Werbung

Nachricht vom 09.09.2019    

„fit4future Teens“ im Westerwald: Schulen können sich bewerben

Das bundesweite Präventionsprogramm „fit4future Teens“ startete zum neuen Schuljahr und noch können sich weiterführende Schulen aus dem Westerwaldkreis bewerben. Das Ziel: spielerisch einen gesünderen Lebenswandel vermitteln. ie Cleven-Stiftung und die DAK-Gesundheit sind seit 2016 mit dem Projekt „fit4future“ im Einsatz für gesunde Schulen.

Montabaur/Westerwald. Das bundesweite Präventionsprogramm „fit4future Teens“ startete zum neuen Schuljahr und noch können sich weiterführende Schulen aus dem Westerwaldkreis bewerben. Bei „fit4future“, dem Angebot von Cleven-Stiftung und DAK-Gesundheit, machen heute schon insgesamt 2.000 Grund- und Förderschulen mit. So profitieren mehr als 600.000 Schülerinnen und Schüler von diesem wissenschaftlich begleiteten und evaluierten Präventionsprojekt unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Mit der Erweiterung „fit4future Teens“ kommen nun 800 weiterführende Schulen hinzu. Ziel: spielerisch einen gesünderen Lebenswandel vermitteln.

Gesundheitsangebot für Kinder und Jugendliche
Mit „fit4future Teens“ geht das bewährte Programm nun neue Wege. So sollen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 19 Jahren auch durch einen eigenen Blog samt Challenges, Videos und interaktiven Angeboten zum Mitmachen auch außerhalb der Schule animiert werden. „Mit ‚fit4future Teens‘ bauen wir unser Gesundheitsangebot für Kinder und Jugendliche weiter aus und intensivieren unsere Präventionsarbeit an Schulen“, sagt Alexander Greco von der DAK-Gesundheit in Montabaur. „Gesundheit kennt keine Altersbegrenzung. Deshalb weiten wir ‚fit4future‘jetzt bis zum Abitur aus.“

Einfach online bewerben und mitmachen
Bewerben können sich Schulen aus dem Westerwaldkreis ganz einfach auf www.teens.fit-4-future.de. Projektstart ist bereits zum neuen Schuljahr. Es gibt noch einige wenige freie Plätze für das kostenlose Präventionsprogramm. Die Cleven-Stiftung und die DAK-Gesundheit sind seit 2016 mit dem Projekt „fit4future“ im Einsatz für gesunde Schulen. Die DAK-Gesundheit ist eine der größten gesetzlichen Kassen in Deutschland und versichert rund 5,6 Millionen Menschen. Mit „fit4future“ wurden bislang 2.000 Grund- und Förderschulen dabei unterstützt, ihre sechs- bis zwölfjährigen Kinder in ihrer gesundheitlichen Entwicklung spielerisch und nachhaltig zu fördern. Im nächsten Jahr werden mit „fit4future Kita“ auch Kinder im Vorschulalter mit in das Programm einbezogen.

• Mehr zu „fit4future“: www.dak.de/fit4future, www.fit-4-future.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: „fit4future Teens“ im Westerwald: Schulen können sich bewerben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez teilt mit, dass die Arbeiten zur Gewinnung einer verbreiterten Durchfahrt im Zuge der Bundesstraße B 255 unter dem A 3- Bauwerk bei Montabaur genau im Zeitplan liegen und sich dem Ende zuneigen. Durch die Verbreiterung wird eine weitere, zweite Fahrspur in Richtung Rennerod gewonnen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Am 7. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 173 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die beiden neuen Fälle sind in der VG Hachenburg aufgetreten.


Politik, Artikel vom 07.07.2020

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Klar positioniert haben sich Evangelische Christen bei einer Gegenveranstaltung zu einer Kundgebung von sogenannten Grundrechtsdemonstranten in Bad Marienberg. Der Verein Demos e.V. hatte zu der Gegendemo eingeladen. Die Kundgebung begann um 18 Uhr an der Bismarckstraße / Ecke Langenbacher Straße. Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 150 Teilnehmer gekommen.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.472
Positiv ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Achtung: In diesen Sommerferien ist das Jugendzentrum Hachenburg geöffnet!

Hachenburg. Die Mitarbeiter appellieren: „Schaut Euch auch bitte unser Video auf Facebook vorher genau an. Anmelden könnt ...

B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Montabaur. Während der geplanten Bauzeit wurde am Bauwerk der A 3 das Verblendmauerwerk zurückgebaut, die Arbeiten zur Verstärkung ...

Älterer Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Bendorf. Durch eine Streife der PI Bendorf konnte der Falschfahrer, der PKW Mercedes eines 77-jährigen Fahrzeugführers aus ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Weitere Artikel


Großes Lesesommer-Abschlussfest der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Büchereimitarbeiterin Ute Fährmann die Lesesommer-Teilnehmer und stellte ...

40 Jahre Altstädter Dorfmusikanten

Hachenburg. Am Sonntag, den 22. September laden die Altstädter Dorfmusikanten ab 11 Uhr zu einem Frühschoppen mit den Original ...

Zehn Jahre Ganztagsschule an der Grundschule in Nentershausen

Nentershausen. „Ein Geburtstagskind muss gefeiert werden“ findet die Schulleiterin Cornelia Nagel-Schlitt und hatte zu einer ...

Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Taschentücher aus Bambusfasern

Hachenburg. Das muss nicht sein, sagt die Initiative Hachenburg Plastikfrei und schlägt als eine mögliche Alternative zu ...

Wie das Grundgesetz das gute Miteinander von Kirche und Staat regelt

Westerburg. Eröffnet vom virtuosen Spiel des Organisten Mathias Donath, blickt zunächst der Westerburger Pfarrer Eckehard ...

Figurentheater „YAKARI – der kleine Indianerjunge“

Höchstenbach/Wirges. Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt ...

Werbung