Werbung

Nachricht vom 18.09.2019    

Info-Veranstaltung: „Waldwirtschaft der Zukunft“

Der Westerwald ist in Bezug auf den Klimawandel und den daraus resultierenden Borkenkäferbefall stark betroffen, große Fichtenbestände gehen zugrunde. Aber auch Eschen und andere Laubbäume stehen unter enormem Stress, sterben ab oder sind stark gefährdet. Die Gemeinden sind als größter Waldbesitzer stark interessiert wie ein nachhaltiger, klimagerechter und bezahlbare Waldwirtschaft der Zukunft aussieht.

Hendrik Hering. Foto: privat

Mörlen. Daher hat Hendrik Hering für Montag, den 23. September, 19 Uhr im Bürgerhaus in Mörlen eine Veranstaltung organisiert, mit der er einen breiten Informationsaustausch anstoßen möchte. Er möchte das Know-how von Landesforsten und des Forstministeriums vorstellen, aber auch unmittelbar erfahren, wie die Situation konkret vor Ort ist und welche individuellen Probleme sich daraus ergeben.

Mit Georg Wilhelm hat MdL Hering einen anerkannten Experten für diese Fragen gewinnen können. Er ist Waldbaureferent des Forstministeriums und Buchautor.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Einführung durch Hendrik Hering, MdL
2. Übersicht über das Schadensbild durch Michael Weber, Forstamtsleiter Rennerod
3. Strategie des Landes über ein klimagerechtes waldbauliches Konzept vorgestellt von Georg Josef Wilhelm, Landesforstministerium
4. Fragen und Diskussion (PM, Thomas Mockenhaupt)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Info-Veranstaltung: „Waldwirtschaft der Zukunft“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Junge Union Westerwald veranstaltet Seminar zu Internetsicherheit

Höhr-Grenzhausen. Dabei ist jedes Gerät mit gespeicherten Nutzerdaten, jeder Server auf der anderen Seite der Welt und nicht ...

Neue Radkarte „Fahrradfahren rund um den Köppel“

Höhr-Grenzhausen/ Montabaur/ Ransbach-Baumbach/ Wirges. Vier Rund- Strecken zwischen rund 20 und 50 Kilometern und zusätzlich ...

Weitere 250.000 Euro Landes-Zuschuss für Hachenburg

Hachenburg. „Mit dem Geld werden elf städtische Maßnahmen gefördert, unter denen neben Planungsleistungen zum Beispiel die ...

CDU-Waldforum: Was wird aus unserem (Wester-)Wald?

Ransbach-Baumbach. CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB und der CDU-Fraktionsvorsitzende im Westerwälder Kreistag, ...

Internetbasierte Fahrzeugzulassung

Montabaur. „Knapp 20 Millionen Zulassungsvorgänge von PKW im vergangenen Jahr – die Kraftfahrzeug-Zulassung ist eines der ...

Unternehmensrundreise führte durch den oberen Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Bei der abschließenden Auswertung nach einem ganzen Tag voller Gespräche und Erkenntnisse, meinte Landesbehindertenbeauftragter ...

Weitere Artikel


Spannende Jobs gibt es auch in der Region

Montabaur. Mit dem Portal www.fachkräfte-regional.de, haben Unternehmen ...

Projekttag "Reine Männersache" schloss mit erfolgreichem Konzert

Ruppach-Goldhausen. Der Männerchor des GV Cäcilia Ruppach-Goldhausen unter der Leitung von Carola Schnell eröffnete das Konzert ...

Seniorengymnastik für alle „Ü-80“ im Buchfinkenzentrum

Buchfinkenland. Wie immer treffen sich alle ab 80 Jahre, die dabei sein wollen, um 14 Uhr am Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach ...

Die MANNschaft beim Triathlon in Bad Sobernheim

Hachenburg. Der Start wurde in sieben Startgruppen aufgeteilt, je fünf Schwimmer starteten pro Bahn. Florian und Philipp ...

Michael Bathe ist neuer Leiter des Finanzamts Montabaur-Diez

Mainz/Montabaur. „Ich freue mich, Michael Bathe heute zum neuen Vorsteher des Finanzamts Montabaur-Diez zu ernennen. Herr ...

Am Rande des Weltreichs: Marienthaler Forum blickt nach China

Altenkirchen. China steht im Mittelpunkt einer Kooperationsveranstaltung des Marienthaler Forums und der Westerwälder Literaturtage ...

Werbung