Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Aus Leerstand wird "Uhrturmcenter" Dierdorf

Das ehemalige Einkaufszentrum REWE in der Dierdorfer Innenstadt am Uhrturm, das seit neun Jahren leer stand, wird wieder mit Leben erfüllt. Der gesamte Gebäudekomplex ist an die MCN Immobilien GbR verkauft. Das Fitnessstudio Medicon zieht aus dem ersten und zweiten Stock nach Umbau ins Erdgeschoss und das ehemalige Studio wird in hochwertigen Wohnraum umgewandelt.

Das ehemalige Einkaufszentrum Petz/REWE hat einen neuen Besitzer und wird zum "Uhrturmcenter". Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Viele strahlende Gesichter waren am Sonntagmorgen (28. Juli) am Uhrturm-Plateau versammelt, denn die Betreiber des Dierdorfer Fitness-Studios Medicon, Stefan Conradi nebst Familie, der Investor Ortwin Sülzen aus Neuwied, Architekt Ralph Schulte und Stadtbürgermeister Thomas Vis konnten erfreut verkünden, dass nach einem Jahr und drei Monaten der Bauantrag jetzt genehmigt ist und die Bauarbeiter im Erdgeschoss des Gebäudes ans Werk gehen können.

Weil das Medicon-Studio an seinem derzeitigen Standort im ersten und zweiten Stock keine Erweiterungsmöglichkeit hat, aber noch Potential besitzt, wurde das gesamte ehemalige Einkaufszentrum am Uhrturm von der MCN Immobilien GbR gekauft, damit das Fitness-Center nach unten umziehen kann. Damit vergrößert sich die Fläche von derzeit 1.200 Quadratmetern auf 1.900 Quadratmeter, die neben dem eigentlichen Trainingsbereich Platz bieten für Umkleideräume, Kursräume, Thekenbereich, Kraftraum – dort soll auch die Trendsportart boxen zusätzlich aufgenommen werden – und eine Sportsauna mit Ruhebereich.

In die ehemalige Eisdiele wird Ursula Conradis Physiotherapiepraxis einschließlich Rückenschule einziehen. Der Laden daneben steht noch zur Verfügung. Die ehemalige Medicon-Fläche wird in zwölf hochwertige Wohnungen umgewandelt werden, die von der MCN frei vermarktet werden.



Bürgermeister Vis zeigte sich sehr erleichtert, dass sich für das seit 2010 leer stehende Gebäude nach jahrelanger Suche ein einheimischer, voll etablierter Investor gefunden hat, der mit einem Investitionsvolumen von 3,5 Millionen Euro sicherlich neue Impulse für die Innenstadt setzen wird. Das Medicon ist bereits seit 30 Jahren mit Dierdorf eng verbunden.

Architekt Ralph Schulte erläuterte, dass nach einer gestaffelten Bauzeit in zwei Phasen, das Frühjahr 2020 als Ziel angepeilt werde. Aufgrund mehrerer Einwendungen und Vorschriften – Stichworte waren Gutachter wegen geplanter Fenster, Schallschutz und Brandschutz - benötigte die Baugenehmigung mehr Zeit als geplant. Nun wird alles modernisiert und dem neuesten Stand entsprechend ausgestattet, das ganze Objekt wird emissionsfrei an die Fernwärme von Dierdorf angeschlossen. Erste statisch bedingte Verstärkungen wurden bereits vorgenommen. Nun kann die erste Bauphase im Erdgeschoss durchgeführt werden.

Das Startsignal feierten Familie Conradi und Mitarbeiter mit vielen Mitgliedern, Freunden und Entscheidungsträgern mit einer beschwingten Party vor dem zukünftigen „Uhrturmcenter“. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Aus Leerstand wird "Uhrturmcenter" Dierdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Mutationen bestimmen Infektionsgeschehen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 11. Juni 7.399 (+13) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 136 aktiv Infizierte, davon 133 Mutationen.


Wolfsnachweise: Weitere Nutztierrisse im Westerwald

Im April und Mai wurden im Westerwald Nutztiere vom Wolf gerissen. Darüber informiert das Landes-Umweltministerium – und betont dabei die Wichtigkeit von Schutzmaßnahen. Denn laut dem Ministerium gab es hier bei allen von ihm genannten Rissen Defizite.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Unfallflucht durch Tieflader

Unfallflucht durch Tieflader

Die Polizei fahndet nach einem grünen oder gelben Tieflader, durch den am Freitag ein Lieferwagen erheblich beschädigt wurde. Da der Fahrer nach dem Unfall weiterfuhr, bittet die Polizeiinspektion Hachenburg um sachdienliche Zeugenhinweise.


Neue Besuchsregeln für das Herz-Jesu-Krankenhaus

Aufgrund der sinkenden Zahl von Corona-Infektionen im Westerwaldkreis lockert das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach ab 14. Juni 2021 sein bisher geltendes Besuchsverbot. Besucher dürfen das Krankenhaus mit Einschränkungen wieder betreten.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Arbeiten am Stromnetz in Nister, Unnau-Korb und Nistertal

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Erdgasumstellung: Geräte werden bald angepasst

Ransbach-Baumbach/Selters. Bei den Energienetzen Mittelrhein (enm) laufen die Vorbereitungen für die Erdgasumstellung von ...

„BonnyFit“ feierte Eröffnung der Gesundheits-Lounge

ALtenkirchen. Dieser für Altenkirchen nicht unwichtige Termin hatte sich anscheinend bis in die höchsten Kreise herumgesprochen, ...

Weitere Artikel


„Von Liebe und Apotheose“ - Symphoniekonzert der JSWP

Bendorf. Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudenten und ambitionierten ...

Buchtipp: Die 40 bekanntesten archäologischen und historischen Stätten der Basilikata (Italien)

Oppenheim. „Die äußerst bewegte Geschichte der Basilikata reicht bis in das Paläolithikum zurück. Die zahlreichen Höhlen ...

Hachenburger Kirmes: Ein Volksfest für Hachenburg ... und die ganze Region

Hachenburg. Die traditionelle Eröffnung der Kirmes auf dem Alten Markt, die Festumzüge und die vielen weiteren Programmpunkte ...

Die Krombachtalsperre, Erholungsfläche im hessischen Westerwald

Rehe. Heute (Samstag, 27. Juli 2019) statteten wir der Krombachtalsperre einen Besuch ab. Unser Plan sah eine Familienwanderung ...

Mischanlagen von B&K Wäge- und Anlagentechnik sind international gefragt

Hamm/Sieg. Wir als Verlag haben dem kaufmännischen und technischen Betriebsleiter Jens Bensch zwei wichtige Fragen zum Unternehmen ...

„Rock the Forest“ rauschte über Rengsdorf hinweg

Rengsdorf. Christoph Runkel und Christoph Krämer stehen zwar an der Spitze der Rockfreunde, doch der große Erfolg kommt seit ...

Werbung