Werbung

Nachricht vom 09.09.2019    

Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Taschentücher aus Bambusfasern

Ob Freudentränen, Lachtränen, Heuschnupfen oder einfach nur eine Schniefnase – wenn’s läuft, dann läuft’s und ruck zuck ist das Taschentuch gezückt. Das ist aber leider – mit ein paar wenigen Kollegen – in eine kleine Plastikhülle gepackt und all die kleinen Taschentuchpackungen dann noch mal in eine größere Plastikverpackung.

Taschentücher aus Bambusfasern in einer Metallbox. Foto: privat

Hachenburg. Das muss nicht sein, sagt die Initiative Hachenburg Plastikfrei und schlägt als eine mögliche Alternative zu den Hygienepapierprodukten aus Frischefasern (neben der Stoffvariante) Tücher aus nachhaltig gewachsenen Bambusfasern vor. Die einzelnen Tücher sind im 360er-Pack in Papier verpackt und werden plastikfrei in eine handliche Metalldose nachgefüllt, die in jede Hosen- oder Handtasche passt.

Mehr Infos beispielsweise unter www.da-geht-meer.de/2018/11/01/plastikfrei-die-nase-putzen/



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Initiative „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Taschentücher aus Bambusfasern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei betrunkene Fahrer, ein Unfall

Kirburg. Ein 30 jähriger Mann befuhr am Donnerstagabend mit seinem PKW die Langenbacher Straße in Kirburg aus Richtung Langenbach. ...

Knuspermarkt Neuwied - Erlebnis für die ganze Familie

Neuwied. Auf dem Luisenplatz bieten zahlreiche Stände ein abwechslungsreiches Sortiment an - von interessanten Dekorationsartikeln ...

Weihnachtsmarkt lockt ab 28. November nach Bad Marienberg

Bad Marienberg. Vom 28. November bis 1. Dezember 2019 wird rund um den Marktplatz in Bad Marienberg ein erstklassiger Mix ...

Die Altstadt von Montabaur leuchtet im Weihnachtszauber

Montabaur. Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland freut sich auf viele große und kleine Gäste: „Genießen wir gemeinsam den Weihnachtszauber ...

Leiterin der Campingseelsorge verstorben

Rehe/Seeheim-Jugenheim. Sie hinterlässt drei erwachsene Kinder und drei Enkel. Nachdem die missionarische Arbeit „Kirche ...

Erneuter Hinweisaufruf nach Grabschändungen auf dem Friedhof in Wirges

Wirges. Nach einer Presseveröffentlichung im Zusammenhang mit Grabschändungen beziehungsweise Störungen der Totenruhe auf ...

Weitere Artikel


„fit4future Teens“ im Westerwald: Schulen können sich bewerben

Montabaur/Westerwald. Das bundesweite Präventionsprogramm „fit4future Teens“ startete zum neuen Schuljahr und noch können ...

Großes Lesesommer-Abschlussfest der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Büchereimitarbeiterin Ute Fährmann die Lesesommer-Teilnehmer und stellte ...

40 Jahre Altstädter Dorfmusikanten

Hachenburg. Am Sonntag, den 22. September laden die Altstädter Dorfmusikanten ab 11 Uhr zu einem Frühschoppen mit den Original ...

Wie das Grundgesetz das gute Miteinander von Kirche und Staat regelt

Westerburg. Eröffnet vom virtuosen Spiel des Organisten Mathias Donath, blickt zunächst der Westerburger Pfarrer Eckehard ...

Figurentheater „YAKARI – der kleine Indianerjunge“

Höchstenbach/Wirges. Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt ...

Schustermarkt in Montabaur wird erweitert

Montabaur. In Kombination mit den kulinarischen Stationen aus aller Welt mit bunten Food Trucks und internationalen Ständen, ...

Werbung