Werbung

Nachricht vom 28.07.2019    

Aus Leerstand wird "Uhrturmcenter" Dierdorf

Das ehemalige Einkaufszentrum REWE in der Dierdorfer Innenstadt am Uhrturm, das seit neun Jahren leer stand, wird wieder mit Leben erfüllt. Der gesamte Gebäudekomplex ist an die MCN Immobilien GbR verkauft. Das Fitnessstudio Medicon zieht aus dem ersten und zweiten Stock nach Umbau ins Erdgeschoss und das ehemalige Studio wird in hochwertigen Wohnraum umgewandelt.

Das ehemalige Einkaufszentrum Petz/REWE hat einen neuen Besitzer und wird zum "Uhrturmcenter". Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Viele strahlende Gesichter waren am Sonntagmorgen (28. Juli) am Uhrturm-Plateau versammelt, denn die Betreiber des Dierdorfer Fitness-Studios Medicon, Stefan Conradi nebst Familie, der Investor Ortwin Sülzen aus Neuwied, Architekt Ralph Schulte und Stadtbürgermeister Thomas Vis konnten erfreut verkünden, dass nach einem Jahr und drei Monaten der Bauantrag jetzt genehmigt ist und die Bauarbeiter im Erdgeschoss des Gebäudes ans Werk gehen können.

Weil das Medicon-Studio an seinem derzeitigen Standort im ersten und zweiten Stock keine Erweiterungsmöglichkeit hat, aber noch Potential besitzt, wurde das gesamte ehemalige Einkaufszentrum am Uhrturm von der MCN Immobilien GbR gekauft, damit das Fitness-Center nach unten umziehen kann. Damit vergrößert sich die Fläche von derzeit 1.200 Quadratmetern auf 1.900 Quadratmeter, die neben dem eigentlichen Trainingsbereich Platz bieten für Umkleideräume, Kursräume, Thekenbereich, Kraftraum – dort soll auch die Trendsportart boxen zusätzlich aufgenommen werden – und eine Sportsauna mit Ruhebereich.

In die ehemalige Eisdiele wird Ursula Conradis Physiotherapiepraxis einschließlich Rückenschule einziehen. Der Laden daneben steht noch zur Verfügung. Die ehemalige Medicon-Fläche wird in zwölf hochwertige Wohnungen umgewandelt werden, die von der MCN frei vermarktet werden.

Bürgermeister Vis zeigte sich sehr erleichtert, dass sich für das seit 2010 leer stehende Gebäude nach jahrelanger Suche ein einheimischer, voll etablierter Investor gefunden hat, der mit einem Investitionsvolumen von 3,5 Millionen Euro sicherlich neue Impulse für die Innenstadt setzen wird. Das Medicon ist bereits seit 30 Jahren mit Dierdorf eng verbunden.

Architekt Ralph Schulte erläuterte, dass nach einer gestaffelten Bauzeit in zwei Phasen, das Frühjahr 2020 als Ziel angepeilt werde. Aufgrund mehrerer Einwendungen und Vorschriften – Stichworte waren Gutachter wegen geplanter Fenster, Schallschutz und Brandschutz - benötigte die Baugenehmigung mehr Zeit als geplant. Nun wird alles modernisiert und dem neuesten Stand entsprechend ausgestattet, das ganze Objekt wird emissionsfrei an die Fernwärme von Dierdorf angeschlossen. Erste statisch bedingte Verstärkungen wurden bereits vorgenommen. Nun kann die erste Bauphase im Erdgeschoss durchgeführt werden.

Das Startsignal feierten Familie Conradi und Mitarbeiter mit vielen Mitgliedern, Freunden und Entscheidungsträgern mit einer beschwingten Party vor dem zukünftigen „Uhrturmcenter“. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Aus Leerstand wird "Uhrturmcenter" Dierdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Schwere Verletzungen durch Überschläge nach Kollision mit Baumstumpf

Am Mittwoch verlor ein Autofahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf, was zu Überschlägen führte. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Ursächlich dürfte Alkoholkonsum des Fahrers gewesen sein.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Dieser kurze, neue Radrundweg ist für fast jedermann geeignet. Er führt durch die Weiherlandschaft bei Dreifelden und kann auch gut mit Kindern befahren werden. Mittelpunkt der Seenplatte ist der Dreifelder Weiher, denn er ist mit zwei Kilometern Länge und bis zu 800 Metern Breite der größte der Seen. Hier darf man schwimmen und rudern, auch kann man ein Tretboot ausleihen. Anschließend kann man sich ein schönes Plätzchen zum Ausruhen und Speisen suchen, beispielsweise das gemütliche Café-Restaurant „Haus am See“.


Politik, Artikel vom 02.07.2020

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Beim Projekt Verbandsgemeindehaus in Montabaur herrscht Hochbetrieb: Während auf der Baustelle am Gerberhof Bagger, Betonmischer und Erdbohrer ihr Werk tun, wird im Rathaus weiter an vielen Gewerken des Innenlebens geplant. Auch der Verbandsgemeinderat (VGR) hat ausführlich über das Verbandsgemeindehaus beraten und die Planung des Außengeländes, der Medientechnik und der Einrichtung des Ratssaals verabschiedet sowie den Prüfbericht der Projektsteuer entgegen genommen.


Kultur, Artikel vom 03.07.2020

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

GASTBEITRAG | Mit wöchentlich neuen Episoden möchten Ihnen die Autoren der Limburg-Krimis, Christiane Fuckert und Christoph Kloft, den Leserinnen und Lesern etwas Trost, Unterhaltung und hin und wieder vielleicht sogar ein Lächeln schenken, wenn Sie sehen, wie die schrullige Haushälterin Klara Schrupp und ihr gutmütiger Chef Pfarrer van Kerkhof ihren Alltag bewältigen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

Die Pandemie prägt den regionalen Arbeitsmarkt

Montabaur. „Nach dem schlagartigen Einbruch im April ist die Abwärts-Dynamik inzwischen merklich gebremst“, sagt Elmar Wagner, ...

Sabine Raimund ist ab 1. Juli neue Geschäftsführerin der ViaSalus

Dernbach. Die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper gliedert sich in zwei große Töchter, die Katharina Kasper ViaNobis GmbH ...

Startschuss für das wfg-Sonderprogramm „Digi-Cash“

Montabaur. Zum Hintergrund: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) setzt sich als Partner und Dienstleister ...

Wilfried Geissler-Sahm geht in den Ruhestand

Höhr-Grenzhausen. Vor allem aber erkannte der Innovator schon sehr früh nach dem Mauerfall, welche Chancen sich im Osten ...

Weitere Artikel


„Von Liebe und Apotheose“ - Symphoniekonzert der JSWP

Bendorf. Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudenten und ambitionierten ...

Buchtipp: Die 40 bekanntesten archäologischen und historischen Stätten der Basilikata (Italien)

Oppenheim. „Die äußerst bewegte Geschichte der Basilikata reicht bis in das Paläolithikum zurück. Die zahlreichen Höhlen ...

Hachenburger Kirmes: Ein Volksfest für Hachenburg ... und die ganze Region

Hachenburg. Die traditionelle Eröffnung der Kirmes auf dem Alten Markt, die Festumzüge und die vielen weiteren Programmpunkte ...

Die Krombachtalsperre, Erholungsfläche im hessischen Westerwald

Rehe. Heute (Samstag, 27. Juli 2019) statteten wir der Krombachtalsperre einen Besuch ab. Unser Plan sah eine Familienwanderung ...

Mischanlagen von B&K Wäge- und Anlagentechnik sind international gefragt

Hamm/Sieg. Wir als Verlag haben dem kaufmännischen und technischen Betriebsleiter Jens Bensch zwei wichtige Fragen zum Unternehmen ...

„Rock the Forest“ rauschte über Rengsdorf hinweg

Rengsdorf. Christoph Runkel und Christoph Krämer stehen zwar an der Spitze der Rockfreunde, doch der große Erfolg kommt seit ...

Werbung