Werbung

Nachricht vom 13.09.2019    

Infotag der Westerwälder Frauenverbände

Das Fototeam Hessen e.V. hat eine Ausstellung konzipiert, die von den Westerwälder Frauenverbänden, in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle und der Seniorenleitstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, in Montabaur vorgestellt wird. Die Ausstellung wird am 20. September, um 10 Uhr im Foyer der Kreisverwaltung eröffnet. Sie dient als Rahmenprogramm für den Infotag „Armut im Alter – weiblich?!“ der aus organisatorischen Gründen bereits um 12 Uhr endet.

Armut im Alter - weiblich? Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Montabaur. Edith Sauerbier, Gewerkschaftssekretärin bei der DGB Region Koblenz, hält ein Impulsreferat. Sauerbier: „Das Thema Alterssicherung spielt bei der Lebensplanung häufig eine untergeordnete Rolle. Es ist deshalb wichtig, gerade Frauen zu informieren und die Wichtigkeit aufzuzeigen.“

Die Ausstellung illustriert sehr anschaulich, dass nicht individuelles Fehlverhalten, sondern politische Entscheidungen immer mehr Menschen im Alter arm machen. Sie zeigt auch, dass Altersarmut vor allem weiblich ist. Die Mitglieder vom Fototeam Hessen haben zur Kamera gegriffen und Betroffene ebenso wie künftig Betroffene fotografiert. Sie haben mit ihnen gesprochen und ihre Geschichten aufgeschrieben. Herausgekommen ist eine Ausstellung, in der 13 Menschen im Alter zwischen 20 und 77 Jahren mutig ihr Gesicht zeigen und erzählen, warum Altersarmut für sie ein Thema ist, jetzt oder in der Zukunft. Die Texte regen zum Nachdenken und hoffentlich auch zum Handeln an.

Im Anschluss an den Vortrag findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt und es besteht Gelegenheit zum Austausch und Gespräch.

Die Ausstellung ist bis 27. September im Foyer der Kreisverwaltung in Montabaur während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen. An allen Tagen gilt freier Eintritt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Infotag der Westerwälder Frauenverbände

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August ab 9.30 Uhr laden das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kreisgrüne nehmen an Befahrung teil

Montabaur. So betonte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Christian Schimmel: „Der Ball liegt eindeutig bei LBM ...

„Die Partei“ – Kreisverband Westerwald wählt neuen Vorstand

Winnen. Ein Einzug in den Landtag klingt dabei selbst für Experten längst nicht mehr nur ambitioniert oder amüsant. „Nein, ...

Selters: Mitreden bei der Stadtentwicklung

Selters. „Dabei verstehen wir die Bürgerinnen und Bürger als Experten in eigener Sache“, sagt Dipl. Ing. Friedrich Hachenberg. ...

3,8 Millionen Euro für 21 Radwegeprojekte im ländlichen Raum

Region. „Wir stärken damit den Radverkehr in den Regionen und machen unsere ländlichen Räume noch attraktiver. Von Radwegen ...

Unnau erhält Förderung für „Mehr Grün im Dorf“

Unnau. Dieses Vorhaben hat MdL Hendrik Hering bewogen, sich gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Heidrich mit Ortsbürgermeisterin ...

Caan: Ein großer Schritt in die Zukunft

Caan. „Mit dieser Förderung hat die Ortsgemeinde Caan die Möglichkeit den Ort zukunftsorientiert auszurichten und aufzustellen. ...

Weitere Artikel


Natur, Kunst und Kalter Krieg

Buchfinkenland/Montabaur. Vor einem der mächtigen Munitionsbunker wartete Ulrike Bettermann schon auf die hochaltrigen Gäste. ...

Einzelhandel im Westerwaldkreis lädt zum „Heimat shoppen“ ein

Montabaur. 2019 beteiligen sich erstmals über 50 Städte und Gemeinden aus allen vier rheinland-pfälzischen IHK-Bezirken an ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Ärztlicher Vortrag über Erkrankungen der Speiseröhre

Selters. Der ärztliche Vortrag findet am 25. September um 17:30 Uhr im Medizinischen Versorgungszentrum, Waldstraße 10 in ...

Ausstellung „Jenseits des Eigentlichen“ in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Genau dem stellt sich der Maler Gerard Kever aus der Region Hamburg in seiner neuen Ausstellung „Jenseits ...

Vom Zug erfasst: Zwei Tote bei Unglück im Neuwieder Bahnhof

Neuwied. Am Freitagnachmittag (13. September) gegen 14.30 Uhr ereignete sich im Neuwieder Bahnhof ein Unglücksfall. Zwei ...

Werbung