Werbung

Nachricht vom 05.08.2019    

Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Die große Resonanz auf unseren Artikel „Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister“ hat uns dazu inspiriert, eine kleine Wanderstrecke unter Einbeziehung dieser Brücke auszuarbeiten. Und falls Sie noch nicht wissen sollten, was Sie mit Ihrer Familie unternehmen können, dann ist diese Rundwanderung genau das Richtige für Sie. Denn auf der nur etwa drei Kilometern langen Wanderstrecke überqueren wir nicht nur die Seilhängebrücke, sondern lassen uns von der Natur verzaubern. Wir wandern an dem Fluss Nister entlang, gehen an einer Furt barfuß ins Wasser und beobachten das emsige Treiben der vielen kleinen Fische. Außerdem machen wir an einem idyllischen Ort mit Sitzecke und großem Kinderspielplatz Rast. Und auf der Rücktour bietet ein Aussichtspunkt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Die Wanderstrecke ist leicht zu bewältigen und auch für kleinere Kinder sowie Hunde geeignet.

Eine neue Kurzwanderung, ideal für Familien mit Kindern und Hunden. Fotos: GRI

Helmeroth-Flögert. Inspiriert von unserem Artikel "Ehemals längste Seilhängebrücke des Landes führt bei Helmeroth über die Nister" haben wir uns eine Rundwanderstrecke von nur drei Kilometern rund um Flögert ausgesucht, die auch mit kleinen Kindern und Hunden problemlos bewältigt werden kann. Und da Kinder bekanntlich Wasser lieben, kann man bei unserer Tour an sommerlichen Tagen im Flussbett der Nister an einer Furt barfuß durchs Wasser waten und dort im flachen Wasser genüsslich planschen. Und wer dabei versucht, die unzähligen kleinen Fische, die sich in Ufernähe des Gewässers tummeln und wie wild durcheinander schwimmen zu zählen, wird sich wahrlich schwer tun. Als einer der Höhepunkte unserer Familienwanderung überqueren wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz und wandern durch die idyllische Westerwaldlandschaft der Kroppacher Schweiz. Ein Aussichtspunkt oberhalb von Helmeroth erlaubt einen phantastischen Blick ins Tal der Nister. Und weil Bewegung bekanntlich Hunger macht, lädt der mit Bäumen beschattete Dorfplatz von Helmeroth mit mehreren Sitzgelegenheiten und einer kleinen Schutzhütte genau in der Hälfte der Wanderstrecke zum Picknick ein. Genau gegenüber befindet sich ein großer Kinderspielplatz mit mehreren Spielgeräten, auf dem sich die Kinder so richtig austoben können. Autoverkehr sucht man hier übrigens vergeblich, so dass man die Rast in Ruhe genießen kann. Das alles ist Garant für einen gelungenen Familienausflug.



Streckenbeschreibung

Wir starten unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz vor Flögert, einem Ortsteil von Helmeroth im Herzen der Kroppacher Schweiz (Foto 1). Von dort wandern wir Richtung Flögert und biegen links von der Hauptstraße in einen Pfad ein (Foto 2), dem wir bis zur nächsten Weggabelung folgen, um dort wieder links abzubiegen (Foto 3). Am Flussufer der Nister angekommen erreichen wir die ehemals längste Seilhängebrücke von Rheinland-Pfalz (Foto 4), die wir überqueren (Foto 5). Von der Brücke aus blicken wir auf den Fluss Nister (Foto 6). Nach einigen Metern Wanderung kommen wir an eine Sitzecke (Foto 7). Diese bietet Gelegenheit zur ersten Rast. Von da aus links haltend führt der Pfad weiter an der Nister entlang bis wir eine Furt erreichen (Foto 8). Hier bietet sich die Gelegenheit, barfuß ins Wasser zu gehen und zu plantschen. Am Ufer der Nister entlang führt die weitere Wanderstrecke (Foto 9). Kurz vor Helmeroth überqueren wir eine Brücke (Foto 10). In Helmeroth halten wir uns geradeaus (Foto 11) und wandern bis zum alten Waschhaus an der Straße „Im Winkel“ (Foto 12). Hier befindet sich der Dorfplatz, auf dem wir Rast machen (Fotos 13.1 und 13.2). Genau gegenüber befindet sich der große Kinderspielplatz (Foto 14). Nach der Rast folgen wir der Straße „Im Winkel“ (Foto 15) und biegen dann an der Weggabelung nach links ab (Foto 16). Unterwegs genießen wir den Blick ins Tal der Nister (Foto 17). Am Ende der Straße biegen wir links auf die Hauptstraße ab (Foto 18) und erreichen nach ein paar Metern wieder den Wanderparkplatz. (GRI)


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Familienwanderung im Tal der Nister bei Helmeroth

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 15. Mai 7.059 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 405 aktiv Infizierte, davon 309 Mutationen. Lockerungen rücken näher.


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

Achja. Gesunder Menschenverstand.
Wer in letzter Zeit aufmerksam die Corona-Meldungen aus der Region verfolgt hat, konnte ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 84,7, Vortag 91,1, ...

Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Heiligenroth. Am 14. Mai gegen 15 Uhr wurden auf der A 3 bei einem 20-jährigen PKW-Fahrer Anzeichen für Betäubungsmittel-Konsum ...

Unfallflüchtiger Fahrer durch Zeugenhinweis ermittelt

Montabaur. Am Samstag, dem 15. Mai 2021, gegen 22:22 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner aus Kadenbach der Polizeiinspektion ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 91,1, Vortag 99,6, ...

Verankerung an Gedenktafel für Senfmühle beschädigt

Höhr-Grenzhausen. Eine Gedenktafel die auf die ehemalige Senfmühle in Höhr-Grenzhausen hinweist, wurde durch bisher unbekannte ...

Weitere Artikel


LKW fährt Verkehrsschilder um und fährt weiter

Bendorf. Nach der dortigen Spurenlage, die die Beamten der Polizei dort vorgefunden haben, hat ein LKW beim Befahren des ...

Comic-Wochenende in Sayner Hütte Bendorf begeisterte

Bendorf. Nach dem viel bejubelten Einzug der Protagonisten über einen roten Teppich gab es die Möglichkeit zum Meet & Greet ...

WW-Lit in Hamm: Vier Frauen, vier Familien, ein Jahrhundert

Hamm/Region. Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, 70 Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest ...

Ehemaligen-Turnier der SG Atzelgift-Nister

Atzelgift-Nister. Bei einem Kleinturnier der ehemaligen Meistermannschaften bei einem Spielmodus jeder gegen jeden hatte ...

Start in das Berufsleben bei Metsä Tissue

Raubach. Bei Metsä Tissue Deutschland absolvieren zurzeit 79 junge Menschen - davon 24 in Raubach - ihre Ausbildung in den ...

SG Grenzbachtal trifft im Pokal auf Puderbach

Marienhausen. Doch vorher wartet noch ein Leckerbissen auf die erste Mannschaft und natürlich die Zuschauer. Nachdem ein ...

Werbung