Werbung

Nachricht vom 25.08.2019 - 22:40 Uhr    

Feuerwehr Selters feiert Tag der offenen Tür und stellt Fahrzeuge in Dienst

Von Wolfgang Tischler

Die Feuerwehr Selters lud am Samstag, den 24. August zu einem Tag der offenen Tür ein. In einer Feierstunde wurden offiziell das neue Mehrzweckfahrzeug und die neue Drehleiter übergeben. Bei dem Wettbewerb zum Führen der Einsatzfahrzeuge war es die Feuerwehr aus Maxsein, die den geschicktesten Umgang bewies. Neben vielen Besuchern waren auch die Wehren der umliegenden Orte, nicht nur aus dem Westerwaldkreis, gekommen.

Schlüsselübergabe für die neuen Fahrzeuge. Fotos: Wolfgang Tischler

Selters. Das neue Mehrzweckfahrzeug (MZF-3), das auf den Namen Florian Selters 73 hört, ist ein Nachschubfahrzeug, das benötigte Geräte und Einsatzmittel an die Einsatzstelle bringt. Das Selterser Fahrzeug ist zusätzlich mit einer Gefahrgutkomponente ausgestattet. Bürgermeister Klaus Müller erklärte bei seiner Rede, dass das neue Fahrzeug quasi drei alte Fahrzeuge ersetzt. Es ist das alte MFZ-2, den Abrollbehälter Gefahrgut und den ausgemusterten Rüstwagen 1. Das neue Fahrzeug kostet rund 250.000 Euro und wird vom Land mit 41.000 Euro bezuschusst.

Die Neuanschaffung der Drehleiter wurde erforderlich, was Bürgermeister Müller wie folgt erklärte: „Neben den altersbedingten Rostschäden an unserer alten Drehleiter, die zu beheben gewesen wären, machte uns vermehrt die Drehleitertechnik zu schaffen, die während des Betriebs ausfiel. Dies stellte eine erhebliche Einschränkung im Einsatzbetrieb und auch eine Gefährdung für die Personen im Rettungskorb dar. Der oder die Fehler im Bereich der elektronischen Bauteile konnte auch durch Fachwerkstätten nicht lokalisiert werden. Hinzu kam, dass es für unser Altfahrzeug am Markt auch keine Ersatzteile mehr gibt.“

Die vollautomatische Drehleiter hat einen Wert von rund 650.000 Euro. Das Land wird irgendwann eine Förderung von 268.000 Euro auszahlen. Hinzu kommt eine Förderung des Kreises von 40.000 Euro. Die Drehleitermaschinisten der Feuerwehr Selters berichteten bei der Besichtigung über die großen technischen Fortschritte der neuen Leiter. Die größten Errungenschaften stellen der Rettungskorb sowie der knickbare Leiterteil dar.

Müller dankte den Kameraden für die viele Stunden Arbeit, die sie in die Leistungsverzeichnisse der beiden neuen Fahrzeuge investiert haben, die begleitende Ausschreibung und die Betreuung beim Aufbau der Fahrzeuge. Ebenso ging ein genereller Dank an die Einheit, der Müller einen sehr guten Ausbildungsstand bescheinigte, für die Einsatzbereitschaft rund um die Uhr an 365 Tagen. Bei seinen Dank schloss er die Angehörigen ein, die oft in Ungewissheit auf ihre Lieben waren müssen.

Der Pfarrer Rainer Czekansky. und Pater Joby Joseph nahmen die Segnung der Fahrzeuge vor und wünschten allzeit einen unfallfreien Einsatz. Den Festakt und den Tag der offenen Tür umrahmten die Musikkapelle Maxsain.

Im Außengelände wurde am Nachmittag eine Höhenrettung demonstriert. Alle Fahrzeuge standen zur Besichtigung bereit. Für die Kinder gab es ein umfangreiches Programm. Beliebt waren hier das Wasserspritzen und die Hüpfburg. Bei guter Bewirtung fühlten sich die vielen Gäste lange wohl. (woti)



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Feuerwehr Selters feiert Tag der offenen Tür und stellt Fahrzeuge in Dienst

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Jugendfeuerwehren der VG Wallmerod zeigten ihr Können

Hundsangen. Wie vom Verbandsgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Ansgar Schmitt vor der Übung zu erfahren war, ist man mit dem Stand ...

Wild-West-Tag am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Gackenbach

Gackenbach. Außerdem ist American Bullriding eine weitere Attraktion am 3. Oktober im Wild-Freizeitpark Westerwald von 10 ...

Erfolgreicher 1. Internationaler Traveller Day im Stöffel-Park

Enspel. Eingeladen hatten zu den Traveller Days die Familien Kramer und Eckerth, die selber auf den verschiedensten Veranstaltungen ...

Aktion Lucia gegen Brustkrebs

Willmenrod. Die Abendandacht wird gestaltet von Frauen des Verbandes Ev. Frauen in Hessen und Nassau- Dekanat Westerwald, ...

Elektrospeicherheizung – Alternativen möglich?

Montabaur. Bei Alternativen wie Flüssiggas, Wärmepumpe oder Holz-Einzelofen gilt es die Eignung und die Kosten im Einzelfall ...

Weitere Artikel


Demonstration der BI "Erhaltet die Natur in unserer Wäller Heimat!"

Heiligenroth. Hier plant der Investor die Firma Bellersheim einen LKW-Autohof mit Gastronomie, Werkstatt, Waschanlage, Spielhalle ...

Nachlese zum 3. Natur- und Erlebnistag in Mörlen

Mörlen. Neben Ponyreiten, Rollenbahn, Bogenschießen und Fußballparcours wurden viele weitere Attraktionen geboten. Der Hauptgewinner ...

Vortrag und Exkursion zum Lebensraum Streuobstwiese

Buchfinkenland/Horbach. Hier sollen die kulturhistorische Entwicklung des Obstbaus, der Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt ...

Wiedtalbad Hausen lädt auch nach Feierabend zum Baden ein

Hausen. Eine Besonderheit unter den Schwimmbädern in der Region sind die Öffnungszeiten des Wiedtalbad. Das Freibad ist fast ...

Schwerer Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen auf der B 49

Neuhäusel. Wie es zu dem Unfall mit den vier Fahrzeugen kam, steht noch nicht gesichert fest. Die Polizei ermittelt noch. ...

B-Jugend-Rheinlandliga: Wissen besiegte Wirges mit 2:0

Wissen. Mit der Spvgg. EGC Wirges trat der erwartet starke Rheinlandliga-Gegner, der spielerisch und technisch gut agierte, ...

Werbung