Werbung

Nachricht vom 14.09.2019    

Tradition und Moderne beim großen Schustermarkt in Montabaur

Von Helmi Tischler-Venter

Am Samstag 14. September um 10 Uhr eröffnete Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland vor dem historischen Rathaus Montabaur den Schustermarkt 2019 offiziell. „Es gibt hier ein altes Sprichwort: Wenn die Schuster feiern, dann ist schönes Wetter“, strahlte sie mit der Sonne um die Wette. Musikalisch schwungvoll umrahmt wurde diese Eröffnung von der Sechs-Personen-Combo „Young harmonic Brass“.

Impressionen vom Schustermarkt. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Montabaur. Wieland verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass viele Menschen das schöne Wochenende für einen Besuch des Schustermarkts nutzen mögen. Im Vorfeld waren viele aktive Menschen an dessen Vorbereitung beteiligt: Der Stadtrat beschloss, den Schustermarkt noch größer zu gestalten und Gelegenheit zum Treffen von Alt und Jung zu schaffen in Zusammenarbeit mit den Einzelhändlern und den Betreibern in und am FOC. Altstadt und Umfeld sind verbunden. Es geht sogar in die Luft, weil der Luftsportclub Holler sich mit Rundflügen über Montabaur und den Schustermarkt engagiert. Dank einer guten Zusammenarbeit von Verwaltung, City-Management, Ordnungsamt, Bauhof und Elektrikern und der Umsetzung der Planung durch die Firma Spack Medien sowie finanzieller Unterstützung durch Sponsoren, konnten der Karoline-Kahn-Platz als „Mehrgenerationen Platz“ mit Karussell, Kinderschminken, Ballon-Aktionen, Sitzmöglichkeiten und Verpflegung und der Konrad-Adenauer-Platz mit Info-Ständen, Foodstand und hochwertigen Wein- und Cocktailbars mit Sitzmöglichkeiten einbezogen werden. Zudem wird dort an beiden Tagen das DTM Rennen vom Nürburgring auf Leinwand live übertragen.

Diese Neuerungen müssen sich noch herumsprechen, denn auf den beiden Plätzen war die Besuchermenge überschaubar. In den Geschäften herrschte reger Betrieb, denn sie beteiligen sich am gesamten Wochenende an der Aktion „Heimat shoppen“ und der Sammelaktion des Montabaurer Werberings. In diesem Jahr findet auch die erste große Schustermarkt „Schnitzeljagd“ statt.

Um die Tradition sichtbar werden zu lassen, baute vor dem historischen Rathaus die „Schuhmacherey Becker“ ihre Manufaktur auf. Traditionelles Handwerk und moderne Waren wechseln sich mit vielfältigen Vereinsaktionen ab. Es gibt Federweißen von Rhein und Nahe, Blumenzwiebeln, Kürbisse und Herbstdekoration. Weihnachtsbaumdekoration aus Holz, warme Wolle und Adventskalender sind auch schon erwerbbar. Wer das Besondere sucht, findet zum Beispiel Aromatherapie für Hunde, mitwachsende Kinderkleidung und Papiercollagen, alles Unikate. Für die Kinder gibt es Hüpfburgen und für die Männer Feuerwehrfahrzeuge und fahrbereite Enten (2CV).

Der Schustermarkt findet noch am Sonntag von 11 bis 18 Uhr mit offenen Geschäften statt. Von 16 bis 18 Uhr singen die Sudhausboys. Nach den Marktzeiten bietet die Kneipen- und Gastrolandschaft in Montabaur natürlich weitere Möglichkeiten zu verweilen. Für die Verbindung zwischen Innenstadt, am Fashion Outlet, alter Galgen und Kesselwiese sorgen sonntags mehrere „Bimmelbahnen“. Das Wetter soll am Sonntag warm und sonnig bleiben. Schustermarktwetter zum Bummeln und Genießen.

Weitere Infos, Stadtplan und das komplette Programm gibt es hier und bei Facebook unter „Kultur in Montabaur“. htv


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Tradition und Moderne beim großen Schustermarkt in Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


18-jähriger Alkoholisierter flüchtet mit Golf vor der Polizei

Heute Nacht versuchte ein junger Fahrer mit seinem Golf vor der Polizeistreife zu flüchten. Dabei fuhr er sich am Ortseingang von Westernohe in einer Wiese fest. Ursächlich für den Fluchtversuch war der Alkoholkonsum des 18-Jährigen, sodass der Tatbestand der Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinwirkung gegeben ist.


Dämmung oberste Geschossdecke: Pflicht oder Kür?

INFORMATION | Die oberste Geschossdecke von Wohngebäuden muss nach der Energieeinsparverordnung nachträglich gedämmt werden, wenn noch keine Dämmung vorliegt oder ein definierter Mindestwärmeschutz nicht eingehalten wird. Wahlweise kann auch die Dachschräge gedämmt sein.


Region, Artikel vom 23.02.2020

Unfallflüchtiger Fahrer und betrunkener Fahrer

Unfallflüchtiger Fahrer und betrunkener Fahrer

In Rennerod fuhr ein Unfallverursacher nach dem Zusammenstoß auf einem Parkplatz einfach davon. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen. Durch einen Zeugenhinweis konnte ein erheblich alkoholisierter Mann in Höhn angetroffen und an weiterem Autofahren gehindert werden.


Schwungvolle Karnevalssitzung brachte den Humorpalast in Alpenrod zum Beben

Pünktlich um 20.11 Uhr begrüßte Sitzungspräsident Ingo Rudnick das närrische Volk aus Alpenrod und West-Europa zur diesjährigen Karnevalssitzung der Ortsvereine. Nach einem donnernden Einstieg mit einer Hommage an Jöckels „Alpenroder Hütte“ und einen Seitenhieb auf die Nachbarn aus Linden, gab er die Bühne und Bütt frei für das schwungvolle Unterhaltungsprogramm des Abends.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Liturgie kommt aus Simbabwe
Westerburg. Unter dem Bibelvers „Steh auf und geh!“ aus dem Johannes-Evangelium haben in diesem ...

Unfallflüchtiger Fahrer und betrunkener Fahrer

Rennerod. Am 22. Februar, in der Zeit von 11.05 Uhr bis 11.20 Uhr, ereignete sich auf dem LIDL-Parkplatz in Rennerod eine ...

Dämmung oberste Geschossdecke: Pflicht oder Kür?

Montabaur. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar ...

Der Weg in die Achtsamkeit - Einführungsabend in Montabaur

Montabaur. Die Kosten betragen 8 Euro, um Anmeldung wird gebeten. Bei genügend Interesse kann sich an den Einführungsabend ...

18-jähriger Alkoholisierter flüchtet mit Golf vor der Polizei

Rennerod-Westernohe. Am Samstag, dem 22. Februar, gegen 1:30 Uhr, versuchte der 18 Jahre alte Fahrer eines VW Golf einer ...

Weitere Artikel


Zwei Fahrer auf Autobahn eingeschlafen und eine Unfallflucht

Montabaur. Am Freitagvormittag gegen 11:10 Uhr kam es auf der Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt bei Montabaur zu einem ...

Westerburg im Coca-Cola Sammelfieber

Westerburg. Diese brauchten nicht lange weiter nach Mitgliedern zu suchen. Denn schon am Eingang baute Achim Geißler aus ...

In die Zukunft denken: Tag der offenen Tür bei Mann Naturenergie

Langenbach bei Kirburg. Riesenandrang bereits am Samstagmorgen (14. September) bei der Firma Mann in Langenbach: An diesem ...

Neubau: Heizen mit Holz

Montabaur. Holz als Rohstoff ist - bei richtiger Verwendung in einer modernen Feuerstätte - ein umweltgerechter Brennstoff, ...

Camerata Musica singt in spätgotischer Atmosphäre

Hadamar/Limburg. Erneut arbeitet die Kulturvereinigung Hadamar als Veranstalter mit dem Hotel Nassau-Oranien zusammen, das ...

Von Frauen für Frauen: Sisterhood ist ein besonderer Gottesdienst

Herschbach. Jede Frau wird schon an der Tür persönlich begrüßt. In einem halbstündigen Vorlauf zu dem eigentlichen Gottesdienst ...

Werbung