Werbung

Nachricht vom 28.08.2019    

Mit 555 Schritten im „b-o5“ Kunst und Natur entdecken

Zeit die wir uns nehmen, ist gut angelegtes Kapital, auch im Alter. Sicher trifft das auch auf den Besuch der 555er-Senioren aus dem Buchfinkenland im weitgehend barrierefreien Kultur- und Naturerlebniszentrum „b-05“ im Montabaurer Stadtwald zu. Am Mittwoch, 4. September ist das ehemalige Nato-Munitionslager mit seinen mächtigen Bunkern ein lohnenswertes Ausflugsziel.

In so einen mit moderner Kunst gefüllten Bunker dürfen die 555er am 4. September rein. Foto: b-05

Buchfinkenland/Montabaur. Die Anlage ist heute ein Naturareal mit einem einzigartigen Flair: ein Monument des Kalten Krieges eingebettet in ein außergewöhnliches Biotop. Mit regelmäßigen Ausstellungen, Workshops, Konzerten, Lesungen und Führungen werden dort sowohl Kunst als auch Natur gefördert.

Auch die 555er wird der Gegensatz aus historischen Betonbunkern und scheinbar unberührter Natur sicher nicht unberührt lassen. Sie dürfen Flora und Fauna der Anlage kennenlernen und einen Ausstellungsbunker besichtigen, in dem derzeit internationale Künstlerinnen und Künstler moderne Kunst ausstellen. Der kleine Rundgang endet im Café, wo Kuchen und Kaffee auf die Ausflügler warten.

Folgender Ablauf ist geplant:
- 14.15 Uhr: Abfahrt des Reisebusses und eines Kleinbusses im Buchfinkenland
- 14.50 Uhr: Ankunft im b-05 im Stadtwald Montabaur
- 15 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Konzeptes durch Irene Lorisika
- 15.05 Uhr: Besichtigung eines Bunkers mit Teilen der aktuell im b-05 gezeigten
Ausstellung
- 15.30 Uhr: verkürzter Rundgang zu Natur und Geschichte der Anlage mit Gerhard
Neumann
- 16.15 Uhr: Kaffee und Kuchen im Café des b-05…mit Quiz
- 17 Uhr: Rückfahrt ins Buchfinkenland

Hier die Zusteigemöglichkeiten für den Bus:
- 14.15 Uhr: Hübingen, am Ortseingang.
- 14.20 Uhr: Gackenbach, Bushaltestelle Nähe Altenheim (auch für die Teilnehmenden
aus dem Ignatius-Lötschert-Haus)
- 14.25 Uhr: Horbach, Bushaltestellen Haus Sanner und Brunnenplatz

Mitfahren dürfen wie immer alle Ü-80-Seniorinnen und –Senioren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – einfach in den Bus einsteigen und los geht´s. Alle sollen 10 Euro zu den Reisekosten beitragen – und wer das Geld nicht aufbringen kann, darf trotzdem mitfahren. Ein Abholdienst der die Aktion 555-Schritte tragenden Vereine steht wie gehabt gerne zur Verfügung. Weitere Infos bei Bedarf per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit 555 Schritten im „b-o5“ Kunst und Natur entdecken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 26.02.2020

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

VIDEO | Der Schneefall wurde am Mittwochmorgen (26. Februar) einem Fahrer eines LKW-Gespannes zum Verhängnis. Sein Anhänger kam ins auf schneeglatter Fahrbahn ins Schlingern und kippte um. Die Ladung des Anhängers bestand aus verschiedenen Chemikalien. Die Bergung gestaltete sich sehr aufwändig. Die B 255 war am Abend immer noch gesperrt.


Kultur, Artikel vom 25.02.2020

Karnevalsumzug in Montabaur zog die Massen an

Karnevalsumzug in Montabaur zog die Massen an

Dieser Bericht muss leider auch ganz kurz das Thema Wetter ansprechen, denn während des ganzen Karnevalsdienstags herrschte in und über Montabaur trockenes, sogar teilweise sonniges Wetter. Gegen 14 Uhr zogen plötzlich wie aus dem Nichts dunkle Regenwolken auf, die schließlich punktgenau um 14.11 Uhr, dem Start des Umzuges, ihre sehr feuchten Grüße zur Erde schickten.


Region, Artikel vom 26.02.2020

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

VIDEO | Am späten Mittwochnachmittag, den 26. Februar kam es auf der Landstraße 304 an der Abzweigung nach Weidenhahn zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Beide Fahrer wurden dabei verletzt.


Region, Artikel vom 25.02.2020

Garagenbrand in Hachenburg

Garagenbrand in Hachenburg

Aus bisher unbekannten Gründen stand am Dienstagvormittag eine freistehende Garage in Hachenburg in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindern. Eine Person erlitt leichte Verletzungen.


Region, Artikel vom 26.02.2020

Vorfahrt missachtet und weitergefahren

Vorfahrt missachtet und weitergefahren

Die Polizei sucht nach einem Unfallverursacher, der einen Vorfahrts-berechtigten PKW-Fahrer zum Ausweichen nötigte. Dadurch geriet dieser in Schlingern und kam von der Fahrbahn ab. Der Unfallverursacher fuhr weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

Maxsain. Auf der Landstraße 304 zwischen Maxsain und Freilingen zweigt eine Straße nach Weidenhahn ab. An diesem Abzweig ...

Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

Rothenbach-Obersayn. Gegen 9:10 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Fahrer mit seinem LKW-Gespann die B 255 aus Richtung Montabaur ...

Vorfahrt missachtet und weitergefahren

Bad Marienberg. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher kam am Montagabend, 24. Februar, gegen 20 Uhr, mit seinem PKW aus ...

Rechte von Heimbewohnern

Wirges. Von rechtlichen Betreuern, Vorsorgebevollmächtigten und Angehören von Heimbewohnern wird oft erwartet, dass sie Einkäufe ...

Geschädigte nach betrügerischen Pelz- und Schmuckankäufen gesucht

Wiesensee und Westerburg. Im Rahmen der Kaufabwicklung von Pelzen, Münzen, Schmuck, Porzellan, Teppichen et cetera wurden ...

Weitere Artikel


Frische Marktideen in Montabaur

Montabaur. Die Taschenaktion ist eine von vielen Aktivitäten, mit denen die Stadt Montabaur ihr Marktangebot bereichert. ...

Sommerferienaktionen in der VG Selters

Selters. Nach der fünftägige Kinderfreizeit und dem siebentägigen Kindermusicalprojekt (wir berichteten) in den ersten beiden ...

Ostermarkt - Der Kunst- und Kreativmarkt in der Stadthalle Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Unter dem Motto „Kräuter-Küche-Kunsthandwerk“ informieren in der neuen Konzeption die Stände auch über ...

Start-up-Talk am Donnerstag

Höhr-Grenzhausen. In der Veranstaltungsreihe kommen Praktiker und Experten zu Wort. Sie liefern Antworten auf die häufigsten ...

Die Gesundheitsmesse Sanara kommt nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Auf der „sanara“ informieren die Aussteller in der Stadthalle Ransbach-Baumbach von der Schulmedizin über ...

Jung-Unternehmerinnen präsentierten sich in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die 20 Start-up-Unternehmen boten eine breite Palette an Angeboten erstmals gemeinsam der breiten Öffentlichkeit. ...

Werbung