Werbung

Nachricht vom 03.09.2019    

Hachenburger Kulturzeit: „TRETTMANN“ und „GReeeN“ geben Konzert

Einen Tag nach der Veröffentlichung des neuen Albums schenkt „TRETTMANN“, unterstützt von Charts-Stürmer „GReeeN“, dem Westerwald am Samstag, den 14. September, ab 19 Uhr ein Konzert der Superlative. Hachenburg erlebt auf dem Alten Markt eine einzigartige Live-Show mit einem der angesagtesten deutschsprachigen Sänger.

Trettmann kommt zum Konzert nach Hachenburg. (Foto: www.kitschkrieg.de)

Hachenburg. Zusammen mit Kitschkrieg lieferte „TRETTMANN“ den Soundtrack des letzten Jahres mit Hits wie „Standard“ oder „Grauer Beton“. 2018 war auch die Krönung mit den drei wichtigsten Awards beim Preis für Popkultur: bester Song, bestes Album, bester Künstler. „TRETTMANN“ ist eine Ausnahmeerscheinung. Niemand klingt wie der der gebürtige Chemnitzer, der eigentlich schon aufgegeben hatte und sich dann noch einmal neu erfand: als Trap-Troubadour mit dem Blues im Herzen, als Lieblingssänger deiner Lieblingsrapper. Gzuz, Marteria, Jan Delay, Sido, Samy Deluxe, sie alle zogen öffentlich den Hut vor dem Mann, der klingt wie nichts und niemand sonst. Er hat deutsche Popmusik damit geprägt und wird sie noch lange prägen.

Mit „GReeeN“ konnte die Hachenburger KulturZeit einen Ausnahme-Künstler als Support gewinnen, der letzten Sommer dem Alten Markt ein legendäres Konzert schenkte – Besucherrekord! Seine Vielseitigkeit und sein einzigartiger Stil machen „GReeeN“ bei Reggae-Fans genauso wie bei Freunden des klassischen Gangster-Raps zu einem Act, den man auf keinen Fall verpassen sollte. Positive Vibes und eingängige Flows, gute Laune und lichtdurchtränkte Musik.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der aufstrebende Rapper Caylem wird als „Local Guest“ die Hip-Hop-Szene des Westerwalds repräsentieren.

Tickets sind für 32 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühren, bei den Vorverkaufsstellen der „Hachenburger KulturZeit“ erhältlich sowie online über www.hachenburger-kulturzeit.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt 37 Euro.

Beginn: 19 Uhr / Einlass: 18 Uhr
Eintritt: VVK: 32 Euro (zzgl. Gebühren) / AK: 37 Euro
Veranstalter: Hachenburger KulturZeit präsentiert von big FM, mit freundlicher Unterstützung des Kultursommers Rheinland-Pfalz
Online-Tickets und VVK-Stellen unter www.hachenburger-kulturzeit.de. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Weltmusik in Höhr-Grenzhausen: "The Paperboys" kommen aus Kanada in den Westerwald

Höhr-Grenzhausen/Westerwald. Mit einer der weltweit bekanntesten und überzeugendsten Folkbands startet die 29. Weltmusikreihe ...

Der Stöffel-Park in Enspel wird zum Broadway - Matinee mit Gesang und Klavier

Enspel. Mit ihrem vergangenen Programm "Von Operette bis Oper" haben die Sänger Stefan und Edda Sevenich (auch Moderation) ...

"16MM": Ein audiovisuelles Musikprojekt im b-05 Café

Montabaur. Am Freitagabend, 12. April, findet das Projekt "16MM" des Koblenzer Musikers Winfried Hetger im b-05 Café statt. ...

Die "Udo Klopke Band" kommt ins Jugend- und Kulturzentrum nach Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. "Ein Song sollte immer seine Geschichte erzählen, das ist das Allerwichtigste. Und so bin ich eigentlich ...

Musikinteressierte Kinder gesucht: Jugendmusikverein Holler startet mit neuer Bläserklasse

Holler. Im Rahmen eines Informationsnachmittags am Sonntag, 28. April, ab 15 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Holler stellt ...

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal erhält Kulturpreis der VG Bad Marienberg

Nistertal. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal steht seit Langem für das Musikleben in der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Kirburger besuchten die Gedenkstätte Hadamar

Kirburg. Frau Lisa Wagner führte die Gruppe durch das Gebäude und berichtete, dass es in der Einrichtung zwei Mordphasen ...

Wäller Schule in Afrika macht große Fortschritte

Korogwe/Westerwaldkreis. Es riecht nach verbranntem Holz und staubigen Boden, von irgendwoher kommt wieder mal Musik, die ...

Die Egerländer machen Halt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. In der Stadthalle von Ransbach-Baumbach fand jüngst eine Pressekonferenz statt, zu der Ernst Hutter, der ...

EG Diez-Limburg empfängt zum ersten Testspiel Oberligist Hamburg

Diez/Limburg. Es gibt Tage, die vergehen wie im Fluge. Und es gibt Tage, die ziehen sich wie Kaugummi. In der Woche vor dem ...

Radwanderung zum „Leuchtturm“ mit dem KuV Limbach

Limbach. Von der Kleinen Nister in Limbach geht es zunächst waldreich hinüber zur Großen Nister und durch deren Talbis ...

Fast 500 Besucher bei Exkursionen am Biber-Sonntag

Freilingen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) bedankte sich bei Ortsbürgermeister Thomas Kloft, der mit seiner Gattin an ...

Werbung