Werbung

Nachricht vom 09.09.2019    

Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Taschentücher aus Bambusfasern

Ob Freudentränen, Lachtränen, Heuschnupfen oder einfach nur eine Schniefnase – wenn’s läuft, dann läuft’s und ruck zuck ist das Taschentuch gezückt. Das ist aber leider – mit ein paar wenigen Kollegen – in eine kleine Plastikhülle gepackt und all die kleinen Taschentuchpackungen dann noch mal in eine größere Plastikverpackung.

Taschentücher aus Bambusfasern in einer Metallbox. Foto: privat

Hachenburg. Das muss nicht sein, sagt die Initiative Hachenburg Plastikfrei und schlägt als eine mögliche Alternative zu den Hygienepapierprodukten aus Frischefasern (neben der Stoffvariante) Tücher aus nachhaltig gewachsenen Bambusfasern vor. Die einzelnen Tücher sind im 360er-Pack in Papier verpackt und werden plastikfrei in eine handliche Metalldose nachgefüllt, die in jede Hosen- oder Handtasche passt.

Mehr Infos beispielsweise unter www.da-geht-meer.de/2018/11/01/plastikfrei-die-nase-putzen/


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Taschentücher aus Bambusfasern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Einbrechern den Kampf angesagt – Große Polizeikontrolle

VIDEO | Das Thema Einbruch bewegt und verunsichert, da die Täter in einen sehr intimen Lebensbereich, die eigenen vier Wände, eindringen. Das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit im eigenen Zuhause geht ebenso verloren, wie das Diebesgut. Zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche im Westerwald führte die Polizei Kontrollen an Autobahnabfahrten durch. Wir waren mit der Filmkamera dabei.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Gewaltigen Sachschaden richtete ein älterer Brummi-Fahrer aus Litauen an, der auf dem Parkplatz eines Autohofs bei Mogendorf zwei geparkte Sattelzüge rammte. Danach fuhr er noch über einen großen Findling, bevor er vor dem Wald zum Stehen kam. Ursächlich für die unfallträchtige Fahrt war der Alkoholkonsum des Fahrers, der ihn seinen Führerschein kostete.


Politik, Artikel vom 22.01.2020

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Anlässlich des Eigentümerwechsels der Westerwälder Seenplatte an die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe trafen sich Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, des NABU und der kommunalen Gebietskörperschaften von Selters und Hachenburg.


Wirtschaft, Artikel vom 23.01.2020

Tierheim-Wünsche werden wahr

Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei den Mitarbeiterinnen des Tierheims Ransbach-Baumbach auf, als sie den großen „Geschenke-Berg“ unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Hachenburg erblickten.Die Kunden hatten während der „Tierheim-Wünsche werden wahr – Weihnachtsaktion 2019“ fleißig für die Tierheimbewohner eingekauft und die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtliche Sicherheitsberater ausgebildet

Montabaur. Nun wurden erneut 17 neue Sicherheitsberaterinnen und -berater für Senioren - elf Männer und sechs Frauen - aus ...

In Taizé Jugendliche aus aller Welt treffen

Westerburg. Die Tour kostet 120 Euro, in denen die Anreise mit Kleinbussen, die Unterbringung in Zelten und Schlafbaracken ...

Einbrechern den Kampf angesagt – Große Polizeikontrolle

Montabaur. Bekanntermaßen wird der Westerwald häufig durch "reisende" Tätergruppen heimgesucht. Sie fallen sowohl aus dem ...

Sperrung des Fitness-Parks wegen Holzerntearbeiten

Montabaur. Der Borkenkäfer hat auch vor dem Wald rund um den Fitness-Park keinen Halt gemacht. Nahezu alle Fichten in diesem ...

70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Mogendorf. Ein 70-jähriger LLW-Fahrer aus Litauen touchierte beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Autohofs mit seinem LKW ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Weitere Artikel


„fit4future Teens“ im Westerwald: Schulen können sich bewerben

Montabaur/Westerwald. Das bundesweite Präventionsprogramm „fit4future Teens“ startete zum neuen Schuljahr und noch können ...

Großes Lesesommer-Abschlussfest der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Büchereimitarbeiterin Ute Fährmann die Lesesommer-Teilnehmer und stellte ...

40 Jahre Altstädter Dorfmusikanten

Hachenburg. Am Sonntag, den 22. September laden die Altstädter Dorfmusikanten ab 11 Uhr zu einem Frühschoppen mit den Original ...

Wie das Grundgesetz das gute Miteinander von Kirche und Staat regelt

Westerburg. Eröffnet vom virtuosen Spiel des Organisten Mathias Donath, blickt zunächst der Westerburger Pfarrer Eckehard ...

Figurentheater „YAKARI – der kleine Indianerjunge“

Höchstenbach/Wirges. Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt ...

Schustermarkt in Montabaur wird erweitert

Montabaur. In Kombination mit den kulinarischen Stationen aus aller Welt mit bunten Food Trucks und internationalen Ständen, ...

Werbung