Werbung

Nachricht vom 17.09.2019    

Auf dem Neumarkt aufgetankt und los geht`s

Angesichts des zunehmenden Verkehrs im Kreisel auf dem Hachenburger Neumarkt mutet die historische Fotografie eines einzelnen dort an einer Zapfsäule tankenden Automobils um 1930 befremdlich an. Wie lebte es sich in der „guten alten Zeit“? Wie sah das Hachenburger Stadtbild vor etwa 100 Jahren aus? Zwei von zahlreichen Fragen mit denen sich am Abend des 7. September ein Vortrag im Löwensaal des Vogtshofs befasste.

Tankstelle auf dem Neumarkt (um 1930). Foto: Stadt-Archiv Hachenburg

Hachenburg. Am Vorabend zu der bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals 2019“ lud die Stadt Hachenburg beziehungsweise das Stadtarchiv zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Aufbruch ins 20. Jahrhundert – Historismus, Jugendstil und Heimatschutz im Westerwald“ ein.

Bis heute wird die historische Innenstadt Hachenburgs, die um 1880 angelegten Ringstraßen sowie der Neumarkt von Bauten geprägt, deren Architektur die Formensprache des Historismus beziehungsweise der Gründerzeit verrät. Aufwändig gestaltete mit reichem Bauschmuck versehene Fassaden (zum Beispiel die Villa Lang an der Abzweigung zur Nisterstraße) dokumentieren eindrucksvoll den Wohlstand des aufstrebenden Bürgertums in Hachenburg um 1900.

Bereits in den 1920er Jahren zog die seit 1882 an die Eisenbahnlinie angeschlossene, in der reizvollen Landschaft des Westerwaldes gelegene Kommune Touristen an. Quartier boten nicht nur die Gastronomiebetriebe innerhalb der Stadt, sondern auch in den umliegenden Ortschaften der Kroppacher Schweiz, wie das 2017 abgebrochene Hotel Müller in Kroppach [Kroppacher Türmchen] oder das Gasthaus Weyer in Oberhattert. Das Hotel Friedrich sowie andere Häuser wiesen eigene Tanzsäle und Kegelbahnen auf. Auf die bereits in Wilhelminischer Zeit bestehende Krise auf dem Wohnungsmarkt (Wohnungsmangel) reagierte man ab den 1920er Jahren mit umfangreichen städtebaulichen Maßnahmen, die vor allem die Architektur des Heimatschutzes favorisierten. In Abkehr von den schmuckreichen Fassaden des Historismus und des Jugendstils entstanden zahlreiche zumeist schlichte zweigeschossige Wohnbauten.

Den Abschluss des Vortrags bildeten Ausführungen zu den zum Teil schmerzlichen Verlusten an Bauten der Gründerzeit in Hachenburg und Umgebung (zum Beispiel Villa Pickel 1975; Tanzsaal des Hotel Friedrich 2014 und anderen). Bauliche Zeugnisse der zu Beginn des 20. Jahrhunderts florierenden Heimatschutzarchitektur finden sich auch im Umland von Hachenburg, wie zum Beispiel die sich in einem beklagenswerten Zustand befindliche alte Schule in Atzelgift (1922) oder die den gleichen Bautyp repräsentierende als privates Wohnhaus genutzte Schule in Oberhattert.

Resümierend bleibt festzuhalten, dass der Vortrag mehr bot als einen nostalgischen Spaziergang durch das alte Hachenburg. Mahnend verwies der Referent auf die Gefährdung der überlieferten Bausubstanz durch Leerstand und fehlende Nutzung. (Dr. Jens Friedhoff; Stadtarchiv Hachenburg; Perlengasse 2; D-57627 Hachenburg; j.friedhoff@stadtarchiv-hachenburg.de)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Auf dem Neumarkt aufgetankt und los geht`s

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Stolz zeigt Carmen Müller ihr neues Reich: Auf rund 400 Quadratmetern, die sich in zehn unterschiedliche Räume aufteilen, geht es um Qualitätsförderung, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Rückstellproben mit verschiedenen Temperaturzonen bis hin zur Simulation von Biertransporten und Alterungsverhalten der Biere. Wichtiger Bestandteil der Hachenburger Bier-Schule in der ersten Etage sind Bierstilkunde, Geschmacksverkostungen und Rohstoffschulungen. Denn Fortbildung für die Mitarbeiter/innen findet regelmäßig und verpflichtend hier statt.


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Als erste Gemeinde im Westerwald nahm Kadenbach ein Angebot des NABU Montabaur zu einer Beratung zur ökologischen und naturverträglichen Dorfgestaltung wahr. Durch zunehmende Bodenversieglung, Steingärten, Verrohrung von Bächen und Gräben verschwinden nicht nur Lebensräume von Pflanzen und Tieren in dörflichen Gemeinden, sondern verändert sich auch das Wohlfühlklima, so NABU-Bildungsreferentin Katharina Kindgen.


SPD-Fraktion tage in Nistertal: Politik wird nicht nur im Wahlkampf gemacht

Nun ist die neue Wahlperiode in der Verbandsgemeinde gut über ein Jahr alt und die SPD in der VG Bad Marienberg hat sich richtig ins Zeug gelegt. In den vergangenen 14 Monaten nach der Konstituierung des Verbandsgemeinderates ist die SPD durch viele gute Initiativen und Ideen für ihre Heimat aufgefallen.


„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jazzmusik der 20er und 30er

Selters. Die Musiker Gregor Groß, Frank Bergmann, Armin Franz, Johannes Pfeifer, Karl Fedke, Marian Zygmunt sowie die Sängerin ...

Open-Air-Konzert im Stöffel mit Mirko Santocono am 24. Oktober

Enspel. Sein Debüt-Album „Meine Zukunft ist anders“ erschien 2019. Auch mit seinem Titel „Farben“ hat er bewiesen: Unterhaltungsmusik ...

Von entspannten Songs bis hin zu heißen Rockrhythmen

Enspel. Und die kleine Mathilda (10 Jahre), die unbedingt Praktikantin sein möchte, legt Besuchern gekonnt das Armband um. ...

Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

“CARA“ am kommenden Sonntag in der Stadthalle Montabaur

Montabaur. Deshalb lief auch der Vorverkauf für die erste Veranstaltung in der neuen Corona-Kulturreihe „Folk & Fools – Spezial“ ...

Buchtipp: „Die Schrecken des Pan“ von Ursula Neeb

Dierdorf/Hamburg. Doch die Idylle hat Risse, denn auch eine exklusive Suchtklinik für reiche und einflussreiche Prominente ...

Weitere Artikel


Hochkaräter Halle kommt zum Test nach Diez

Diez-Limburg. Du kannst Eishockey einfach als einen Sport ansehen - umziehen, auf das Eis gehen, spielen, schwitzen, duschen, ...

Telefon-Hotline: Wie schädlich sind Energydrinks für Kinder?

Montabaur. „Gerade für Heranwachsende sind aufputschende Softdrinks bedenklich“, warnt Alexander Greco von der DAK-Gesundheit ...

Showroom #2 wird eröffnet

Molsberg. Künstler und Künstlerinnen: Pedro Boese / Joe Borg / Chatherine Chaillou / Juraj Gabor / Dénesh Ghyczy / Frank ...

MEDIAN Klinik Wied gehört TOP-Rehakliniken

Wied. Mit der Empfehlung, die für das Haus seitens des FOCUS ausgesprochen wurde, steht die Klinik Wied bei MEDIAN aber nicht ...

Neuer Einführungskurs „Betreuungsrecht und seine Praxis“

Wirges/Montabaur. Dieses Amt erfordert einige rechtliche Kenntnisse. Gerade jetzt, da wieder eine Gesetzesänderung zum Jahreswechsel ...

Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

Werbung