Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

Farmers verlieren Heimspiel gegen Mainz

Wenn es nicht läuft, dann läuft es eben nicht. Und wenn der Wurm drin ist, dann ist der Wurm drin. Das gilt bei den Fighting Farmers Montabaur derzeit vor allem für das spielende Personal. „Wir können den Jungs da auch echt keine Vorwürfe machen, das war an Ausfällen einfach nicht zu kompensieren", sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas nach dem 0:30 (0:10, 0:6, 0:0, 0:14) gegen die Mainz Golden Eagles. Deren Sieg ist hochverdient - das darf nicht untergehen. Aber den Gastgebern fehlte es an den Mitteln, die spielstarken Gäste unter Druck zu setzen oder aus dem Spiel zu nehmen.

Farmers versus Mainz. Foto: fischkoppMedien

Montabaur. Als wäre die Situation nicht schon angespannt genug, musste Montabaur unter der Woche reagieren und einen weiteren Schlüsselspieler freiwillig aus dem Team nehmen: Der Vertrag mit US-Running-Back Cornell Brown wurde vorzeitig aus disziplinarischen Gründen getrennt. Das schränkte die Offensiv-Möglichkeiten noch einmal ein, war aber aus Vereinssicht unvermeidlich.

Mainz wusste all dies effektiv zu nutzen: Gleich zwei Mal bediente Quarterback Holger Eichinger seinen Receiver Jonelle Tolbert maßgenau zum Touchdown. Dazu machte Cedric Blankenberger ein sehenswertes Fieldgoal aus 45 Yards Distanz. Das 16:0 zur Pause war die Grundlage für einen ungefährdeten Erfolg.

Auch im zweiten Abschnitt blieb es dabei: Montabaur konnte im Angriff den Ball kaum bewegen und brachte die Defense sehr oft in schwerer Ausgangslage zurück auf das Feld. „Ich mache der Defense da auch echt keinen Vorwurf, das war nicht einfach für sie", sagte Haas.

Für die Punkte sorgten weiter die Golden Eagles: Erik Heinritz trug eine Interception bis in die Endzone, Fritz Helferich machte mit seinem Touchdown den Deckel drauf. Endstand 30:0. In der Höhe deutlich, aber eben auch verdient. Nach dem starken Saisonstart mit fünf Siegen in sechs Spielen kassierte Montabaur damit die dritte Niederlage in Serie. „Bei uns kommt derzeit leider alles zusammen. Nur gut, dass wir so erfolgreich in die Saison gestartet waren und uns in der Liga aus dem Abstiegskampf raushalten konnten." Nächste Woche reist Montabaur zum letzten Saisonspiel nach Bad Homburg. Tom Neumann, Pressesprecher
Fighting Farmers Montabaur



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Farmers verlieren Heimspiel gegen Mainz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Glückliche Punkteteilung beim Ringen in Friesenheim

Metternich/Rübenach/Boden. Die Gastgeber konnten ihrerseits die 57 Kiloklasse nicht besetzen, somit gingen die ersten vier ...

Die MANNschaft beim Marathon in Köln am Start

Hachenburg/Köln. Ein wahres Laufspektakel in der Domstadt, bei dem Hunderttausende Zuschauer die Strecke säumen und die Läufer/innen ...

Enrico Förderer bleibt trotz Motorschadens auf der Erfolgsspur

Leuterod. Bereits ein Wochenende zuvor nahm er an der Trofeo d‘ Autunno teil, an der er bereits erste Erfahrungen sammeln ...

Rockets bauen Siegesserie aus

Diez-Limburg. „An solchen Abenden lernst du mehr, als wenn du dein Spiel mit 9:1 gewinnst“, fasste Rockets-Trainer Frank ...

„Sport für Ältere“ - Theorie & Praxis im Seniorensport

Gehlert. In anschaulicher Weise und kompetent erhielten die Teilnehmer von ihr Tipps und Anregungen sowohl in der Theorie ...

Kevin Lavallee schießt Rockets zum Derbysieg in Neuwied

Diez-Limburg/Neuwied. 1247 Zuschauer. Schnell und intensiv. Hart, aber nie unfair. Stimmungsvoll und packend. Das erste Derby ...

Weitere Artikel


Schwerer Verkehrsunfall auf der B 414 in Höhe Marzhausen

Marzhausen. Ein 51-jähriger Unfallbeteiligter wurde bei dem Unfall schwerstverletzt und mittels Rettungshubschrauber in ein ...

Einweihung Klinik-Anbau und Computertomograph

Dierdorf/Selters. Reiflich waren die Vorüberlegungen wo und wie der CT-Anbau am Dierdorfer Standort konzipiert werden soll. ...

NABU zeichnet schwalbenfreundliche Landwirte und Hausbesitzer aus

Rennerod. Es ist längst nicht mehr selbstverständlich, dass Schwalben Nistmöglichkeiten in unseren Siedlungen bekommen. Alte ...

Vortrag und Exkursion zum Lebensraum Streuobstwiese

Buchfinkenland/Horbach. Hier sollen die kulturhistorische Entwicklung des Obstbaus, der Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt ...

Nachlese zum 3. Natur- und Erlebnistag in Mörlen

Mörlen. Neben Ponyreiten, Rollenbahn, Bogenschießen und Fußballparcours wurden viele weitere Attraktionen geboten. Der Hauptgewinner ...

Demonstration der BI "Erhaltet die Natur in unserer Wäller Heimat!"

Heiligenroth. Hier plant der Investor die Firma Bellersheim einen LKW-Autohof mit Gastronomie, Werkstatt, Waschanlage, Spielhalle ...

Werbung