Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

Boulevard-Komödie par excellence

Mit "In der Klemme", ihrer jüngsten Inszenierung, liefert das „Petermännchen-Theater“ einen ganz großen Wurf ab. Die Inszenierung bietet wahrlich wunderbare Unterhaltung. Mit schlafwandlerischer Sicherheit und einem atemberaubenden Tempo halten die Darsteller trotz der teilweise grotesken Ereignisse jederzeit den Handlungsstrang in der Hand... Das ist einfach grandios... Das muss man gesehen haben!... Mehr geht einfach nicht. Chapeau!

Szenenfotos aus der Vorpremiere. Fotos: Petermännchen

Rothenbach. Der notorische Schwerenöter Phil (Holger Schulze, der auch dieses Mal Regie führte), verliebt sich - zum wiederholten Male - während einer Busfahrt durch London unsterblich in eine junge hübsche Frau und sitzt dadurch ganz ordentlich „In der Klemme“, wie sich bald herausstellt. Mit besagter Julie (Holli Kolb) will er auch gleich ins Nachbarhaus ziehen. Dagegen würde auch nichts sprechen, wenn Phil nicht bereits verheiratet wäre. Klar, dass seine Frau Maggie (Karina Aselmeyer) eher wenig für diese romantischen Anwandlungen ihres Göttergatten übrig hat, zumal dieser darüber hinaus noch die gemeinsamen Möbel wegschleppt. Auch will er im Übrigen nicht wirklich von seinen amourösen Plänen erzählen – das soll lieber, wie schon so oft, sein Freund George (Lukas Michel) übernehmen. Als Maggie dann noch einen Feuerwehrmann (Jürgen Elsenbroich), ihre Party-Bekanntschaft (Jean-Luca Klöckner) und eine Ex-Geliebte ihres Mannes (Veronika Schneider) zum Abendessen einlädt, wird‘s auf der Bühne so richtig chaotisch. Mittendrin statt nur dabei ist bei der ganzen Verwirrung die Putzfrau Mrs. Puppet (Carina Sauer). Wer gehört denn nun zu wem? Und wird sich Phil doch noch aus dieser Klemme befreien können?

Das achtköpfige Ensemble der Petermännchen feierte am Freitag im fast voll besetzten Kleinen Haus in Rothenbach seine Vorpremiere und erntete dafür frenetischen Beifall vom begeisterten Publikum. Dies war voll und ganz der Leistung der Schauspieler zu verdanken, die das Verwechslungsspiel aus der Feder des britischen Autors Derek Benfield pointiert und mit viel Herzblut auf die Bühne brachten. Eine solche Inszenierung ist der Beweis dafür, dass es noch Theater gibt, das schlicht Spaß macht.

Alle Gäste der Vorpremiere waren sich einig: Was die Petermännchen hier geleistet haben, verdient höchste Anerkennung. Der abschließende minutenlange Applaus honorierte die Spielfreude und Professionalität aller Darsteller, denn jeder einzelne von ihnen war bis in die Haarspitzen hinein motiviert. Abschließend kann man nur sagen: „Weiter so!“. Und weiter geht es mit der Premiere am 31. August um 20 Uhr im Kleinen Haus in Rothenbach. Weitere Aufführungen folgen am 1. September, am 7. und 8. September, am 14. und 15. September sowie am 21. und 22. September ebenfalls im Kleinen Haus in Rothenbach.

Samstags beginnen die Aufführungen immer um 20 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr. Am 3. Oktober kann man die Komödie in der Stadthalle Westerburg sehen, hier jedoch schon um 17 Uhr. Karten können ab sofort über den Anbieter Ticket-Regional bei den bekannten Vorverkaufsstellen bezogen werden.

Unter www.ticket-regional.de/ptweb sind die Karten ebenfalls erhältlich. Natürlich kann auch die Karten-Hotline unter 0651-9790777 genutzt werden. Weitere Informationen sind auf der Homepage www.petermaennchen-theater.de, über die auch Gutscheine zu bekommen sind, oder auf der Facebookseite unter www.facebook.com/PetermaennchenTheater zu finden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Boulevard-Komödie par excellence

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 25.01.2020

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

VIDEO | Kurz vor Mitternacht schrillten die Melder der Feuerwehren Meudt, Wallmerod, Siershahn und Herschbach, weil der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße in Meudt gemeldet worden war. Die 60 Feuerwehrkräfte konnten eine Person aus dem Gebäude retten und den Brand schnell löschen.


Die Energiewende und ihre Folgen für die Menschen auf dem Land

Es ist sicherlich aufgefallen, dass sich unsere Landschaft, insbesondere unser Wald, gegenwärtig stark verändert. Die laufenden Fällarbeiten führen zwangsläufig zu einem völlig neuen Landschaftsbild. Der Verlust des Waldes hat auch negative Auswirkungen auf den Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum der Menschen im Bereich Haiderbach, Ransbach-Baumbach und Mogendorf.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

„Liebenscheid!“ – „Da ist doch immer das Schlittenhunderennen“ - Ja genau! - In diesem kleinen Ort findet auch in diesem Jahr nun schon zum 39. Mal das Internationale Schlittenhunderennen statt. Gerne möchte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid e.V. Sie zu dieser traditionsreichen Veranstaltung einladen.


Region, Artikel vom 25.01.2020

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Mikroplastik ist in aller Munde – sprichwörtlich, denn aktuellen Berechnungen nach nimmt jeder Bundesbürger wöchentlich eine scheckkartengroße Menge an Mikroplastik zu sich. Doch nicht nur in Kosmetika, Schwämmen, Putzlappen, Kaugummi und Waschmitteln findet sich Mikroplastik, auch in unserer Kleidung, die zu etwa 60 Prozent aus Kunstfasern hergestellt ist. So landen bei jedem Waschgang Partikel des Kunststoffes in der Kläranlage, die diese nicht herausfiltern kann. Somit finden die Mikropartikel ihren Weg ins Meer und die Flüsse und als Teil des Klärschlammes auf unsere Felder.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Veranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod im Februar

Rennerod. 1.-2. Februar: Schlittenhunderennen in Liebenscheid. Das Rennen wird nun schon im 39. Jahr durchgeführt mit reinrassigen ...

Vortrag zu Sebastian Kneipp mit Dr. Birmanns

Selters. Die Anwendung des Wassers zu therapeutischen Zwecken ist schon seit der Antike bekannt. Sebastian Kneipp (1821–1897) ...

DSDS mit Amy Marleen Pinkel aus Westernohe

Westernohe. Amy Marleen kommt aus dem Westerwald, wohnt dort noch bei ihren Eltern und singt mit ihrer musikalischen Familie ...

Holocaust Gedenkabend mit Liedern, Gedichten und persönlichen Schicksalen

Limbach. Der Abend wird zum einen von Dr. Peter Thomas gestaltet. Mit Gedichten von Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber, ...

Somesongs unterstützen Westerburger Tafel

Westerburg. Die Tafel in Westerburg wird von rund 50 Menschen ehrenamtlich betrieben und versorgt rund 280 Menschen mit Lebensmitteln. ...

Andrew Lloyd Webber Musical Gala

Ransbach-Baumbach. Seit zwei Jahren begeistert diese Show Zuschauer in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Italien, ...

Weitere Artikel


40. Geburtstag des Musikvereins Luckenbach

Luckenbach. Eröffnet wird das Musikfest am Freitag, dem 30. August, um 19 Uhr mit einem Konzert des Musikvereins, in das ...

Angebranntes Essen sorgte für Feuerwehreinsatz

Marzhausen. Am Montag wurden die freiwilligen Feuerwehren Hachenburg und Müschenbach, gegen 21.20 Uhr, von der Leitstelle ...

Religion und Politik unter dem Grundgesetz

Westerburg. Schuck erläuterte, dass die Entwicklung zu unserem heutigen Grundgesetz schon vor rund hundert Jahren, zum Ende ...

Zehntes Atzelgifter Bachfest wieder ein voller Erfolg

Atzelgift. Die Live-Band Mofa 25 rockte anschließend den Abend mit Musik von damals bis heute. Hits und Schlager, jedweder ...

Quad-Diebstahl und PKW-Beschädigung: Zeugen gesucht

Stockhausen-Illfurth. In der Zeit von Donnerstag 22. August 17 Uhr bis Montag 26. August 16 Uhr wurde in der Waldstraße in ...

Der Eichen-Prozessionsspinner – ein Problemfalter breitet sich aus

Verbreitung
Der Eichen-Prozessionsspinner ist ein Insekt des Offenlandes, kommt vor allem in warm-trockenen Regionen vor ...

Werbung