Werbung

Nachricht vom 29.07.2019    

XL-Wanderung des WWV Bad Marienberg auf der "Iserbachschleife"

Mit sechs wanderfreudigen Mitgliedern starteten der Westerwaldverein Bad Marienberg bei bestem Wanderwetter. Die Fahrt über Nebenstraßen ließ die Teilnehmer herrliche Ausblicke über die schöne Heimat genießen. In Anhausen trafen die Wanderer dann auf vier weitere, schon vertraute Gäste, und die vierbeinige Begleiterin Luna.

Bad Marienberger Wanderfreunden in Isenburg. Foto: privat

Bad Marienberg/Anhausen. Der Weg hielt, was die Beschreibung versprach: tolle Ausblicke, naturbelassene Waldwege und –pfade. Der Weg führte talwärts und natürlich auch wieder bergauf. Die Kirchenruine Hausenborn wurde besichtigt und danach ging es nach Isenburg. Hier wurden die Marmer freundlicherweise zur Besichtigung des Heimatmuseums eingeladen, was sie natürlich nicht ausschlagen wollten.

Anschließend stiegen die Wanderer zur Ruine der Isenburg hinauf, von wo aus sie wieder einen herrlichen Rundumblick hatten. Durch schattigen Wald ging es weiter bis zur Thalhauser Mühle. Hier genossen die Bad Marienberger in angenehmer Atmosphäre kühle Getränke, bevor es auf den Rückweg nach Anhausen ging.

Ein schöner Wandertag ging mit der Erkenntnis zu Ende, dass unser Westerwald viele schöne Wanderwege zu bieten hat. Die Mitglieder des Westerwaldvereins freuen sich schon auf die nächste XL-Wanderung am 18. August im Nauberg. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: XL-Wanderung des WWV Bad Marienberg auf der "Iserbachschleife"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 18.01.2020

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Mit verletztem Fahrer und einem Totalschaden des Autos endete der Überschlag eines PKW-Fahrers zwischen Heilberscheid und Nentershausen. Ursache war laut Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Winterwanderung  des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Auf eine verschneite Landschaft werden die Wanderer wohl verzichten müssen – aber trotzdem lädt der Westerwaldverein Bad Marienberg am Sonntag, 26. Januar alle Wanderfreunde zu einer mittelschweren Wanderung auf den Köppel ein.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.


Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Es kann gut sein, dass nach der Lektüre des Buchs der Lieblingsrotwein nicht mehr so hervorragend mundet, dass die Sympathie für den verschmusten schwarzen Kater Risse erleidet oder lebensecht wirkende Kunstwerke plötzlich mit Misstrauen betrachtet werden. Die elf „unglaublichen Geschichten“ wirken im Leser nach.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Winterwanderung des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Auf dem Weg zum Köppel geht es immer wieder bergan (es sind 140 Meter Höhenunterschied), aber – nach einer ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Kirmesgesellschaft Wirges e.V. startet erstes Geschäftsjahr

Wirges. Er ist seit dem 28. November im Vereinsregister des Amtsgerichtes Montabaur eingetragen und darf seither offiziell ...

„Frohe Stunde“ Weroth weiter auf Erfolgskurs

Weroth. Die „Frohe Stunde“ erzielte mit 22,97 Punkten die bislang höchste Wertung ihrer Wettbewerbe auf internationalem Parkett. ...

31. Herrensitzung in Herschbach – ein karnevalistischer Höhepunkt

Herschbach. Viele befreundete Karnevalsvereine machten den „Närrischen Rittern Westerwald“ ihre Aufwartung, aber auch Sportvereine, ...

Westerwälder Vogelwelt im Auf und Ab von 200 Jahren

Hundsangen. Ebenso soll beleuchtet werden, welche Auswirkungen auf die heimische Vogelwelt vom aktuellen flächenhaften Absterben ...

Weitere Artikel


Fünf-Wälder-Tour mit Christian Baldauf führt auch in den Westerwald

Mainz/Montabaur. „Die Probleme im heimischen Forst sind vielfältig. Wer das Klima ernsthaft schützen möchte, muss die Rolle ...

Luis aus Helmenzen stellt in Stadtbücherei Hachenburg Bilder aus

Hachenburg. Luis besuchte bis zu den Sommerferien die Schule am Rothenberg in Hachenburg. Stolz präsentierte er seinen Mitschülern ...

Initiave „Hachenburg Plastikfrei“ empfiehlt umweltverträgliche Windeln

Hachenburg. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland mehr als eine halbe Million Kinder im Alter von bis zu drei Jahren gezählt. ...

Die Sonne lachte zum Jubiläum des Seniorenzentrums St. Agnes in Dernbach

Dernbach. Vor fast genau fünf Jahren, am 28. Juli 2014, öffnete das Seniorenzentrum St. Agnes seine Pforten für die Ordensschwestern ...

Das Waldfest lockt wieder in den Köttinger Eichenwald

Wissen/Köttingerhöhe. Der Eichenwald „Auf dem Steimel“ im Wissener Stadtteil Köttingerhöhe bietet alljährlich für die Durchführung ...

Toaster hielten Bendorfer Feuerwehr und Polizei in Atem

Bendorf. Gegen 18:55 Uhr meldete eine Bendorferin am heutigen Sonntag (28. Juli), dass in ihrem Haus ein Rauchmelder piepst ...

Werbung