Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Hachenburger Kirmes: Ein Volksfest für Hachenburg ... und die ganze Region

Vom 10. bis zum 12. August lockt die Kirmesgesellschaft Hachenburg mit ihrem abwechslungsreichen Programm Besucher aus Nah und Fern auf den Alten Markt, Hachenburgs „goohre Stuff“, in das Festzelt im Burggarten und auch auf den spektakulären Rummelplatz. Der Hachenburger Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, ein Fest auszurichten, bei dem Tradition und Moderne fließend ineinander übergehen und so können sich die Bürgerinnen und Bürger, Gäste und Freunde der Stadt Hachenburg auch in diesem Jahr auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Ausrufen der Kirmes 2019. Fotos: Veranstalter

Hachenburg. Die traditionelle Eröffnung der Kirmes auf dem Alten Markt, die Festumzüge und die vielen weiteren Programmpunkte bilden den Rahmen für drei einmalige Kirmestage in Hachenburg. Nicht weniger als fünf Bands und Kapellen eröffnen die Hachenburger Kirmes 2019: Stingchronisity sind eine der besten Sting- und The Police-Tribute-Bands Deutschlands, die die größten Hits ihrer musikalischen Vorbilder am Samstagabend erlebbar machen. Der Musikverein Siershahn und der Spielmannszug Frei-Weg Wirges begleiten die althergebrachte Kirmeseröffnung auf dem Alten Markt und führen nach Einbruch der Dunkelheit gemeinsam den großen Zapfenstreich aus.

Die Schlagerschlampen, vier wagemutige Musiker, die es sich zur Mission gemacht haben die Welt aufzuklären und den Schlager in seiner reinsten und schönsten Form zu präsentieren - dem Rock - und die Regionalhelden von The Black Velvet Band sorgen mit ihrer handgemachten Musik zeitgleich für ausgelassene Stimmung auf der großen Kirmesparty im Festzelt im Burggarten.

Live-Musik, Tanz, Cocktail-Bar, Party. Ein Event für alle Generationen. Einmalig und erstmals auf der Hachenburger Kirmes verwandelt sich am Sonntagabend das Kirmeszelt in einen klassischen Club, angelehnt an die großen Szenetanzbars, die Kirmesdancebar. Ein Clubabend für Jedermann der Interesse an guter Musik und pure Lust am Feiern hat. Auf der Bühne sorgt für das richtige Entertainment "decoy", die Band aus Köln und präsentiert die angesagtesten Pop-,Rock-, Soul- und Discosongs, gepaart mit ausgewählten Klassikern der letzten 30 Jahre.

Seit mehr als drei Jahrzehnten fester Bestandteil der Hachenburger Kirmes sind die Lasterbacher Musikanten, die den Besuchern am Kirmesmontag bis zum Festausklang tief in der Nacht noch einmal alles abverlangen werden.

Die Kirmesgesellschaft Hachenburg wünscht allen Besuchern viel Spaß sowie drei unbeschwerte, friedliche Kirmestage 2019. Hui Wäller? Allemol! (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Hachenburger Kirmes: Ein Volksfest für Hachenburg ... und die ganze Region

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 18.01.2020

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Mit verletztem Fahrer und einem Totalschaden des Autos endete der Überschlag eines PKW-Fahrers zwischen Heilberscheid und Nentershausen. Ursache war laut Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Betrunken Fußgängerin angefahren

Betrunken Fußgängerin angefahren

Ein Autofahrer verletzte heute Nacht eine Fußgängerin in Rennerod beim Rückwärtsfahren. Die Frau war gerade im Begriff, in ihr Auto einzusteigen, als sie von dem PKW des Mannes am Rücken verletzt wurde. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


Winterwanderung  des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Auf eine verschneite Landschaft werden die Wanderer wohl verzichten müssen – aber trotzdem lädt der Westerwaldverein Bad Marienberg am Sonntag, 26. Januar alle Wanderfreunde zu einer mittelschweren Wanderung auf den Köppel ein.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.


Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Es kann gut sein, dass nach der Lektüre des Buchs der Lieblingsrotwein nicht mehr so hervorragend mundet, dass die Sympathie für den verschmusten schwarzen Kater Risse erleidet oder lebensecht wirkende Kunstwerke plötzlich mit Misstrauen betrachtet werden. Die elf „unglaublichen Geschichten“ wirken im Leser nach.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Winterwanderung des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Auf dem Weg zum Köppel geht es immer wieder bergan (es sind 140 Meter Höhenunterschied), aber – nach einer ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Kirmesgesellschaft Wirges e.V. startet erstes Geschäftsjahr

Wirges. Er ist seit dem 28. November im Vereinsregister des Amtsgerichtes Montabaur eingetragen und darf seither offiziell ...

„Frohe Stunde“ Weroth weiter auf Erfolgskurs

Weroth. Die „Frohe Stunde“ erzielte mit 22,97 Punkten die bislang höchste Wertung ihrer Wettbewerbe auf internationalem Parkett. ...

31. Herrensitzung in Herschbach – ein karnevalistischer Höhepunkt

Herschbach. Viele befreundete Karnevalsvereine machten den „Närrischen Rittern Westerwald“ ihre Aufwartung, aber auch Sportvereine, ...

Westerwälder Vogelwelt im Auf und Ab von 200 Jahren

Hundsangen. Ebenso soll beleuchtet werden, welche Auswirkungen auf die heimische Vogelwelt vom aktuellen flächenhaften Absterben ...

Weitere Artikel


Toaster hielten Bendorfer Feuerwehr und Polizei in Atem

Bendorf. Gegen 18:55 Uhr meldete eine Bendorferin am heutigen Sonntag (28. Juli), dass in ihrem Haus ein Rauchmelder piepst ...

Das Waldfest lockt wieder in den Köttinger Eichenwald

Wissen/Köttingerhöhe. Der Eichenwald „Auf dem Steimel“ im Wissener Stadtteil Köttingerhöhe bietet alljährlich für die Durchführung ...

Die Sonne lachte zum Jubiläum des Seniorenzentrums St. Agnes in Dernbach

Dernbach. Vor fast genau fünf Jahren, am 28. Juli 2014, öffnete das Seniorenzentrum St. Agnes seine Pforten für die Ordensschwestern ...

Buchtipp: Die 40 bekanntesten archäologischen und historischen Stätten der Basilikata (Italien)

Oppenheim. „Die äußerst bewegte Geschichte der Basilikata reicht bis in das Paläolithikum zurück. Die zahlreichen Höhlen ...

„Von Liebe und Apotheose“ - Symphoniekonzert der JSWP

Bendorf. Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudenten und ambitionierten ...

Aus Leerstand wird "Uhrturmcenter" Dierdorf

Dierdorf. Viele strahlende Gesichter waren am Sonntagmorgen (28. Juli) am Uhrturm-Plateau versammelt, denn die Betreiber ...

Werbung