Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 31.08.2019    

Kreistag wählt Gabi Wieland zur hauptamtlichen Beigeordneten

Der neugewählte Kreistag des Westerwaldkreises kam am Freitagnachmittag (30.08.2019) zu seiner zweiten Sitzung in der 10. Wahlperiode zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Wahlen der Kreisbeigeordneten sowie die Entscheidung über die vom Kreistag zu wählenden Fachausschüsse und Gremien. In geheimer Wahl erhielt Gabriele Wieland von 49 abgegebenen 31 Ja-Stimmen.

Gabriele Wieland ist neue hauptamtlichen Kreisbeigeordnete (Foto: privat)

Westerwaldkreis. Nach erfolgter Änderung der Hauptsatzung und dem folgenden Ausschreibungsverfahren stellten sich dem Westerwälder Kreistag zwei Bewerber vor, Marco Dörner (Hachenburg) und Gabi Wieland MdL (Montabaur). Für die Wahl zur ersten hauptamtlichen Kreisbeigeordneten schlug die CDU-Kreistagsfraktion Gabriele Wieland MdL vor, seitens der SPD-Kreistagsfraktion wurde Marco Dörner vorgeschlagen. In geheimer Wahl erhielt Gabriele Wieland von 49 abgegebenen 31 Ja-Stimmen und wird damit Landrat Achim Schwickert zukünftig an herausragender Stelle bei der Arbeit für den Westerwaldkreis unterstützen.

In ihrer Bewerbungsrede hatte Wieland zuvor einen Überblick über ihre bisherigen beruflichen und politischen Aktivitäten gegeben. Sie könne einen breiten Erfahrungsschatz in die neue Funktion einbringen. Auch stelle sie sich gerne neuen Herausforderungen. Gabi Wieland wird das Landtagsmandat niederlegen, das Amt der ehrenamtlichen Stadtbürgermeisterin in Montabaur will sie jedoch weiterhin mit vollem Elan wahrnehmen. Sie sei sich bewusst, dass beide Tätigkeiten einen hohen Zeitaufwand erfordern. Aber auch bisher habe sie beweisen können, dass ein Hauptamt (Landtagsmandat) mit einem Ehrenamt (Stadtbürgermeister) durchaus vereinbar sei. Dank guter Organisation und Selbstdisziplin sowie Einschränkungen im privaten Bereich sei dies gelungen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel kennzeichnete Gabi Wieland als breit aufgestellte und kompetente Persönlichkeit, die bereits in mehreren Wahlen ihre breite Akzeptanz in der Bevölkerung deutlich machen konnte. Er sei sich sicher, dass Gabi Wieland eine sehr gute Ergänzung in der Führungsriege auf Kreisebene sei. Krempel hob in der Begründung des Wahlvorschlages der CDU-Kreistagsfraktion hervor, dass das Engagement von Wieland als ehrenamtliche Stadtbürgermeisterin nicht negativ ausgelegt werden sollte. „Man sollte froh sein für jeden Hauptamtler, der auch noch ein Ehrenamt übernimmt“. Sie sei für das Amt der Kreisbeigeordneten fachlich und menschlich hervorragend geeignet.

Zum zweiten ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten wurde Ulrich Keßler (FWG) wiedergewählt. Neuer weiterer ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter ist Klaus Koch (FDP). (PM)



Kommentare zu: Kreistag wählt Gabi Wieland zur hauptamtlichen Beigeordneten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Umfangreiche Testung in Firma aus dem Raum Montabaur

Am Dienstagvormittag (4. August) erreichte das Kreisgesundheitsamt die Mitteilung von vier bestätigten Covid-19-Fällen. Da es sich um Mitarbeiter einer großen Firma im Raum Montabaur handelt, in der zwischenzeitlich wenige weitere Personen erkrankt sind, nahm die Geschäftsleitung Kontakt zum Gesundheitsamt auf.


Stahlhofen: Polizeieinsatz mit mehreren verletzten Polizeibeamten

Bereits in der Nacht zum Sonntag (2. August) ereignete sich in Stahlhofen ein Polizeieinsatz, bei dem mehrere Polizeibeamte und der verantwortliche Täter teils schwer verletzt wurden, wie die Polizei erst heute in einer Pressemitteilung berichtet.


Auto eines Jägers verursachte selbständig Unfall

Am 6. August gegen 16 Uhr kam es auf der L309, zwischen Hillscheid und Neuhäusel zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ursache: Ein Jagdausübungsberechtigter hatte sein Fahrzeug am Waldrand oberhalb der L309 abgestellt, ohne das Fahrzeug vorschriftsmäßig gegen Wegrollen zu sichern.


Revolutionäre Teststrecke machte Großseifen bekannt

Seit 23 Jahren ist Ortsbürgermeister Jürgen Steup aktiver Kommunalpolitiker und erinnert die Bürger seiner Gemeinde demnächst mit einem spannenden Bericht über die Versuchstrecke auf einer stillgelegten Bahnstrecke, die weltweit für Aufmerksamkeit sorgte.


Region, Artikel vom 05.08.2020

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


„Wäller Kinder lernen schneller“ bleibt ein voller Erfolg

Montabaur. Ein Teil dieses Aktionsplans ist das Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“. Das Programm läuft bereits ...

Radwegeaktionstag wird ins nächste Jahr verschoben

Montabaur. Dafür werben wollte ein kreisweit geplanter und weitgehend schon vorbereiteter Radwegeaktionstag am Samstag 29. ...

VG-Werke Hachenburg sichern Klimaschutz und Energieversorgung

Hachenburg. Man könnte sich in Hachenburg gut vorstellen, die vor einigen Jahren reformierten Vorschriften des Gemeindewirtschaftsrechts ...

Kosten bei Arbeiten an bestehenden Wasser- oder Abwasserhausanschlüssen

Hachenburg. Sollten die Werke bei der Bautätigkeit feststellen, dass bestehende Hausanschlüsse zu alt oder nicht mehr intakt ...

VG Montabaur: Aufruf zum Wassersparen

Montabaur. „Wasser kommt nicht einfach aus dem Hahn. Es ist nicht unbegrenzt verfügbar. Wir stellen die Versorgung von Mensch ...

Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Hachenburg. Während einige Bürger des Hachenburger Ortsteils Altstadt bis zur nächsten regulären Wahl warten wollten, war ...

Weitere Artikel


Transporter fuhr in Hauswand

Simmern/Westerwald. Am Sonntagmorgen, 1. September, gegen 6.50 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Schönsteiner Messdiener fuhren in den Kletterwald

Wissen-Schönstein/Bad Marienberg. Insgesamt 17 Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarrei St. Katharina Wissen-Schönstein ...

Schlafforscher Hans-Günther Weeß spricht in Marienstatt

Marienstatt. Zur letzten Autorenlesung in diesem Jahr hat die Abtei Marienstatt den Schlafforscher Dr. Hans-Günter Weeß eingeladen: ...

Nach Feuer im Sägewerk: Familie Koch bedankt sich bei Helfern

Langenbach bei Kirburg. Nach dem Großfeuer im Sägewerk Koch in Langenbach bei Kirburg ist das Werk nicht mehr zu retten. ...

150 Jahre Wissener Schützenverein: Brings spielt im Kulturwerk

Wissen. Der Wissener Schützenverein (SV) feiert im kommenden Jahr sein 150-jähriges Vereinsjubiläum. Im Rahmen der Festwoche ...

Verwundene Pfade, weite Blicke: Die elfte Etappe des Natursteigs Sieg

Wissen/Region. Der Blick über die Siegschleife, die stillgelegte Grube Rasselskaute und zahlreiche verwundene Pfade in stillen ...

Werbung