Werbung

Nachricht vom 29.08.2019    

Siegesgewiss klappert das Gebiss

Zum dritten großen Bouleturnier versammelten sich einundzwanzig Mannschaften am letzten Sonntag im August auf dem Gelände des Seniorenzentrums St. Josef in Dernbach. Eingeladen hatten die beiden Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes unter dem Motto „Miteinander im Quartier“, um die Bewohner der beiden Häuser und andere interessierte Boulefreunde aus der Region zusammenzubringen.

Fröhliche Boule-Wettkämpfer in Dernbach. Foto: Katharina-Kasper-Gruppe Dernbach

Dernbach. Besonders freuten sich die Veranstalter über zwei Mannschaften aus dem befreundeten Seniorenzentrum St. Franziskus in Selters, das im nächsten Monat sein einjähriges Jubiläum mit einem Sommerfest feiern wird. Acht Ordensschwestern des Mutterhauses der Armen Dienstmägde Jesu Christi, darunter auch die Provinzoberin, Schwester Theresia M. Winkelhöfer, gingen vergnügt an den Start. Erklärtes Ziel aller Dernbacher Mannschaften war es, den Pokal, der im letzten Jahr nach Montabaur ging, „nach Hause zu holen“.

Mit einigem sportlichen Ehrgeiz hatten sich die Ordensschwestern des Seniorenzentrums St. Agnes in den vergangenen Wochen bereits mit diversen Trainingseinheiten auf den Wettkampf vorbereitet. Beschwingt durch so viel Übung trällerte Schwester Marina, Vorsitzendes des Bewohnerbeirates von St. Agnes, auf dem Weg zum Start: „Siegesgewiss klappert das Gebiss!“

Alleine 45 spannende Vorrunden-Duelle wurden während des 3. großen Bouleturniers bestritten. Unter glühender Sonne jagten die Kugeln das rote „Schweinchen“. Hier zeigte sich einmal mehr, dass Boule ein Spiel für jedermann ist. Geübte und Ungeübte, Groß und Klein und Jung und Alt konnten sich in spannenden Wettkämpfen beim großen Bouleturnier messen. Die Bewohner der drei Senioreneinrichtungen der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper überraschten dabei oft mit sehr gezielten Würfen und das Team aus St. Josef zog sogar ins Halbfinale ein. Die Mannschaft des Fördervereins der beiden Dernbacher Einrichtungen „Die Anschieber“, schaffte es unter allgemeinem Jubel bis ins Endspiel. Doch allen Bemühungen der Dernbacher Mannschaften zum Trotz konnten die Montabaurer mit ihrem Bouleteam den Titel verteidigen und freuten sich, den Pokal erneut mitnehmen zu können.

Getreu dem Motto: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“, kündigte Annika Belgrath, Einrichtungsleiterin der Dernbacher Seniorenzentren, zum Ende des Turniertages bereits das nächste Treffen für 2020 an: „Zur 800-Jahr-Feier in Dernbach wollen wir noch einmal eine ganz besondere Kugel rollen!“ (Michael Roesler, Unternehmenskommunikation)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Siegesgewiss klappert das Gebiss

1 Kommentar

Ich finde die Überschrift abwertend gegenüber alten Menschen Es wurde bestimmt viel gesprochen und vielleicht auch gesungen bei dem Turnier. Warum wurde ausgerechnet dieses zitiert?
#1 von Regina Ernst, am 02.09.2019 um 16:05 Uhr

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Winterwanderung  des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Auf eine verschneite Landschaft werden die Wanderer wohl verzichten müssen – aber trotzdem lädt der Westerwaldverein Bad Marienberg am Sonntag, 26. Januar alle Wanderfreunde zu einer mittelschweren Wanderung auf den Köppel ein.


Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz lädt das Private Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt herzlich ein zu einer Gedenkveranstaltung an die in den Konzentrationslagern Ermordeten. Sie findet am 5. Februar in der Annakapelle des Gymnasiums statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.


Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Es kann gut sein, dass nach der Lektüre des Buchs der Lieblingsrotwein nicht mehr so hervorragend mundet, dass die Sympathie für den verschmusten schwarzen Kater Risse erleidet oder lebensecht wirkende Kunstwerke plötzlich mit Misstrauen betrachtet werden. Die elf „unglaublichen Geschichten“ wirken im Leser nach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Shoa-Gedenken in der Erlöserkirche Neuhäusel

Neuhäusel. Währenddessen tragen Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber Texte und Gedichte vor. Eingerahmt werden die Worte ...

Betrunken Fußgängerin angefahren

Rennerod. Am Sonntag, 19. Januar gegen 1.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße ...

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Nentershausen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstages befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Limburg mit seinem ...

Seminar zur Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizhelfer/innen

Limburg. Die Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und deren Angehörige setzt die Bereitschaft voraus, sich intensiv mit ...

Selbsthilfegruppe Angehörige von Menschen mit Demenz/Alzheimer

Westerburg. Nun findet das erste Treffen am Dienstag, den 4. Februar um 10 Uhr im PARItreff der WeKISS, Markplatz 6, 56457 ...

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Montabaur. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und kann nicht ...

Weitere Artikel


Arbeitsmarkt: Abbau der Sommerspitze beginnt

Montabaur. Im Juli hatte es erstmals seit Jahresbeginn einen kleinen Anstieg der Quote gegeben. Er ließ sich ganz klar festmachen ...

Fortbildungsreihe „Vorsorgevollmacht - Richtig handeln im Ernstfall“

Montabaur. Um gut gerüstet zu sein bietet der Betreuungsverein der Diakonie im Westerwald e. V./ Westerburg zusammen mit ...

Verbandsgemeinderat Montabaur beschloss digitale Ratsarbeit und Radwege

Montabaur. Digitale Ratsarbeit
Mit der neuen Legislaturperiode ist der VGR vollständig in der digitalen Ratsarbeit angekommen. ...

Konzessionen für Strom neu vergeben

Koblenz/Ransbach-Baumbach. „Bei den Verhandlungen hat die evm mit ihrem Angebot überzeugt“, erklärt Michael Merz, Bürgermeister ...

Freie Kritische Kolumne (FKK) – Gedanken zur Zeit im Westerwald

Montabaur. Praktisch sieht es jedoch ganz anders aus: da werden die Kids von „Fridays for Future“ von (fast) allen Seiten ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Rosko Gee

Höhr-Grenzhausen. Der ehemalige Bassist der legendären Bands Can, Traffic, oder der Johnny Nash Band, der mit Weltstars wie ...

Werbung