Werbung

Nachricht vom 20.09.2019    

Das Hachenburger JuZe-Programm im Oktober

Im Oktober haben Hachenburger Kinder und Jugendliche Europa im Blick, üben Selbstbehauptung und Gewaltprävention, sind beim Kindertag und Mädchentag aktiv und beteiligen sich beim offenen Kochtreff und Fußballtreff. Anmeldung zu den Angeboten ist ab Montag, dem 23. September möglich unter 02662 – 2488 oder per E-Mail an info@jugendzentrum-hachenburg.de.

Symbolbild: Jugendzentrum Hachenburg

Hachenburg. Europa im Blick:
Besuch des Parlamentariums in Brüssel am Montag, 7. und 8. Oktober für Jugendliche ab 14 Jahren. „Wir entdecken unseren Kontinent mit seiner Vielfalt und seiner Politik auf eine besondere Art in der europäischen Hauptstadt Brüssel mit: einem 360 Grad Surround-Film, eine interaktive virtuelle Reise durch Europa und seine Mitgliedsstaaten, eine riesige 3D-Lichtinstallation und vieles mehr. Natürlich werden wir auch die Stadt besichtigen und shoppen gehen. Außerdem werden wir das Atomium besuchen.“ Abfahrt Montag 6 Uhr, Rückkehr Dienstag circa 23 Uhr. Teilnahmegebühr 38 Euro inklusive Übernachtung, Frühstück und Besuch im Atomium. In Kooperation mit dem Kreisjugendschutz des Westerwaldkreises, Jochen Bücher und gefördert durch freiwillig von der Verbandsgemeinde Hachenburg zur Verfügung gestellte Mittel zur Demokratieförderung.

Schließung: Das Jugendzentrum ist vom 3. bis 8. Oktober wegen Brückentag und der Fahrt nach Brüssel geschlossen.

Selbstbehauptung und Gewaltprävention für Kids:
Skills 4 Life am Freitag, 11. Oktober, von 9 bis 16 Uhr für alle Kids von 8 bis 12 Jahren.
Schon im Grundschulalter ist ein selbstbewusstes Auftreten wichtig, um bedrohlichen Situationen oder Konflikten entgegenzuwirken. Der Kurs befasst sich mit Verhaltensweisen gegenüber Jüngeren, Gleichaltrigen und Erwachsenen, sei das nun im Notfall oder während eines Konfliktes auf dem Schulhof. Spielerisch werden Übungen zum Erkennen und Wahrnehmen von unterschiedlichen Gefühlen durchgeführt. In Rollenspielen werden Handlungsstrategien zur Deeskalation erlernt und trainiert. Dazu zählen Distanzaufbau, Selbstbehauptung und Zivilcourage. In kooperativen Spielen geht es um einen wertschätzenden Umgang untereinander. Kosten: 8 Euro, bitte Verpflegung mitbringen. In Kooperation mit dem Kreisjugendschutz des Westerwaldkreises, Jochen Bücher. Referent: Lukas Bode, Referent Skills 4 Life Köln



Kindertag:
Montag, 14. Oktober von 16 bis 18.30 Uhr für Kinder von 7-12 Jahren. „Gestaltet eine kreative Wanduhr für euer Kinderzimmer. Wir haben verschiedene Muster und Vorlagen aus denen ihr euch eure Lieblingsuhr gestalten könnt.“ Kosten: 5 Euro inklusive Getränke.

Mädchentag:
Einen gruseligen Halloween Kuchen backen am Donnerstag, 17. Oktober von 16 bis 18.30 Uhr für Mädels von 10 bis 13 Jahren. „Bald ist Halloween…. Wir backen einen leckeren Kuchen und dekorieren diesen mit Grabsteinen, Kürbissen und vielem mehr. Anschließend werden wir unser Kunstwerk probieren. Zum Abschluss lassen wir den Mädelstag mit ein paar Spielen ausklingen.“ Kosten: 3 Euro inklusive Getränke.

Offener Kochtreff:
Donnerstag, 25. Oktober, von 16.30 bis 20 Uhr für alle Kids ab 11 Jahren. Gemeinsam lernen die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung, günstig, gesund und lecker tolle Gerichte aus aller Welt zuzubereiten. Kosten: 3 Euro, inklusive Getränke.

Offener Fußballtreff:
mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr für alle Kids ab 13 Jahren.
Treffpunkt ist um 18:20 Uhr im Jugendzentrum, ihr geht gemeinsam mit unserem Trainer in die Rundsporthalle Hachenburg, bitte Schuhe mit hellen (nicht farbigen) Sohlen mitbringen.

Anmeldung ab Montag, dem 23. September unter 02662 – 2488 oder per E-Mail an info@jugendzentrum-hachenburg.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Das Hachenburger JuZe-Programm im Oktober

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brände in Höhr-Grenzhausen und Bad Marienberg

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag, dem 21. Oktober kam es in Höhr-Grenzhausen, Ferbachstraße, ...

Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Weitere Artikel


7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Große Fotoausstellung im Tertiärum

Enspel. Die neue Ausstellung setzt die Meisterwerke der Mitglieder in den Mittelpunkt. Schließlich geht es um „60-Jahre Westerwälder ...

Ländliche Versorgung für Krankenhaus Dierdorf-Selters keine Frage

Dierdorf/Selters. Dabei stößt man auch pauschal in das gleiche Horn, der in diesem Sommer publizierten Studie „Zukunftsfähige ...

Hochklassig: TC Horhausen lud zum DTB-Ranglistenturnier

Horhausen. Der TC Horhausen veranstaltete zum wiederholten Mal sein Jugendturnier des Deutschen Tennisbundes (DTB) in den ...

Engagierter Bürger verhinderte vermutlich Schlimmeres

Niederahr. Dank des Engagements des Bürgers mussten durch die 14 angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederahr, die gegen ...

So jung wie Seidensticker und Anna Blume

Dernbach. Im Jahr 1951 trat sie dem Orden der Armen Dienstmägde Jesu Christi bei und legte nur zwei Jahre später ihr Gelübde ...

Werbung