Werbung

Nachricht vom 29.08.2019    

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Rosko Gee

Auf die Frage, was ihm Musik bedeute, antwortete Rosko Gee: „Music is therapy“ – Sie sei für uns da, wenn es uns schlecht gehe, überdauere Krisen, berühre uns, richte uns auf. Musik kann uns aus dem Alltag entführen, und das tun „Rosko Gee and the hooded ones“. Sie nehmen den Hörer mit auf einen klanglichen Trip, bildgewaltig und intensiv.

Rosko Gee and the hooded ones. Fotos: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. Der ehemalige Bassist der legendären Bands Can, Traffic, oder der Johnny Nash Band, der mit Weltstars wie Marianne Faithfull, Al Di Meola, Steve Winwood, Phil Collins, Jaki Liebezeit oder gar Ozzy Osbourne zusammenarbeitete, wagt nun endlich den Schritt nach vorne, raus aus dem Schatten, hinein in das Scheinwerferlicht. „Rosko Gee and the hooded ones“ sind erfahrene und talentierte Musiker, die gemeinsam eine Mischung aus Jazz, Pop und Soul, garniert mit Einflüssen aus moderner Klassik, Weltmusik bis hin zu Elementen aus der Avantgarde erschaffen. Immer dann, wenn man meint, man habe die Schublade endlich entdeckt, in die die Band hineinpasst, überrascht sie einen aufs Neue. Es gibt keinen wirklichen Begriff, kein Genre – am ehesten ist eine Wahlverwandtschaft zum Expressionismus erkennbar. Um es mit Adorno zu sagen: die Musik findet ihr Ideal in der Unmittelbarkeit ihres Ausdrucks, in ihrer Aufzeichnung des Seelischen – „music is therapy!“.

Rosko Gee, der Musiker mit jamaikanischen Wurzeln, den man auch aus seiner Zeit als Bassist der Harald-Schmidt-Showband kennt, schreibt dazu Texte, die nachhaltig wirken. Ehrliche sowie poetische Zeilen, die der charismatische Sänger, mit seiner, mit hohem Wiedererkennungswert ausgestatteten, Stimme, anmutig, einfühlsam und wirksam zugleich intoniert.

Es ist an der Zeit für diese neue Form der Therapie-Sitzung! Erleben Sie „Rosko Gee and the hooded ones“ live und spüren die unglaubliche Kraft und Spielfreude dieser außergewöhnlichen Combo. „Rosko Gee and the hooded ones“: Rosko Gee Vocals, Bass Uli Krämer, Drums Thomas Klees, Gitarre Jorge Meneses, Percussion Josef Ferger, Keyboards.

Am Freitag, 6. September um 20 Uhr im Kulturzentrum “Zweite Heimat” in Höhr-Grenzhausen. Karten sind erhältlich unter Telefon: 02624/7257 oder online unter www.juz-zweiteheimat.de und kosten im Vorverkauf: 16 Euro, an der Abendkasse: 18 Euro. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Rosko Gee

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Auch mit dem Geschäftsjahr 2019 ist die mittelständische Privatbrauerei aus Hachenburg zufrieden. „Gegenüber dem sehr guten Vorjahr konnten wir noch ein bisschen was drauflegen“, so Brauereichef Jens Geimer. Das sei umso erfreulicher da die Branche insgesamt doch ein deutliches Minus zu verzeichnen hat.


Alexandra Marzi soll Bürgermeisterin der VG Wirges werden

Die CDU Wirges will mit Alexandra Marzi ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wirges gehen. Die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges steht regulär Anfang des Jahres 2021 an. Bürgermeister Michael Ortseifen hatte im Herbst 2019 den Verbandsgemeinderat informiert, dass er mit Ablauf dieser Amtszeit nach dann 24 Jahren als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges in den Ruhestand eintreten werde.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Auf der Autobahn 3 in Höhe Wirges kollidierten zwei Lastkraftwagen, weil ein Fahrer den auflaufenden Stau zu spät erkannte. Beide Brummi-Fahrer wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die A 3 war für eine Stunde lang voll gesperrt.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Am Montag ereignete sich ein Spiegelunfall zwischen Alpenrod und Hirtscheid. Da ein Fahrzeug in Richtung Hirtscheid einfach davonfuhr, bittet die Polizei Hachenburg um Zeugenhinweise zwecks Feststellung des Fahrers.


Vereine, Artikel vom 21.01.2020

Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Auf Anregung des Vorstandes des Verkehrsvereins Hoher Westerwald e.V. und des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Rennerod, Gerrit Müller, konnten nun die ersten Informationstafeln an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Hohen Westerwaldes aufgestellt werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Andrew Lloyd Webber Musical Gala

Ransbach-Baumbach. Seit zwei Jahren begeistert diese Show Zuschauer in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Italien, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Szenische Lesung widmet sich dem Hass auf Juden

Wahlrod. Am 26. Januar wechseln sich historische Augenzeugenberichte, Sagen und Gedichte mit Theaterszenen und Bildprojektionen ...

Volles Programm in Selters

Selters. Im Forum Selters versucht Michael Feindler, der Feingeist des politischen Kabaretts, am 8. Februar mit sprachlicher ...

Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Marienstatt. An diesem Abend werden ausgewählte literarische Texte von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe vorgetragen. ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Weitere Artikel


Freie Kritische Kolumne (FKK) – Gedanken zur Zeit im Westerwald

Montabaur. Praktisch sieht es jedoch ganz anders aus: da werden die Kids von „Fridays for Future“ von (fast) allen Seiten ...

Konzessionen für Strom neu vergeben

Koblenz/Ransbach-Baumbach. „Bei den Verhandlungen hat die evm mit ihrem Angebot überzeugt“, erklärt Michael Merz, Bürgermeister ...

Siegesgewiss klappert das Gebiss

Dernbach. Besonders freuten sich die Veranstalter über zwei Mannschaften aus dem befreundeten Seniorenzentrum St. Franziskus ...

Berufsinformationsbörse in Hachenburg – ein Publikumsmagnet

Hachenburg. Die Unternehmen kamen nicht nur aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Hachenburg, sondern auch aus Bad Marienberg, ...

Ratten lieben Essensreste im Kanal

Hachenburg. Es kommt aber auch immer wieder einmal vor, dass den Ratten ein großes Nahrungsangebot dargeboten wird, sie sich ...

„Initiative Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt Luffa und Holzbürsten

Hachenburg. Der Luffa ist ein getrockneter Schwammkürbis, verwandt mit der Zucchini und kann wie diese auch selbst angebaut ...

Werbung