Werbung

Nachricht vom 28.08.2019    

Freisprechung der Maler-und Lackierer-Innung

In Anwesenheit von Mitgliedern des Vorstandes und des Gesellenprüfungsausschusses, begrüßte Obermeister Renè Perpeet die erfolgreichen Junghandwerker und deren Ausbildungsbetriebe. Traditionsgemäß wurden die Gesellenbriefe in einer kleinen Festrunde übergeben, zu welcher die Maler- und Lackierer-Innung des Westerwaldkreises in diesem Jahr in das Hof-Cafe in Seck eingeladen hatte.

V.l.n.r.: Obermeister Renè Perpeet, Pascal Milner, Matthias Kraft, Dominik Kettner, Eva Lettmann, Andreas Schmid, Philipp Kölbach und Peter Soekefeld. Foto: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Seck. Obermeister Perpeet beglückwünschte die Junggesellinnen und Junggesellen zum Erreichen des Ausbildungszieles, wies diese jedoch gleichfalls darauf hin, dass nun von Seiten der Betriebe andere Erwartungen an sie gestellt würden, wie dies als Auszubildender der Fall gewesen sei. Er forderte die Junggesellen auf, sich den nunmehr auf sie wartenden Anforderungen sowie der Verantwortung zu stellen.

Sein Dank galt den Ausbildungsbetrieben, den Mitgliedern der Berufsschulen, als auch den Prüfungsausschüssen für deren geleistete Arbeit.

Die erfolgreichen Junghandwerker des Jahres 2019 sind:
Maler- und Lackierer:
Philipp Kölbach, Heimborn (Ausbildungsbetrieb: Hommel Raum für Ideen GmbH & Co. KG, Hachenburg); Matthias Kraft, Höhn (Michael Orth GmbH, Seck); Eva Lettmann, Neuwied (Andreas Schmid, Sessenhausen); Pascal Milner, Hilgert (Rainer Portugall, Höhr-Grenzhausen); Sascha Martin Munsch, Herschbach (malerkessler GmbH, Ransbach-Baumbach); Kim Rödig, Westerburg (Michael Orth GmbH, Seck). (PM)





Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Freisprechung der Maler-und Lackierer-Innung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?


Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Simone Busch, der als „schnellste Westerwälderin“ bekannten Rennfahrerin aus Hardert, fehlten durch die Pandemie-Pause Geruch nach Benzin und die Rennen. Nun hat sie beides wieder. Sie durfte endlich wieder ihrem liebsten Hobby frönen, nämlich Gas zu geben und Motorrennen fahren.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Weitere Artikel


Stopp der Spenden-Radtour des Vereins Menschen für Kinder

Bad Marienberg. Unterstützt werden vom Erlös des Tages unter anderem Kinderkliniken und Onkologien in ganz Deutschland, sei ...

Gackenbacher Orgelkonzert mit Joseph Nolan

Gackenbach. „Ein authentischer Klang durch sorgfältige Registrierung, brillantes und präzises Spiel, absolute Beherrschung ...

Tag der offenen neuen Tür in "Boardels Haus" in Rennerod

Rennerod. Die Haustür ist bekanntlich die Visitenkarte eines jeden Hauses und stellt letztendlich das Entree und die Begrüßung ...

PKW-Vollbrand auf der A 3

Sessenhausen. Am heutigen Nachmittag um 17:14 Uhr wurde der Polizeiautobahnstation Montabaur durch mehrere Verkehrsteilnehmer ...

10. Nentershäuser Weinfest mit Rahmenprogramm

Nentershausen. Auf dem Vorplatz des Bürgerhauses in der Eppenröder Straße erwartet Sie an diesem spätsommerlichen Wochenende ...

Turnierhundesport und Begleithunde-Prüfung in Dernbach

Dernbach. Sowohl beim CSC als auch beim Shorty-Wettkampf müssen die Teams nicht zwangsläufig aus einem Verein kommen, es ...

Werbung