Werbung

Nachricht vom 09.09.2019    

Mit vollem Mund spricht man nicht…

Stimmt, mit vollem Mund spricht man nicht! Dennoch sind wir davon überzeugt, dass bei einem entspannten Mittagessen interessante Gespräche geführt werden können. Eine Gelegenheit zu bieten, bei der frisch gebackene und bereits erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer sich auf Augenhöhe begegnen, Erfahrungen austauschen und im besten Fall neue Impulse und Netzwerkpartner mitnehmen. Mit diesem Ziel haben die wfg, die IHK-Geschäftsstelle Montabaur sowie die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn zum ersten Netzwerk-Lunch an den Wiesensee eingeladen.

Montabaur. Begrüßung, Namensschilder und Lose? Ja, Lose! Um für ein gute Durchmischung der Gesprächspartner zu sorgen, wurden die Tischen für jeden der drei Gänge per Los gewählt. Auf den Vergleich mit einem Speed-Dating, reagierte eine der anwesenden Damen augenzwinkernd mit Begeisterung auf die große Männerauswahl. Diese entspannte Stimmung zog sich durch die gesamte Mittagspause. Von Beginn an war aus dem Raum ein Stimmengewirr zu hören, das vermuten ließ, dass die Teilnehmenden keine Mühe hatten Themen zu finden.

Da war es keine leichte Aufgabe, sich für den nächsten Gang und den Tischwechsel Gehör zu verschaffen. “Genau das haben wir uns gewünscht”, freuen sich die Veranstalter.

Die Gäste haben direkt im Anschluss Feedback gegeben und unterschiedliche Verbesserungsvorschläge gemacht – beim Wunsch einer regelmäßigen Wiederholung waren sich alle einig. (wfg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit vollem Mund spricht man nicht…

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 18.02.2020

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

AKTUALISIERT: Die Polizei Hachenburg informiert aktuell von einem schweren Verkehrsunfall auf der B 413. Hierbei ist ein Fußgänger ums Leben gekommen. Weitere Einzelheiten gab die Polizei Hachenburg nun in einer weiteren Pressemitteilung bekannt.


Hüft- und Kniearthrose: Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis?

INFORMATION | Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis? Das ist die Frage beim nächsten Forum Gesundheit. Die Frühjahrsstaffel der Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr in der Limburger Adolf-Reichwein-Schule. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Günter Rosbach, wird sich mit Prävention und Behandlungsmöglichkeiten beschäftigen.


Region, Artikel vom 18.02.2020

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Am Dienstag, dem 18. Februar befuhr ein 76-jähriger PKW-Fahrer um 9:35 Uhr die B414, aus Richtung Hof kommend, in Fahrtrichtung Kirburg. Beim Abbiegen übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zum Unfall.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Politik, Artikel vom 18.02.2020

11,1 Millionen Euro für Ortsumgehung B 54 Rennerod

11,1 Millionen Euro für Ortsumgehung B 54 Rennerod

Für die Ortsumgehung B 54 Rennerod stellt der Bund aktuell 11,1 Millionen Euro im Investitionsrahmenplan des Bundesverkehrsministers bereit. Die Westerwälder Sozialdemokratin Gabi Weber wirbt für eine baldige Umsetzung der Planung.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Zwei Jahre DSGVO: Aktuelles zum Datenschutz

Montabaur. Zugleich bleiben aber häufig Verwirrung und Verunsicherung gerade mit Blick auf die Komplexität der Materie, die ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Hachenburg misst intelligent

Hachenburg/Koblenz. Eingebaut wurden die Geräte von der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung ...

Bewerberinfotag für Pflegeberufe an Siegener Kinderklinik

Siegen. Sie entscheiden selbst, ob sie morgens, mittags oder nachts arbeiten möchten, man wird in den Fachrichtungen beziehungsweise ...

Westerwald-Brauerei investiert kräftig in neues Sudhaus

Hachenburg. „Ein Sudhaus baut eine Brauerei höchstens alle ein bis zwei Generationen“, so Brauereichef Jens Geimer „und ...

Kamelle für Jecken im Westerwald

Eschelbach/Maxsain. Über diese und weitere süße Leckereien freuen sich die insgesamt elf Gewinnergruppen der „evm-Palettenparty“. ...

Weitere Artikel


Morgens Azubi und nachmittags Mama - Ausbildung in Teilzeit

Montabaur. Seit mehreren Jahren kann eine betriebliche Ausbildung auch in Teilzeit durchgeführt werden, wenn sich Ausbildungsbetrieb ...

Ausschüsse und Gremien des VG-Rats Montabaur

Montabaur. Laut Hauptsatzung werden zwölf Personen je Ausschuss gewählt; die Sitzverteilung soll die Mehrheitsverhältnisse ...

Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen in der Pflege

Westerwaldkreis/Wallmerod. Es gibt durchaus Alternativen. Ein verändertes Bewusstsein aller Pflegenden und rechtlichen Vertreter ...

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Montabaur. Auf zwei Zielgruppen ausgerichtet, setzt es auf intensive Betreuung, individuelle Beratung und wirksame Förderung.

Zugute ...

Andreas Hartenfels: Ist hier Artenvielfalt zu Hause?

Wallmerod. Es steht fest: Der Rückgang der Artenvielfalt endet nicht an den Grenzen unseres Landkreises oder unserer Westerwaldregion ...

Krimiabend: Rosenkrieg in der Provence

Montabaur. Es ist Mitte Mai in der Provence, und Durand genießt das Zusammenleben mit Charlotte. Doch mit der Idylle ist ...

Werbung