Werbung

Nachricht vom 08.08.2019    

Fotowettbewerb beim Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied sucht Ihre Bilder. Im letzten August wurde die Prinz Maximilian zu Wied Halle mit über 20 verschiedenen Tierarten eröffnet. Von Ameisenbär über Fledermäuse bis hin zu den Zwergseidenäffchen gibt es dort viel zu entdecken. In den 13 Gehegen teilen sich auch so manche Tierarten eine Anlage, wie zum Beispiel die Wickelbären mit dem Braunborstengürteltier.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Es kommt immer wieder zu interessanten Begegnungen zwischen den Tieren. Und genau diese sind ein beliebtes Fotomotiv für alle Zoobesucher. Unter dem Motto „Schnappschüsse“ können die Fotos aus der Südamerika-Halle eingereicht werden. Der Einsendeschluss ist am 30. September 2019. Aus allen Einsendern wird eine Jury des Zoos die Gewinnerfotos ermitteln. Selbstverständlich gibt es auch etwas zu gewinnen: Als erster Preis winkt eine Familienjahreskarte, der zweite und dritte Preis besteht aus je einer Jahreskarte für Erwachsene. Der vierte und fünfte Platz werden mit je vier Karten für Abendführungen belohnt.

Der Zoo Neuwied legt Wert auf authentische Naturfotografie und eine wahrheitsgetreue Abbildung dessen, was zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bild festgehalten wurde. Kleinere Reinigungsarbeiten (Entfernen von Staubkörnern), Änderung von Tonwert und Gradationskurven, Farbanpassung, Sättigung und Kontrast, Schärfen und Beschneiden des Bildausschnitts sind erlaubt. Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie auch auf der Internetseite des Zoos.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Fotowettbewerb beim Zoo Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises bleibt damit einstweilen bei 6,4 stabil (Stand: 23. Juli, 15 Uhr) und liegt ...

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters: "Der Patient muss wieder in den Mittelpunkt"

Dierdorf/Selters. Vertreter des KHDS-Verwaltungsrates und der Geschäftsführung gaben Dr. Machalet einen praxisnahen Einblick. ...

Libellen in der "Hasenwiese" bei Guckheim entdeckt

Guckheim. Unter den entsprechenden Coronavorgaben war eine begrenzte Anzahl von 20 jungen und erwachsenen Libellenforschern ...

Weitere Artikel



Das Schächten von Opfertieren ist verboten

Westerwaldkreis. Das Schächten bei vollem Bewusstsein ist nicht nötig, da es tierschutzkonforme Alternativen gibt, die von ...

LKW zerschnitten

Ransbach-Baumbach. Für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Ransbach-Baumbach ein wichtiges Training, denn nicht selten werden ...

Tageswohnungseinbruch in Oberelbert - Zeugen gesucht

Oberelbert. Unbekannte Täter sind am Mittwoch zwischen 8 Uhr und 20.30 Uhr durch ein Fenster in ein Wohnhaus in der Jagdhausstraße ...

Stadt Selters geht aktiv gegen Vandalismus vor

Selters. „Diese Missstände kann die Stadtverwaltung nicht weiter dulden“, sagt Hanno Steindorf. Beatrix Schneider ergänzt: ...

Hotel Marienhof – Iwi´s Restaurant unter neuer Leitung

Hellenhahn-Schellenberg. Die gelernte Köchin und Konditorin hat schon einige Ideen entwickelt. So soll nunmehr eine deutsche, ...

IKK Südwest-Beschäftigte werden Klimaretter

Region. "Mit dem Klimaretter-Tool werden die Beschäftigten der IKK Südwest im Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen ab sofort ...

Werbung