Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Toaster hielten Bendorfer Feuerwehr und Polizei in Atem

Zwei Toaster gingen am Sonntag in Bendorf kurz hintereinander in Flammen auf. In beiden Fällen kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Im ersten Fall musste die 91-Jährige Bewohnerin ins Krankenhaus gebracht werden.

Symbolfoto

Bendorf. Gegen 18:55 Uhr meldete eine Bendorferin am heutigen Sonntag (28. Juli), dass in ihrem Haus ein Rauchmelder piepst und die Wohnungsinhaberin Hilfe rufen würde. Bei Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr waren alle Personen in Sicherheit. Zur Brandursache konnte ermittelt werden, dass die 91-jährige Wohnungsinhaberin sich einen Toast machen wollte. Hierbei fing der Toaster Feuer. Die Wohnungsinhaberin konnte das Feuer löschen. Es kam zu keinem Gebäudeschaden, sondern nur zu viel Rauch. Die Wohnungsinhaberin wurde zur Untersuchung in einer Neuwieder Krankenhaus gebracht.

Nachdem die Feuerwehr die Schläuche an der ersten Einsatzstelle zusammen gerollt hatte, wurde sie, gegen 19:30 Uhr, zu einer Rauchentwicklung in der Wernerstraße gerufen. Auch hier konnte festgestellt werden, dass die Hausbewohnerin sich einen Toast zubereiten wollte. Auch hier fing der Toaster zu qualmen an. Die 74-jährige Wohnungsinhaberin konnte die Feuerwehr rechtzeitig rufen. Auch hier blieb es bei einer starken Rauchentwicklung und es kam zu keinem Schaden. (PM Polizei)



Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 30.03.2020

Mitglieder der Westerwald Bank erhalten Geld zurück

Mitglieder der Westerwald Bank erhalten Geld zurück

Die genossenschaftliche R+V Versicherung sorgte Mitte März für einen wahren Geldsegen: 1.767 Kunden der Westerwald Bank eG erhielten insgesamt 51.699 Euro an Versicherungsbeiträgen zurück. Diese Kunden sind Teil der Mitglieder-Plus-Gemeinschaft der Bank.


Vier neue Corona-Fälle in VG Selters - Im WW-Kreis nun 147 insgesamt

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet 147 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis am Montagabend (30. März). Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Politik, Artikel vom 29.03.2020

Meldung zum Coronavirus (SARS-CoV2) vom 29. März

Meldung zum Coronavirus (SARS-CoV2) vom 29. März

In der Abschlussmeldung der Kreisverwaltung vom 29. März sind 142 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis registriert. Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen.


Wirtschaft, Artikel vom 30.03.2020

Handwerk: Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen

Handwerk: Umsatzrückgänge und Auftragsstornierungen

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die wirtschaftliche Situation im Handwerk? An der ersten Umfrage (23. bis 25. März) haben sich 448 Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk Koblenz beteiligt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierschutzpreis 2020 – Jetzt Kandidaten vorschlagen

Region. Auch in diesem Jahr schreibt das rheinland-pfälzische Umweltministerium den Tierschutzpreis des Landes aus. Die mit ...

Vier neue Corona-Fälle in VG Selters - Im WW-Kreis nun 147 insgesamt

Montabaur. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests derzei erst nach circa drei Tagen vorliegen, ...

Kolumne „Themenwechsel“: Der Grillwahn geht wieder los

Vergangenen Donnerstag beschäftigte sich diese Kolumne mit dem Heimatgefühl, das unsere Regionen auszeichnet. Wer am Samstag ...

So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Fahrerin kommt von Autobahn ab und wird schwer verletzt

Höhr-Grenzhausen. Aus bislang ungeklärter Unfallursache überfuhr die allein im Fahrzeug befindliche Fahrerin die Fahrbahnteilung ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Weitere Artikel


Das Waldfest lockt wieder in den Köttinger Eichenwald

Wissen/Köttingerhöhe. Der Eichenwald „Auf dem Steimel“ im Wissener Stadtteil Köttingerhöhe bietet alljährlich für die Durchführung ...

Die Sonne lachte zum Jubiläum des Seniorenzentrums St. Agnes in Dernbach

Dernbach. Vor fast genau fünf Jahren, am 28. Juli 2014, öffnete das Seniorenzentrum St. Agnes seine Pforten für die Ordensschwestern ...

XL-Wanderung des WWV Bad Marienberg auf der "Iserbachschleife"

Bad Marienberg/Anhausen. Der Weg hielt, was die Beschreibung versprach: tolle Ausblicke, naturbelassene Waldwege und –pfade. ...

Hachenburger Kirmes: Ein Volksfest für Hachenburg ... und die ganze Region

Hachenburg. Die traditionelle Eröffnung der Kirmes auf dem Alten Markt, die Festumzüge und die vielen weiteren Programmpunkte ...

Buchtipp: Die 40 bekanntesten archäologischen und historischen Stätten der Basilikata (Italien)

Oppenheim. „Die äußerst bewegte Geschichte der Basilikata reicht bis in das Paläolithikum zurück. Die zahlreichen Höhlen ...

„Von Liebe und Apotheose“ - Symphoniekonzert der JSWP

Bendorf. Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudenten und ambitionierten ...

Werbung