Werbung

Nachricht vom 01.08.2019    

Großer Flächenbrand in Obererbach

„So langsam reicht es“. Ein Feuerwehrmann brachte es heute Nachmittag (1. August) bei einem Groß-Flächenbrand auf den Punkt. Denn am Ortsrand von Obererbach, direkt an der Zufahrt zum Sportplatz, stand eine große Fläche in Flammen. Weithin sichtbar begleitet von einer riesen Rauchsäule.

Eine große Fläche Getreide ist abgebrannt. Foto: kdh

Obererbach. Im Gegensatz zu vielen Flächenbränden in der Umgebung, bei denen es sich um abgeerntete Felder handelte, war hier der Schaden noch höher, weil auf dem gesamten Gelände noch das reife Getreide stand. Und die Sachlage war für die alarmierten Feuerwehren auch in diesem Fall brisant, denn das Feld wird von zwei Seiten von Wald gesäumt.

Daher wurde auch in diesem Fall ein Großaufgebot an Feuerwehren, zusätzlich zur Obererbacher Feuerwehr alarmiert. Darunter die Feuerwehren aus Hundsangen, Elz, Meudt, Wallmerod und Nentershausen, die alle entweder mit ihren Einsatzkräften zu Löscharbeiten eingeteilt waren und sich um die weitläufige Wasserstrecke kümmerten.

Hier wurde unter anderem ein Fischteich im Dorf als Wasserlieferant genutzt, wie auch die wasserführenden Einsatzfahrzeuge, die immer wieder zum Auffüllen der Tanks den Einsatzort verließen. Die Zufahrtstraße rund um den Einsatzort und am Friedhof wurde für die Zeit der Löscharbeiten komplett gesperrt. Über die Brandursache konnten bislang keine Angaben gemacht werden. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Flächenbrand in Obererbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Nicole nörgelt – über die Verrohung in den Köpfen

GLOSSE | Wir leben in einer Zeit der Absurditäten. Gegensätze und Ironie des Alltags, wohin man schaut. War die Menschheit auch vor Corona schon so oder hat dieses Virus all unsere schlimmsten Eigenschaften hervorgeholt? Oh Mann, schon wieder ein überflüssiger Artikel zu Corona und Consorten? Gab es doch schon genug! Und ja, ich wollte an dieser Stelle nicht mehr über die Pandemie und ihre Auswüchse in den Köpfen nörgeln, aber was bleibt mir denn anderes übrig?


„Musikkreis“ in der Abtei Marienstatt gibt nicht auf

Die Corona-Pandemie bereitet bekanntlich allen Künstlern, Musikern und sonstigen Kunstschaffenden massive Probleme und Sorgen. Die Auswirkungen des 1. und 2. Lockdowns haben auch an der Klosterpforte in Marienstatt nicht haltgemacht. Die gesamte Abtei hat immer noch unter strengen Beschränkungen zu leiden, einige Wirtschaftsbereiche des Klosters kamen fast vollständig zum Erliegen.


Vereine, Artikel vom 28.11.2020

Altstädter Christkindl fliegt trotz Corona

Altstädter Christkindl fliegt trotz Corona

Der Christkindl-Markt war abgesagt, aber die Ideen der Altstädter Aktiven nicht. Als Ersatz wurden Bestellungen für die „Weihnachts-Pakete“ in zwei Größen angenommen. Somit konnten sich die Beschenkten trotzdem freuen.


Westerwälder diskutieren über Zukunft des Waldes

Ein Spaziergang im Wald ist im Westerwald mitunter zu einem unerfreulichen Erlebnis geworden. Statt dichter Wälder säumen kahle Flächen und abgeholzte und zu hohen Mauern aufgestapelte Bäume die, von Forstfahrzeugen zermatschten, Waldwege. Das Fichtensterben ist nicht mehr zu übersehen. Ein bestürzender Anblick. Fungiert doch der Westerwald als grüne Lunge zwischen Lahn, Sieg, Dill und Rhein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über die Verrohung in den Köpfen

Region. Jeden Tag triefen die Nachrichten von Unaussprechlichem, gehen sich Menschen an die Gurgel, wird gegeifert, gespuckt ...

Amtswechsel der Pröpstinnen in Nord-Nassau wird live übertragen

Herborn/Westerburg. Wegen der Corona-Pandemie wird die Feier in der Herborner Stadtkirche komplett ohne Gäste stattfinden ...

Westerwälder diskutieren über Zukunft des Waldes

Westerburg/Region. Einige Kirchengemeinden im Westerwald besitzen Waldgebiete und können an der Zukunft „ihres“ Waldes aktiv ...

Wichteln als Zeichen des Miteinanders

Bad Marienberg. „Viele ältere Menschen haben keine Freunde oder Angehörigen mehr und leben daher sehr einsam in ihren Wohnungen ...

Team Akutschmerzdienst erfolgreich rezertifiziert

Limburg. Demgegenüber gibt es am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg seit über 15 Jahren ein strukturiertes, interdisziplinär ...

Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

A 48 Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen. Durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Montabaur sollte am 25. ...

Weitere Artikel


Eigentümer von Eichen sind auf sich allein gestellt

Montabaur. Nach den ersten Berichten über die Ausbreitung der gefährlichen Raupen des Eichenprozessionsspinners an frei ...

Jung, musikalisch, ökumenisch: Erlösergemeinde feiert Geburtstag

Neuhäusel. Eine Geschichte, die schon Ende der 1950er-Jahre beginnt. 1957 mietet die Evangelische Kirchengemeinde Bad Ems ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im August

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Unfall in Betzdorf: 57-Jährige lebensgefährlich verletzt

Betzdorf. Am heutigen Vormittag (1. August) ereignete sich in der Betzdorfer Wilhelmstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine ...

Reizdarm macht selten Probleme

Westerwaldkreis. Laut Arztreport der Krankenkasse erhielten im Jahr 2017 0,97 Prozent der Bevölkerung im Westerwaldkreis ...

Hanwerther Hafenfest lockt mit Meer aus bunten Lichtern und romantischem Feuerschein

Mudenbach. Zum 20. Mal findet am Wochenende (3. und 4. August) das traditionelle Hanwerther Hafenfest mit Lichterglanz am ...

Werbung