Werbung

Nachricht vom 12.09.2019    

Bäume sind Sonnenkraftwerke mit Speicher

Von Förster Frank Krause

Bäume vollbringen die Leistung innerhalb von 100 Jahren von einem kleinen Samen zu einem 10 Tonnen schweren Individuum heranzureifen. Dazu benötigt der Baum neben Wasser und Nährstoffen, die er dem Boden entzieht, noch CO2 (Kohlendioxid) aus der Luft. Mithilfe des Chlorophylls, das den Blättern und Nadeln ihre grüne Farbe verleiht, spaltet der Baum das Kohlendioxid auf. Er stellt Zucker her, mit dem er seine Holzmasse aufbaut. Die für diesen chemischen Prozess benötigte Energie entnimmt der Baum dem Sonnenlicht.

Auf der Dachfläche ist mittig eine 21 Quadratmeter große Fläche mit Solarthermie-Modulen installiert. Darüber und darunter befindet sich jeweils eine Reihe mit acht Photovoltaik-Modulen. Fotos: Frank Krause

Anhausen. Im Prinzip wirkt die Baumkrone wie ein Sonnenkollektor. Der Stamm (Holzkörper) fungiert als Speicher für die Sonnenenergie und den Kohlenstoff.

Baumwachstum und Holznutzung wirken dem Klimawandel entgegen
Wer etwas gegen den Klimawandel tun möchte, sollte also möglichst viele Bäume pflanzen, um möglichst viel CO2 in den Bäumen zu binden. Ideal ist es, das Holz anschließend in langlebigen Holzprodukten zu verarbeiten, damit die Speicherung über einen längeren Zeitraum wirkt.

Aber auch das Verbrennen von Holz ist akzeptabel. Zwar wird dabei das gespeicherte CO2 wieder freigesetzt, doch dies passiert auch, wenn das schwache Holz oder Kronenholz lediglich im Wald verrottet. Und nachwachsendes Holz zu verbrennen ist auf jeden Fall besser, als fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas einzusetzen, die unter fragwürdigen Umständen gewonnen und über weite Strecken zu uns hin transportiert werden.

Selbst zum Baum werden…
Eine Möglichkeit es den Bäumen nachzutun ist es, Sonnenenergie selbst zu nutzen. Dazu kann man eine Photovoltaik-Anlage (zur Stromproduktion) oder einer Solarthermie-Anlage (erhitzt in feinen Röhren Wasser) oder am Besten gleich Beides installieren lassen. Die Energie der Sonne ist schier unerschöpflich und steht kostenlos und steuerfrei zur Verfügung.



Mit der Photovoltaik-Anlage etwa kann man für Gestehungskosten von weniger als 10Cent/kWh seinen eigenen Strom produzieren; das ist nur etwa ein Drittel dessen, was die Energieversorger verlangen. Durch den Einbau eines Batteriespeichers lässt sich die Energie auch in den Abendstunden nutzen. Beide Anlagentypen rechnen sich. Die Preise sind in den vergangenen Jahren zum Teil stark gefallen. Mittlerweile sind auch nach Osten geneigte Dachflächen rentabel. Förster Krause: „Gerne gebe ich nähere Auskünfte über eigene Erfahrungen.“ Bitte richten Sie Ihre Anfrage an frank.krause@wald-rlp.de.


Mehr dazu:   Förster Frank Krause  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bäume sind Sonnenkraftwerke mit Speicher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Erneute Polizeikontrolle in Montabaur: Sechs Fahrer unter Drogeneinfluss

Montabaur. Zudem wurde die allgemeine Verkehrssicherheit zur beginnenden kalten Jahreszeit in den Blick genommen. Insgesamt ...

Einweihung des Flügels an der IGS Selters

Selters. Bereitgestellt wurde der Flügel durch die unkomplizierte und schnelle Unterstützung des Vereins Backes e.V. aus ...

Schlossweg in Montabaur wird wegen Baumpflegearbeiten gesperrt

Montabaur. Aus Sicherheitsgründen darf während der Arbeiten dort niemand entlanggehen oder -fahren. Die Zufahrt zum Parkplatz ...

Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

DGB Westerwald informiert: Erstattungsanspruch bei Heizkosten-Nachforderungen nutzen

Westerwaldkreis. "Niemand, der jetzt durch die Nachzahlungen wegen hoher Energiepreise in Bedrängnis gerät, sollte zögern, ...

Weitere Artikel


Musikverein Herschbach unternahm Ausflug in die Pfalz

Herschbach/Minfeld. Nach einem geselligen Sommerabend mit Weinschorle und verschiedenen Spezialitäten startete der Bus am ...

NABU-Jahresprogrammplanung 2020 wird erstellt

Hundsangen. Gesucht werden wieder Ideen zum Umwelterleben, zur Umweltbildung für Jung und Alt, fantasievoll, abwechslungs-reich ...

Im Einklang mit der Natur: Mank transportiert ökologische Vielfalt in die Gastronomie

Dernbach. Der neue Servietten-Look zeichnet sich vor allem durch warme, natürliche Farbtöne und ein dezentes, naturverbundenes ...

Westerwald-Metzgerei Hüschs Landkost feiert 60. Geburtstag

Rosenheim. Seit 60 Jahren steht die Westerwald-Metzgerei Hüschs Landkost für höchste Qualität und Frische. Der Gourmetpreis ...

Unternehmensrundreise im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Tatsache ist, dass auch die Unternehmen im Westerwald einen weiterhin wachsenden Personalbedarf - nicht ...

Orgelkonzerte in Nassau und Gackenbach mit Johannes von Erdmann

Gackenbach. Die wandelnden Konzertbesucher dürfen sich in beiden Konzerten an demselben Künstler erfreuen: Johannes von Erdmann, ...

Werbung