im Wandel der Zeit

Hundsagen. Vor Ort wurde die Reisegruppe von Herrn Zobel (einem erfahrenen und engagierten Naturführer) empfangen, der uns ...

Unternehmensrundreise im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Tatsache ist, dass auch die Unternehmen im Westerwald einen weiterhin wachsenden Personalbedarf - nicht ...

Werbung