Werbung

Nachricht vom 02.08.2019    

Grundgesetz steht im Fokus einer Aktionsreihe

Vor 70 Jahren ist das Grundgesetz in Kraft getreten – die Geburtsstunde der rechtlichen und politischen Grundordnung unseres Landes. Das Evangelische Dekanat Westerwald veranstaltet nun eine Aktionsreihe zu dem Thema: Unter dem Titel „Unser Grundgesetz: 70 Jahre unantastbar“ lädt das Dekanat zu Veranstaltungen ein, die fragen, wie wichtig die Verfassung nach sieben Jahrzehnten noch ist und was die bleibenden Werte in einer sich wandelnden Gesellschaft sind.

Dekan Dr. Axel Wengenroth und Pfarrerin Sabine Jungbluth organisieren die Aktionsreihe des Evangelischen Dekanats Westerwald, die sich dem Grundgesetz der Bundesrepublik widmet. Foto: Peter Bongard

Westerwaldkreis. Eröffnet wird die Reihe am 13. August mit einem Vortrag von Dr. Martin Schuck. Der evangelische Theologe und Publizist spricht ab 19 Uhr im Westerburger Karl-Herbert-Haus (Neustraße 42) über das gegenwärtige und künftige Verhältnis zwischen Staat und Kirche.

Am 16. August erwartet die Besucher im Karl-Herbert-Haus um 19 Uhr ein Filmabend, der sich mit Elisabeth Selbert, einer der Mütter des Grundgesetzes, auseinandersetzt. Elisabeth Selbert ist es vor allen Dingen zu verdanken, dass die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in der Verfassung verankert wurde.

Mit einem Gottesdienst am 8. September um 10 Uhr in der Schlosskirche endet die Reihe des Dekanats zum Grundgesetz. Geleitet wird er von Dekan Dr. Axel Wengenroth, für den das Grundgesetz ohne die christlich-jüdische Tradition undenkbar wäre. „Kirche und Staat sind in Deutschland voneinander getrennt. Und doch ergänzen sie sich: Denn der Staat kann keine ethisch-weltanschaulichen Dinge vorschreiben. Sonst wäre er totalitär. Diesen Raum können die Kirchen und die anderen Religionen und Weltanschauungen füllen“, sagt Wengenroth. Denn die Evangelische Kirche, betont der Dekan, bietet nicht nur geistliche Orientierung, sondern positioniert sich auch deutlich zu gesellschaftspolitischen Fragen. „Ob es nun beispielsweise um Umweltschutz oder pränatale Diagnostik geht: Kirche nimmt zu diesen Themen Stellung und ist dem Staat ein echtes Gegenüber.“ (bon)

Eine Veranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung des Dekanats Westerwald. Weitere Infos bei Sabine Jungbluth, Telefon 02663/968223.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundgesetz steht im Fokus einer Aktionsreihe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Winterwanderung  des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Auf eine verschneite Landschaft werden die Wanderer wohl verzichten müssen – aber trotzdem lädt der Westerwaldverein Bad Marienberg am Sonntag, 26. Januar alle Wanderfreunde zu einer mittelschweren Wanderung auf den Köppel ein.


Gedenken und Mahnung im Privaten Gymnasium Marienstatt

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz lädt das Private Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt herzlich ein zu einer Gedenkveranstaltung an die in den Konzentrationslagern Ermordeten. Sie findet am 5. Februar in der Annakapelle des Gymnasiums statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.


Kultur, Artikel vom 20.01.2020

Volles Programm in Selters

Volles Programm in Selters

Die Stadt Selters legt ihr Kulturprogramm für 2020 vor. Erstmals erscheinen alle Veranstaltungen des Forums, der Stadtbücherei und die Reihe Stadthausmatinée in einem Heft, voll mit Kleinkunst, Musik, Kabarett, Literatur und Erlebnissen. „Wir sind schon etwas stolz auf diese Vielfalt“, sagt Stadtbürgermeister Rolf Jung, „eine Vielfalt, die wir nur durch das starke Engagement kulturbegeisterter Menschen auf die Beine stellen können“.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Shoa-Gedenken in der Erlöserkirche Neuhäusel

Neuhäusel. Währenddessen tragen Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber Texte und Gedichte vor. Eingerahmt werden die Worte ...

Betrunken Fußgängerin angefahren

Rennerod. Am Sonntag, 19. Januar gegen 1.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße ...

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Nentershausen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstages befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Limburg mit seinem ...

Seminar zur Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizhelfer/innen

Limburg. Die Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und deren Angehörige setzt die Bereitschaft voraus, sich intensiv mit ...

Selbsthilfegruppe Angehörige von Menschen mit Demenz/Alzheimer

Westerburg. Nun findet das erste Treffen am Dienstag, den 4. Februar um 10 Uhr im PARItreff der WeKISS, Markplatz 6, 56457 ...

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Montabaur. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und kann nicht ...

Weitere Artikel


Bürgerumfrage zur Energiewende gestartet

Region. 2016 hatte die evm den ersten Regionalen Energiewende-Kompass herausgegeben, nachdem eine Nullmessung durchgeführt ...

“Treffpunkt der Kulturen” mit High – Speed – Sinti – Swing

Hachenburg. Mit dem Jermaine Reinhardt Quartett bringen die Nachkommen der Gitarren-Legende den Alten Markt ins Schwitzen. ...

Hachenburger Kulturzeit mit tollem Programm für das II. Halbjahr

Hachenburg. Der Kalender ist wieder nach Sparten aufgeteilt und in der Mitte gibt es eine Übersicht zum Herausnehmen, damit ...

Erntegespräch 2019: Trockenheit lässt Bauern nicht aus Umklammerung

Andernach/Region. Nahezu alle landwirtschaftlichen Kulturen litten unter der enormen Trockenheit des Jahres 2019, stellte ...

Kult im Kulturwerk: „ABBA GOLD – The Concert Show“ kommt nach Wissen

Wissen/Region. Sie ist eine der erfolgreichsten Musikgruppen aller Zeiten und liefert mit ihren unsterblichen Hits den Sound ...

Klarinettenduos in der Festungskirche Ehrenbreitstein

Koblenz. Auf dem Programm der vorletzten Serenade am Mittwoch, 7. August, um 17 Uhr stehen Klarinettenduos von Telemann, ...

Werbung