Werbung

Nachricht vom 23.09.2019    

Enrico Förderer ist Meister im Rok Cup Germany 2019

Am vergangenen Wochenende war es so weit. Das Saisonfinale des ROK Cup Germany im Rahmen der ACV Kart Nationals stand im Pro Kart Raceland in Wackersdorf auf dem Programm. Auf der 1.222 Meter langen Strecke sollten die letzten Punkte der Saison vergeben werden, was spannende Finalläufe versprach, denn bei den Minis und Junioren war noch kein Titel fest vergeben. So auch bei Enrico Förderer, zwar reiste er mit 33 Punkten Vorsprung mit einem ordentlichen Polster als Führender an, jedoch hätte ein Ausfall alles verhindern können. So sollte es glücklicherweise nicht sein und Leuterod kann sich über einen „neuen/alten" Meister freuen.

Enrico Förderer auf dem Weg zum Erfolg. Fotos: Photography

Leuterod/Wackersdorf. Gestartet wurde freitags im freien Training, bis dann am Samstag-Abend die Super Pole, beziehungsweise das Zeittraining startete. Als Drittletzter ging er auf die Strecke und sicherte sich mit nur 0,004 Sekunden Rückstand den zweiten Startplatz. „Eine gerade Startzahl ist immer die schlechtere Seite zum Starten. Da muss ich beim Start schon aufpassen, denn auf Platz 3 steht mein direkter Verfolger und nur er könnte mir den Titel noch wegnehmen", erzählt Enrico.

Aber alles lief perfekt für den Piloten von Treffer Motorsport. Beim Erlöschen der roten Startampel konnte er direkt auf Platz 1 fahren, da der Polesetter nicht so gut weg kam wie er. Nun gab Enrico die Führung nicht mehr aus der Hand und siegte mit unglaublichen 8,5 Sekunden Vorsprung. Dies bedeutete gleichzeitig, dass er sich somit genügend Punktevorsprung erarbeitet hatte, dass er den Meistertitel sicher hatte. Egal was im zweiten Rennen passierte, er hatte nichts mehr zu befürchten. Zwar wollte er auch den Finallauf für sich entscheiden, jedoch musste er sich mit Platz 2 zufrieden geben. Den Pokal für den Tagessieg durfte jedoch er mit nach Hause nehmen.

Mit fünf Siegen in Folge erhielt er dann am Sonntag-Abend den Pokal sowie das Ticket zur Weltmeisterschaft, die im Oktober in Italien stattfinden wird. Er hat es als Erster geschafft, nach dem Rok Mini Titel im letzten Jahr, in der nächsthöheren Klasse auch den Champion Titel bei den Junioren zu sichern. „Damit haben wir alle überhaupt nicht gerechnet, da er gerade von den kleinen zu den doch erfahreneren Junior Piloten Aufstieg. Am Anfang der Saison hatten wir auch noch unsere Schwierigkeiten, aber durch die vielen Rennen, die Enrico fuhr, fühlte er sich immer sicherer und so gelang uns in Kerpen im Sommer unser erster Sieg. Dass danach fünf weitere folgen würden, hätten wir nicht für möglich gehalten. Umso mehr sind wir stolz auf unseren gemeinsamen Erfolg und freuen uns, wieder aufs Weltfinale fahren zu dürfen!", so das Team um Enrico Förderer.

Enrico wird am Wochenende des 5. und 6. Oktober als Vorbereitung auf die WM die vom 10. bis 12. Oktober stattfinden wird, an der Troffeo de Autunno in Lonato/Italien teilnehmen. Dort wird er im Werksteam von Energy Kart betreut, was ihm Max Treffer von Treffer Motorsport ermöglichen wird. Hier bekommt das Team optimale Betreuung um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

„Ein ganz großes Dankeschön an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben: mein Team, meine Familie, mein Fanclub und natürlich meine Sponsoren, mit denen ich optimale Bedingungen erhalte, um mich so mit meinen Erfolgen dafür bedanken zu können", so Enrico freudestrahlend. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Enrico Förderer ist Meister im Rok Cup Germany 2019

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Wirtschaft, Artikel vom 27.01.2020

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Nun ist es „offiziell“: Aus dem ehemaligen „Wilddieb“ am Zoll in Höhr-Grenzhausen wurde das Restaurant und Bar „Fischer`s“. In monatelanger Arbeit haben der Eigentümer, die Schützengesellschaft „Germania „ Grenzhausen 1861 e.V., und die neuen Pächter Michelle Fischer und Sascha Limberg die Räumlichkeiten aufwendig und „mit viel Liebe zum Detail“ renoviert.


Region, Artikel vom 27.01.2020

Abfahrtskontrollen des Schwerlastverkehrs

Abfahrtskontrollen des Schwerlastverkehrs

Im Sinne der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn, führte die Polizeiautobahnstation Montabaur am Sonntagabend Kontrollen der LKW-Fahrer in mehreren Tank- und Rastanlagen entlang der A 3 durch. Fünf unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer wurden am Fahrtantritt gehindert.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets verlieren auswärts in Neuwied

Diez-Limburg. „Gratulation an Neuwied. Die Bären haben verdient gewonnen.“ Frank Petrozza suchte am Sonntagabend nicht lange ...

SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall, Fahrer stark alkoholisiert - Zeugenaufruf

Hergenroth. Am Montag, den 23. September, gegen 6:05 Uhr verursachte ein 57-jähriger männlicher Autofahrer einen Verkehrsunfall ...

Einbruch ins Pfarrhaus und Überfall auf Fußgänger in Hachenburg

Hachenburg. Unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters im Laufe des Samstags in das Pfarrheim in der Salzgasse ...

Schlägereien in Bad Marienberg und Wahlrod

Wahlrod. Am Samstag-Abend wurde die Polizei zu einer Schlägerei an die Grillhütte in Wahlrod gerufen, an der die Kirmesjugend ...

Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 I 19

Montabaur. Die Ausstellung soll dazu anregen, sich mit der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland auseinander ...

Vogelzug live am Wiesensee erleben

Hundsangen. Beim Birdwatch am 5. und 6. Oktober laden NABU-Gruppen deutschlandweit zum gemeinsamen Zugvögel-Beobachten ein. ...

Kantersieg für Rockets in Haßfurt

Diez-Limburg. „Ich schaue nicht auf das Ergebnis, ich schaue eher auf die Kleinigkeiten“, sagte EGDL-Trainer Frank Petrozza ...

Werbung