Werbung

Nachricht vom 31.07.2019    

Wahl des Beirats für Migration und Integration

Der Kreistag des Westerwaldkreises hat den Tag der Wahl des Beirats für Migration und Integration des Westerwaldkreises auf Sonntag, den 27. Oktober festgelegt. Die Stadt Ransbach-Baumbach, in der ebenfalls ein Beirat für Migration und Integration zu wählen ist, schließt sich -wie in den Vorjahren- aus organisatorischen Gründen diesem Termin an.

Ransbach-Baumbach. Zur Vorbereitung der Wahl lädt der Wahlleiter Sie herzlich zur Einreichung von Wahlvorschlägen ein. Gewählt werden gemäß der Satzung der Stadt Ransbach-Baumbach über den Beirat für Migration und Integration vom 9.9.2009 insgesamt sieben Beiratsmitglieder. Die Wahlvorschläge können bis zu sieben Personen umfassen. Wahlvorschläge kann jeder Wahlberechtigte einreichen; er kann sich auch selbst vorschlagen. Vorgeschlagen werden können alle Einwohner und Einwohnerinnen der Stadt Ransbach-Baumbach, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, mit und ohne Migrations-, Asyl- oder Fluchtgeschichte. Wahlvorschläge können auch von Vereinen, Verbänden oder sonstigen Organisationen sowie politischen Parteien und Wählergruppen (Listen) eingereicht werden.

Wahlvorschläge sind nur mit schriftlicher Zustimmung der Vorgeschlagenen gültig. Der Wahlvorschlag ist außerdem vom Vorschlagenden zu unterzeichnen. Weitere Unterstützungsunterschriften sind nicht erforderlich. Im Wahlvorschlag sind die Vorgeschlagenen unter Angabe von Name, Vorname und Anschrift eindeutig zu bezeichnen. Sofern dies zur Identifizierung des Vorgeschlagenen erforderlich ist, sind weitere Merkmale (Beruf oder Stand oder Alter) anzugeben. Im Wahlvorschlag sind der Vorschlagende und die Bewerber (Name, Vorname und Anschrift) eindeutig zu bezeichnen und etwaige weitere Merkmale, sofern diese zur Identifizierung erforderlich sind. Der Vorschlagende stellt sicher, dass der Bewerberin oder dem Bewerber die Datenschutzinformationen zur Zustimmungserklärung zur Wahl des Beirates für Migration und Integration gegeben werden.



Die vollständig unterzeichneten Wahlvorschläge sollen möglichst frühzeitig bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Wahlamt, Rathaus, Rheinstraße 50, 56235 Ransbach-Baumbach, eingereicht werden. Die Einreichungsfrist läuft am Montag, 9. September 2019, 18 Uhr, ab. Diese Frist ist eine Ausschlussfrist.

Vordrucke für Wahlvorschläge und Bescheinigungen der Wählbarkeit sind bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Wahlamt, Rathaus, Rheinstraße 50, 56235 Ransbach-Baumbach erhältlich. Hier erhalten Sie auch gerne Auskünfte und Hilfestellungen.

Die Wahl findet nicht statt, wenn keine Wahlvorschläge eingereicht oder zugelassen werden oder die Zahl der zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber insgesamt nicht die Zahl der zu wählenden Mitglieder des Beirates übersteigt. Ob die Wahl stattfinden kann oder nicht, wird spätestens bis zum 15. Oktober bekanntgegeben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wahl des Beirats für Migration und Integration

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuer Vorstand der Kreisschülervertretung Westerwald

Westerwaldkreis. Delegierte der Sekundarstufen I und II aller Westerwälder Schulen trafen zur Kreis-Schülervertretungssitzung ...

CDU-Kreistagsfraktion: Impfmöglichkeiten deutlich verstärken

Westerwaldkreis. Nahe an der Impf-Front waren die Erörterungen bei der Online-Veranstaltung “Impulse digital“ der CDU-Kreistagsfraktion ...

Der Westerwaldkreis sieht sich für 2022 gut aufgestellt

Westerwaldkreis. Zu Beginn der Sitzung erfolgten Glückwünsche an Achim Schwickert zur Wahl zum Vorsitzenden des Landkreistages ...

Kinder mit Diabetes und deren Eltern und Pädagogen nicht alleine lassen

Westerwaldkreis. Diabetes ist eine der vielen Volkskrankheiten, die mittlerweile das Leben vieler Menschen begleitet. Doch ...

Impulse digital: Impftempo im Westerwald steigern

Westerwaldkreis. Mit einem aktuellen und derzeit heiß diskutierten Thema führt die CDU-Kreistagsfraktion ihre Gesprächsreihe ...

Kitas vermitteln Kindern Spaß an gesunder Ernährung

Region. Diese Einstellung äußerte Ministerin Anne Spiegel zum Start einer neuen Runde der Coaching-Initiative „Kita isst ...

Weitere Artikel


Traditionelle Dernbacher Kirmes vom 9. bis 12. August

Dernbach. Am Samstag wird die Kirmes dann um 18.30 Uhr mit dem Musikverein Dernbach offiziell eröffnet. Spätestens nach den ...

NI fordert Naturschutzgebiet für den Biber

Freilingen. Die Teilnehmer erfuhren von den Ornithologen, Biologen und Naturschützern der NI, Wolfgang Burens, Heide Bollen, ...

Langdistanz-Triathlon: Malberger Jörg Schütz startete beim Ironman in Hamburg

Malberg/Hamburg. Strahlender Sonnenschein und angenehme 27 Grad Celsius, so waren die nahezu perfekten Bedingungen am Sonntagmorgen ...

Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Oberhaid

Oberhaid. Im darauffolgenden TOP 2 gratulierte Ortsbürgermeister Manfred Sabel dem neuen Rat zu seiner Wahl am 26. Mai und ...

Zwei Flächenbrände an der K96 innerhalb von zwei Tagen

Wallmerod. Am Dienstagabend, 30. Juli gegen 19:10 Uhr, wurde die Feuerwehr durch einen Landwirt gerufen. Während er auf dem ...

FCK-Fan-Club Kuhnhöfen/Arnshöfen spendet an Hospiz St. Thomas

Dernbach. „Rund 500 Leute haben in diesem Jahr am Tippspiel teilgenommen. Am Schluss hatten wir 130 Gewinner. Zudem stellen ...

Werbung