Werbung

Nachricht vom 08.09.2019    

Collagenausstellung in der Innenstadt von Montabaur

Vom 20. bis 27. September zeigt Mirco Pignotti, unter seinem Künstlernamen Boogie Chillun, im Rahmen der Langen Nacht der VHS, zum zweiten Mal seine Collagen in Montabaur. Dieses Mal nutzt der Künstler gleich mehrere, sehr unterschiedliche Orte in der Innenstadt als Ausstellungsorte für seine Bilder. Neben der Bürgerhalle sowie der Räumlichkeiten der Volkshochschule sind Werke im Sion am Markt und in der Kneipe Alt Montabaur zu entdecken.

Mirco Pignotti mit Frau. Fotos: Mirco Pignotti

Montabaur. Die Vernissage findet, begleitet von Live-Musik, am Freitag, dem 20. September statt. Ab 18 Uhr sind im Sion am Markt, neben Ansprachen, auch Thomas&Koral von der Band „The Acoustics“ zu hören. Auf dem Rathausplatz spielt ab 20 Uhr die Jazzband „Soundconflusion“. Der Abend endet im Alt Montabaur, in dem ab circa 22:30 Uhr die Bonner Band „Jonah Gold And His Silver Apples“ auftritt.

Im Rathaus sind die Bilder, neben der Vernissage, auch noch am Samstag, 21. September von 13 bis 18 Uhr ausgestellt. An diesem Tag wird die Ausstellung von klassischer Gitarrenmusik begleitet. Bis zum 27. September besteht die Möglichkeiten Bilder in der VHS zu betrachten.

Interview mit Mirco Pignotti:

Was ist deine Idee hinter der Ausstellung und der unterschiedlichen Räumlichkeiten, die du nutzt?
Genau wie ich sehr unterschiedliche Bilder in meinen Collagen in einen neuen Kontext setzte, möchte ich dieses Mal das Selbe mit Orten, Menschen und Musikstilen machen. Montabaur selbst als große Collage begriffen, wird selbst zu einem neuen Ganzen. Das ist meine Idee – think twice, it´s all right.

Was hat es mit dem Plakat auf sich? Wieso gehst du mit einer Frau durch die Bahnhofstraße?
Es ist eine Hommage an Bob Dylan und an sein zweites Album „The Freewheelin“. Das Cover zeigt ihn mit seiner Freundin durch die Straßen von New York schlendern. Genauso zeigt das Plakat meiner Ausstellung wie ich mit meiner Freundin durch die Bahnhofstraße gehe. Auf Dylans LP gibt es auch den Song „Don´t think twice, it´s all right“, der mich zu dem Titel meiner Ausstellung gebracht hat.

Du hast einen Künstlernamen. Was bedeutet Boogie Chillun?
Boogie Chillun ist ein Bluesstandard aus dem Jahre 1948. In dem Song beschreibt John Lee Hooker in kurzen, knappen Worten, dass man dem folgen sollte was man im Innern fühlt, um so an Orte zu gelangen, an denen es Menschen geben kann, die das gut finden was du machst.

Wie würdest du jemandem, der noch nie eine Collage von dir gesehen hat, deine Bilder beschreiben?
Es ist nicht einfach meine Bilder zu beschreiben, weil die Technik von mir vor vielen Jahren erfunden und seither weiterentwickelt wurde. Daher fehlen mir die Vergleichsmöglichkeiten, um die Bilder zu beschreiben. Ich würde dem, der fragt, empfehlen in meine Ausstellung zu kommen, um sich selber ein Bild zu machen.

Warum ist immer Musik und Bands auf deinen Ausstellungen zu hören?
Musik war schon immer meine Inspiration und heimliche Liebe. Bei allen Lebensabschnitten spielte die Musik für mich eine tragende Rolle und die wichtigsten Songs für mich lasse ich in einer Playliste bei meiner Ausstellung spielen. Vereinzelt nenne ich die Collagen nach Liedern, bei denen meine Bilder entstanden sind.

Du gibst auch Collagenkurse im Haus der Jugend und ab Samstag, 7. September auch einen VHS-Kurs? Für wen sind diese Kurse und muss man etwas besonders dafür können?
Man sollte ein Interesse an neuen Formen und Möglichkeiten mitbringen und auch evtl. eine Liebe zum Detail. Für alle ab circa 16 Jahren.

Das Interview wurde uns von dem Management zur Verfügung gestellt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Collagenausstellung in der Innenstadt von Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Michael Römling liest „Pandolfo - Der größte Neustart der Geschichte“

Hachenburg. Ein überwältigend prächtiger, phantastisch recherchierter und ungeheuer spannender historischer Roman in der ...

Buchtipp: „Eine Stadt nach Plan“ von David Macauly

Dierdorf/Oppenheim. Zuerst entschieden die Vermesser, wo man bauen sollte: flach und leicht geneigtes Land war für die Entwässerung ...

Kulturzentrum „Zweite Heimat“: Duo Diagonal – Branka & Roger

Höhr-Grenzhausen. Roger, Entertainer mit einem Charisma irgendwo zwischen Gebrauchtwagenhändler und Goofy, will mit Branka ...

Freundeskreis der Kreismusikschule Westerwald lädt ein: „Journey!“

Bad Marienberg. Stephanie Zimmer ist Harfenistin des Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz und eine gefragte Kammermusikerin.

Daniel ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

„Gestorben wird morgen“ mit anschließendem Kinogespräch

Hachenburg. Nur auf dem ersten Blick scheint die Dokumentation über Bewohner der Seniorenstadt Sun City in Arizona nichts ...

Weitere Artikel


Fulminanter Empfang der Wirtschaft bei EWM in Mündersbach

Mündersbach. Mit Recht zeigte sich Landrat Achim Schwickert in seinem Grußwort stolz über die heimische gesunde und innovative ...

Begeisterung für Alt und Jung auf dem 41. Burgen- & Parkfest

Bendorf. Bereits zum 41. Mal fand das große Volksfest im Schlosspark statt. Neben den vielen abwechslungsreichen Programmpunkten ...

Genießertreff Wein- und Schlemmerfest in Hachenburg

Hachenburg. Bekannte und neue Angebote bildeten eine kulinarische Symbiose. Es präsentierten sich langjährige Markt-Teilnehmern ...

O’zapft wird’s: Montabaur feiert Oktoberfest

Montabaur. Bei einer schönen Maß Bier, Brez’n, Obatztem, Weißwurst und anderen Oktoberfest-Schmankerln wird zwei Mal zünftig ...

Drei Verletzte durch Kollision

Montabaur. Am Sonntag, 8. September um 11:15 Uhr, befuhr eine 37-jährige PKW-Fahrerin aus dem Kreis Limburg-Weilburg die ...

Spendenaktion der Klasse 6b für die "ActionKidz"

Marienstatt. Im Rahmen der diesjährigen Aktion hatte sich die Klasse 6b des Privaten Gymnasiums Marienstatt mit ihren Klassenleitungen ...

Werbung