Werbung

Nachricht vom 12.09.2019    

Die Stadt Montabaur in einem Bild von 1633 und in einem Stadtplan (1756-1763)

Die Vorstellung einer Ansicht von Montabaur aus dem Dreißigjährigen Krieg und einer französisch-sprachigen Karte aus dem 18. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt des Geschichtsvortrags, zu dem die Stadt Montabaur am Donnerstag, den 26. September, um 19 Uhr in die Bürgerhalle im alten Rathaus einlädt. Referent ist Dr. Paul Possel-Dölken, Mitglied des Arbeitskreises „Historischer Stammtisch“ in Montabaur. Das Vorwort hält der Stadtarchivar Dennis Röhrig.

Altes Rathaus. Symbolfoto

Montabaur. Die Referenten präsentieren eine Ansicht mehrerer mittelrheinischer Städte einschließlich der Stadt Montabaur aus dem Dreißigjährigen Krieg. Sie wurde in Zusammenhang mit dem Feldzug des Generals in schwedischen Diensten von Baudissin (1632/1633) stilistisch gefertigt und beim Rheinischen Landesarchiv in Duisburg entdeckt. Der Vortrag informiert über die politisch-militärstrategischen Hintergründe sowie über Parallelen zum heutigen Stadtbild.

Die Erläuterung des historischen Stadtplans aus dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763), der in der Bibliothèque Nationale de France in Paris ausfindig gemacht wurde, rundet die Präsentation ab. Er überrascht mit hoher Detailtreue und besonderem militär-strategischem Wert. Ziel der Karte war es herauszufinden, wie die Stadt Montabaur im Kriegsfall möglichst effizient belagert werden konnte. Dr. Paul Possel Dölken und Fritz Schwind, beide Mitglieder im Arbeitskreis „Historischer Stammtisch“, haben sich die Mühe gemacht, in diesen Plan 54 zentrale Orte und Objekte zu integrieren. Dadurch wird der Vortrag interessante Hintergrundinfos und Zusammenhänge präsentieren.



Die Stadt Montabaur und der Arbeitskreis „Historischer Stammtisch“ laden in loser Folge zu geschichtlichen Vortragsabenden ein. Der Eintritt ist frei. Wer sich näher für diesen historischen Stadtplan interessiert, erhält im Stadtarchiv Montabaur weitere Infos.

Kontakt: Stadtarchiv Montabaur
Leitung: M.A. Dennis Röhrig
Konrad-Adenauer-Platz 9, Montabaur
Telefon 02602 126-376, droehrig@montabaur.de, montabaur.de

Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag und Freitag: 14 bis 17 Uhr, Dienstag: 9 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung.



Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Stadt Montabaur in einem Bild von 1633 und in einem Stadtplan (1756-1763)

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Vince Ebert in Westerburg - Make Science Great Again!

Westerburg. 90 Prozent der Amerikaner halten die Evolutionstheorie für unbewiesenen Mumpitz. 34 Prozent bezweifeln, dass ...

Buchtipp: Eine kurze Liste meiner Probleme von Mimi Steinfeld

Dierdorf/München. Cressida Catterberg ist eine chaotische junge Frau mit einem durchlaufenden momentanen finanziellen Problem. ...

"Hachenburger KulturZeit" setzt auf 2G+ bei Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht freut sich darauf, den preisgekrönten Kabarettisten H.G. Butzko am 22. Januar in ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Der Jahresstart wird bunt im Programm

Höhr-Grenzhausen. Wenn das neue Jahr beginnt, dauert es meist nicht lang und auch die “Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen ...

Theaterkabarett mit dem Duo BlöZinger im Bürgerhaus Wirges

Wirges. Vor wenigen Tagen wurde in Berlin darüber beraten, wie es mit der Kultur weitergeht: mit dem Ergebnis, dass bundesweit ...

Figurentheater in Langenbach bei Kirburg: Yakari und der Riesenvielfraß

Langenbach bei Kirburg. Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge ...

Weitere Artikel


Kostenfreie geführte Wanderung in Hillscheid ab der Hüttenmühle

Hillscheid. Zunächst geht es von dort in Richtung Hillscheider Sportplatz. Weiter durch den Wald am Limesweg entlang zum ...

Orgelkonzerte in Nassau und Gackenbach mit Johannes von Erdmann

Gackenbach. Die wandelnden Konzertbesucher dürfen sich in beiden Konzerten an demselben Künstler erfreuen: Johannes von Erdmann, ...

Unternehmensrundreise im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Tatsache ist, dass auch die Unternehmen im Westerwald einen weiterhin wachsenden Personalbedarf - nicht ...

Entspannt gründen mit dem „Start-up-Talk am Donnerstag“

Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der kostenfreien Informationsveranstaltungen, die etwa alle zwei Monate donnerstagsabends im ...

Vier neue Höhlenretter in Nomborn geprüft

Nomborn. Prüfer waren neben ihm Thorsten Wolf und Thomas Durst, beide von der Höhlenrettungsgruppe der Feuerwehr Breitscheid.

Die ...

Kita Stromberg freut sich über neues Gartenhaus

Bendorf. Josef Zils, dessen Enkelkinder die Kita Stromberg besuchen, war beim „Außengeländetag“ zugegen, um einige Spielzeuge ...

Werbung