Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 31.08.2019    

Kreistag wählt Gabi Wieland zur hauptamtlichen Beigeordneten

Der neugewählte Kreistag des Westerwaldkreises kam am Freitagnachmittag (30.08.2019) zu seiner zweiten Sitzung in der 10. Wahlperiode zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Wahlen der Kreisbeigeordneten sowie die Entscheidung über die vom Kreistag zu wählenden Fachausschüsse und Gremien. In geheimer Wahl erhielt Gabriele Wieland von 49 abgegebenen 31 Ja-Stimmen.

Gabriele Wieland ist neue hauptamtlichen Kreisbeigeordnete (Foto: privat)

Westerwaldkreis. Nach erfolgter Änderung der Hauptsatzung und dem folgenden Ausschreibungsverfahren stellten sich dem Westerwälder Kreistag zwei Bewerber vor, Marco Dörner (Hachenburg) und Gabi Wieland MdL (Montabaur). Für die Wahl zur ersten hauptamtlichen Kreisbeigeordneten schlug die CDU-Kreistagsfraktion Gabriele Wieland MdL vor, seitens der SPD-Kreistagsfraktion wurde Marco Dörner vorgeschlagen. In geheimer Wahl erhielt Gabriele Wieland von 49 abgegebenen 31 Ja-Stimmen und wird damit Landrat Achim Schwickert zukünftig an herausragender Stelle bei der Arbeit für den Westerwaldkreis unterstützen.

In ihrer Bewerbungsrede hatte Wieland zuvor einen Überblick über ihre bisherigen beruflichen und politischen Aktivitäten gegeben. Sie könne einen breiten Erfahrungsschatz in die neue Funktion einbringen. Auch stelle sie sich gerne neuen Herausforderungen. Gabi Wieland wird das Landtagsmandat niederlegen, das Amt der ehrenamtlichen Stadtbürgermeisterin in Montabaur will sie jedoch weiterhin mit vollem Elan wahrnehmen. Sie sei sich bewusst, dass beide Tätigkeiten einen hohen Zeitaufwand erfordern. Aber auch bisher habe sie beweisen können, dass ein Hauptamt (Landtagsmandat) mit einem Ehrenamt (Stadtbürgermeister) durchaus vereinbar sei. Dank guter Organisation und Selbstdisziplin sowie Einschränkungen im privaten Bereich sei dies gelungen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel kennzeichnete Gabi Wieland als breit aufgestellte und kompetente Persönlichkeit, die bereits in mehreren Wahlen ihre breite Akzeptanz in der Bevölkerung deutlich machen konnte. Er sei sich sicher, dass Gabi Wieland eine sehr gute Ergänzung in der Führungsriege auf Kreisebene sei. Krempel hob in der Begründung des Wahlvorschlages der CDU-Kreistagsfraktion hervor, dass das Engagement von Wieland als ehrenamtliche Stadtbürgermeisterin nicht negativ ausgelegt werden sollte. „Man sollte froh sein für jeden Hauptamtler, der auch noch ein Ehrenamt übernimmt“. Sie sei für das Amt der Kreisbeigeordneten fachlich und menschlich hervorragend geeignet.

Zum zweiten ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten wurde Ulrich Keßler (FWG) wiedergewählt. Neuer weiterer ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter ist Klaus Koch (FDP). (PM)



Kommentare zu: Kreistag wählt Gabi Wieland zur hauptamtlichen Beigeordneten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Winterwanderung  des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Auf eine verschneite Landschaft werden die Wanderer wohl verzichten müssen – aber trotzdem lädt der Westerwaldverein Bad Marienberg am Sonntag, 26. Januar alle Wanderfreunde zu einer mittelschweren Wanderung auf den Köppel ein.


Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz lädt das Private Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt herzlich ein zu einer Gedenkveranstaltung an die in den Konzentrationslagern Ermordeten. Sie findet am 5. Februar in der Annakapelle des Gymnasiums statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.


Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Es kann gut sein, dass nach der Lektüre des Buchs der Lieblingsrotwein nicht mehr so hervorragend mundet, dass die Sympathie für den verschmusten schwarzen Kater Risse erleidet oder lebensecht wirkende Kunstwerke plötzlich mit Misstrauen betrachtet werden. Die elf „unglaublichen Geschichten“ wirken im Leser nach.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Windpark Hartenfelser Kopf erweitert

Herschbach. Die ersten zwölf Windenergieanlagen wurden bereits im Jahr 2006 errichtet und in Betrieb genommen. Der damals ...

Einwohnerzahl in Bad Marienberg ist ansteigend

Bad Marienberg. Von den Einwohnern sind 3.147 Personen weiblich = 50,328 Prozent und 3.106 Personen männlich = 49,672 Prozent.

Die ...

Westerwaldkreis baut Schulsozialarbeit aus

Montabaur. An den Gymnasien in Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Westerburg soll die Zahl der vorhandenen Schulsozialarbeiter ...

MdB Dr. Andreas Nick zur Zukunft der Organspende

Montabaur. In der aktuellen Debatte im Deutschen Bundestag zur Neuregelung der Organspende sprach sich Andreas Nick in seiner ...

Wildes Parken in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Diese Vorkommnisse möchte die Verbandsgemeindeverwaltung nun zum Anlass nehmen und auf einige Grundsätze ...

Wie gewinnt man Wahlen in den 20ern?

Koblenz/Montabaur. Zu diesem Zweck diskutierte Gerd Schreiner, Mitglied es Landtages und neuer Generalsekretär der CDU RLP ...

Weitere Artikel


Transporter fuhr in Hauswand

Simmern/Westerwald. Am Sonntagmorgen, 1. September, gegen 6.50 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Schönsteiner Messdiener fuhren in den Kletterwald

Wissen-Schönstein/Bad Marienberg. Insgesamt 17 Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarrei St. Katharina Wissen-Schönstein ...

Schlafforscher Hans-Günther Weeß spricht in Marienstatt

Marienstatt. Zur letzten Autorenlesung in diesem Jahr hat die Abtei Marienstatt den Schlafforscher Dr. Hans-Günter Weeß eingeladen: ...

Nach Feuer im Sägewerk: Familie Koch bedankt sich bei Helfern

Langenbach bei Kirburg. Nach dem Großfeuer im Sägewerk Koch in Langenbach bei Kirburg ist das Werk nicht mehr zu retten. ...

150 Jahre Wissener Schützenverein: Brings spielt im Kulturwerk

Wissen. Der Wissener Schützenverein (SV) feiert im kommenden Jahr sein 150-jähriges Vereinsjubiläum. Im Rahmen der Festwoche ...

Verwundene Pfade, weite Blicke: Die elfte Etappe des Natursteigs Sieg

Wissen/Region. Der Blick über die Siegschleife, die stillgelegte Grube Rasselskaute und zahlreiche verwundene Pfade in stillen ...

Werbung