Werbung

Nachricht vom 03.09.2019    

Vorbildliche Personalpolitik: Arbeitsagentur zeichnet Modulbauspezialist Kleusberg aus

Der Wissener Modulbauspezialist Kleusberg GmbH & Co. KG ist von der Agentur für arbeit mit dem Zukunftszertifikat für vorbildliche Personalpolitik ausgezeichnet worden. Mit zahlreichen „Extras“ und guten Bedingungen sichert sich das Wissener Familienunternehmen seinen Status als attraktiver Arbeitgeber. „Die Führung hat erkannt, dass ein erfolgreiches Unternehmen nur mit engagierten Mitarbeitern funktionieren kann, und fährt dabei eine stringente und zukunftsorientierte Linie“, sagt Karl-Ernst Starfeld, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Neuwied.

Auszeichnung für Kleusberg: (von links) Robert Edhofer (Personalentwicklung), Lars Hajicek (Geschäftsführer), Karl-Ernst Starfeld (Leiter der Agentur für Arbeit Neuwied), Peter Hähner (Personalleiter) und Andreas Keune (Agentur für Arbeit Neuwied). (Foto: Arbeitsagentur)

Wissen. Wie gewinnt man qualifizierten Fachkräftenachwuchs für sein eigenes Unternehmen? Für Kleusberg-Geschäftsführer Lars Hajicek eine ganz klare Sache: „Die beste Werbung ist die Mundpropaganda unserer Mitarbeiter – aber das funktioniert natürlich nur, wenn sie zufrieden sind.“ Was sich erstmal wie die Vision eines jeden Chefs anhört, ist bei Kleusberg gelebter Alltag. Mit zahlreichen „Extras“ und guten Bedingungen sichert sich das Wissener Familienunternehmen seinen Status als attraktiver Arbeitgeber der Region. Dafür erhielt Kleusberg nun das Zukunftszertifikat der Agentur für Arbeit Neuwied, welches jährlich an ein Unternehmen im Kreis vergeben wird.

Innovative Wege
„Mit dem Zukunftszertifikat wollen wir Betriebe auszeichnen, die in ihrer Personalpolitik mit besonderen Ideen auf den demografischen Wandel eingehen und dem sich ausbreitenden Fachkräftemangel entgegenwirken. Bei der Firma Kleusberg gefiel uns, dass hier viele innovative Wege des Arbeitgebermarketings gegangen werden, die ganz offensichtlich ihr Ziel erfüllen“, sagt Karl-Ernst Starfeld, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Neuwied.

Viele Leistungen für Arbeitnehmer
Welche Wege sind das im Einzelnen? Hochmoderne, neuwertige Büroräume, flexible Arbeitszeiten und eine angemessene Vergütung bilden den soliden Grundstein. Darüber hinaus gibt es ein Mitarbeiterrestaurant, ein monatliches Mitarbeitergewinnspiel sowie eine steuerfreie Geldkarte, die die Mitarbeiter zum Einkaufen und Tanken nutzen können. „Und gerade erst haben wir das arbeitgebergeförderte E-Bike-Leasing eingeführt“, sagt Personalentwickler Robert Edhofer.

Das Miteinander fördern
Auch das positive Miteinander wird in dem Unternehmen gefördert, das inzwischen 900 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten beschäftigt. „Gutes Betriebsklima und Teamgeist sind unentbehrlich für die Motivation“, so Edhofer. Gemeinsame Erlebnisse wie Azubicamps sollen das stärken. Aktuell bildet Kleusberg 60 Azubis und duale Studierende aus. Diese Zahl soll in den nächsten drei Jahren auf 100 gesteigert werden. Allein in diesem Sommer haben 29 junge Menschen ihren Start in den Beruf bei dem Wissener Modulbauspezialisten begonnen.

Zukunftsorientierte Linie
Kleusberg sei ein würdiger Träger des Zukunftszertifikats, sagt Karl-Ernst Starfeld. „Die Führung hat erkannt, dass ein erfolgreiches Unternehmen nur mit engagierten Mitarbeitern funktionieren kann, und fährt dabei eine stringente und zukunftsorientierte Linie.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vorbildliche Personalpolitik: Arbeitsagentur zeichnet Modulbauspezialist Kleusberg aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Gasthaus „Grüner Ast“ nun im Besitz der Kirche

Leerstehendes Gasthaus in der Hachenburger Friedrichstrasse 1 bekommt einen neuen Verwendungszweck. Ein seit langer Zeit leerstehendes Gebäude im Eingangsbereich vom alten Markt in die Friedrichstraße hat einen neuen Besitzer. Die evangelische Kirchengemeinde Hachenburg kaufte das Gebäude und wird dort nach notwendigen Renovierungsarbeiten später ein Gemeindehaus einrichten.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Verkehrsunfall in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg am Dienstag. Es kam zu einer Berührung im Begegnungsverkehr mit einem Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.


Verkehrsunfallflucht auf der A 3 durch weißen Opel Zafira

Am Dienstagabend kam es auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln, bei Kilometer 95,400 (Gemarkung 56412 Nentershausen), zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Ein roter Honda Jazz und ein dahinter befindlicher graue Mercedes, befuhren den linken von drei Fahrstreifen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Trotz Corona zurück in den Beruf

Montabaur. Wenn es um die Chancenverteilung am Arbeitsmarkt geht, sind Frauen gegenüber ihren männlichen Kollegen oft im ...

Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Höhn. „Uns ist es wichtig, Schulabgängern aus der Region eine berufliche Perspektive zu bieten – besonders in diesem Jahr, ...

Online Vorträge der Verbraucherzentrale

Koblenz. Die Teilnahme ist kostenlos nach Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/online-vortraege möglich.

27. ...

Benefizkonzert „Hachenburger Bier-Park live“ bringt über 3.500 Euro

Hachenburg. „Bei diesem Konzert sind so rund 3.574 Euro zusammen gekommen“, freut sich Vertriebsleiter Benny Walkenbach, ...

Arbeitslosigkeit steigt leicht durch Saisoneffekt

Montabaur. Aktuell sind im Agenturbezirk, der den Westerwald- und den Rhein-Lahn-Kreis umfasst, 7.438 Menschen ohne Beschäftigung ...

MWF Hygieneartikel: Hochwertiges Desinfektionsmittel für Reisen

Freusburg. Die Firmeninhaber Achim Meier und Sven Weber betonen: „Selbst bei den Kunststoffflaschen wird auf höchste Produktqualität ...

Weitere Artikel


Westerwälder Firmenlauf 2019: Gute Laune ist programmiert

Betzdorf. Kaum ist das Betzdorfer Schützenfest am zweiten September-Wochenende vorüber, da steht das nächste Event in der ...

Fast 500 Besucher bei Exkursionen am Biber-Sonntag

Freilingen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) bedankte sich bei Ortsbürgermeister Thomas Kloft, der mit seiner Gattin an ...

Radwanderung zum „Leuchtturm“ mit dem KuV Limbach

Limbach. Von der Kleinen Nister in Limbach geht es zunächst waldreich hinüber zur Großen Nister und durch deren Talbis ...

Rekordbeteiligung beim Lesesommer in Selters

Selters. Mehr als die Hälfte der 125 Teilnehmer waren Grundschüler, aber auch viele Jugendliche versorgten sich in den letzten ...

Einen Blick hinter die Kulissen des Tischlerhandwerks werfen

Nistertal. Die Wünsche GmbH versteht sich als individueller Problemlöser mit hohem Qualitätsanspruch. Entsprechend vielfältig ...

Konzert füllte am „Antikriegstag“ Westerburger Schlosskirche

Westerburg. „Meine Seele wird von dieser wunderbaren Musik gestreichelt!“. So fasste eine Besucherin ...

Werbung