Werbung

Nachricht vom 26.07.2019    

„Brot für die Welt“ bekommt mehr Spenden

Rund 4,7 Millionen Euro hat die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ im Jahr 2018 aus dem Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein leichtes Plus in Höhe von 7.684 Euro. Allein die Kollekten aus den Erntedank- und Heiligabendgottesdiensten ergaben zusammen knapp 1,8 Millionen Euro. Die Kirchenbesucherinnen und –besucher aus dem Evangelischen Dekanat Westerwald haben dazu rund 56.000 Euro beigetragen. Sie legten an Erntedank 8.328 Euro in die Kollektenkasse; an Heiligabend waren es 47.749 Euro.

Schülerinnen und Schüler in Afrika. Foto: privat

Westerwaldkreis. Das Dekanat Westerwald ist im Januar 2018 aus den Dekanaten Selters und Bad Marienberg entstanden. Gegenüber den zusammengenommenen Vorjahreswerten dieser beiden Dekanate bedeutet das diesjährige Ergebnis eine Steigerung von knapp drei Prozent gegenüber 2017.

„Wir freuen uns sehr über das große Vertrauen der Spenderinnen und Spender in Brot für die Welt auch im Jahr 2018. Ihre Spenden und Kollekten sind das Fundament für Projekte gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in mehr als 90 Ländern“, sagt Brigitte Molter, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit für Brot für die Welt in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck. „Allen, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, gilt unser herzlicher Dank.“ Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit von Brot für die Welt im vergangenen Jahr mit rund 63,6 Millionen Euro unterstützt. Das ist ein Plus von gut 1,8 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.

Im vergangenen Jahr wurden 726 Projekte neu bewilligt, davon mit 246 die meisten in Afrika. Im Zentrum stehen langfristige Maßnahmen, die Hunger und Mangelernährung überwinden, Bildung und Gesundheit fördern, Zugang zu sauberem Wasser schaffen, die Achtung der Menschenrechte und Demokratie stärken und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen unterstützen.

Brot für die Welt wurde 1959 gegründet und feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Aktuell fördert das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen und ihrer Diakonie gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen über 1.500 Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in mehr als 90 Ländern. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Brot für die Welt“ bekommt mehr Spenden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 17.09.2020

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In der Gemarkung Hilgert wurde eine Panzergranate gefunden, die am kommenden Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt werden muss. Dazu müssen ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Brand in einer Firma im Gewerbepark West in Bad Marienberg

Die Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg wurden am Mittwochmittag zu einem Zimmerbrand im Gewerbepark West alarmiert. Brandursache war ein explodierender Heißluftfön. Durch die Explosion erlitt ein Mann eine Verletzung am Arm, die von einem Notarzt behandelt wurde.


Bronzenes Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Wehrleute verliehen

Gemeinsam mit der Wehrleitung zeichnete Bürgermeister Andreas Heidrich im Auftrag von Innenminister Roger Lewentz 36 verdiente Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit dem im vergangenen Jahr neu eingeführten Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 15-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr aus.


Kleinkunst-Neustart mit einer Reihe „FOLK & FOOLS – Spezial“

Da ist er nun, der Herbst! Und hinter uns liegt bisher ein Jahr, wie es auch in der Kultur nie jemand erlebt hat. Wir hatten ein Programm mit vielen Höhepunkten vor-bereitet – dann aber kam alles ja nun mal so was von anders, das muss man keinem mehr erklären. Erklären muss man aber, dass es jetzt bei der Kleinkunstbühne Mons Tabor in Kooperation mit der Stadt Montabaur sowie mit Unterstützung von Land und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz sowie den Sponsoren endlich weitergeht.




Aktuelle Artikel aus der Region


In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

Hilgert. Folgende Abschnitte sind von der Evakuierung betroffen:
Die gesamten Straßen : Wiesenweg, Südstraße, Im Borngarten
Straßen ...

Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

Isenburg. Der Ortsteil Siedlung von Isenburg liegt zwar noch im Kreis Neuwied, aber direkt angrenzend sind der Westerwaldkreis ...

Bronzenes Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Wehrleute verliehen

Bad Marienberg. Der Bürgermeister überreichte die Ehrenzeichen anlässlich einer kleinen Feierstunde und dankte allen Jubilaren ...

Brand in einer Firma im Gewerbepark West in Bad Marienberg

Hof. Am Mittwoch, dem 16. September 2020 kam es gegen 13 Uhr in einer Firma im Gewerbepark West zu einem Brand. Ein 30-jähriger ...

Motorradfahrer verletzt, Unfallverursacher geflüchtet

Montabaur. Am 16. September 2020 befuhr gegen 13.57 Uhr ein Motorradfahrer die Wirzenborner Straße aus Richtung Gelbachtal ...

Bewaffneter Raubüberfall auf eine Bäckereifiliale

Westerburg. Am Mittwochmorgen (16. September) kam es gegen 5.15 Uhr in der Wörthstraße in Westerburg zu einem Überfall auf ...

Weitere Artikel


Neues Projekt Initiative „Wir Westerwälder“ - Genuss und Gesundheit im Westerwald

Neuwied. Zu einem intensiven Arbeitsgespräch trafen sich die Wein-Steig-Winzer aus Leutesdorf, Uwe Steiniger, Chef der Klostergastronomie ...

Zum Verbandsgemeinde-Pokalschießen in Montabaur anmelden

Montabaur. Ausrichter ist die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur unter Schirmherrschaft von Verbandsgemeinde-Bürgermeister ...

Hochsaison bei der Schulbuchausleihe

Montabaur. Für knapp 5.100 Schülerinnen und Schüler der drei Realschulen plus, der drei Gymnasien, der IGS Selters und der ...

Land NRW fördert Forschungsprojekte an der Uni Siegen

Siegen. Die Projektförderung wird jedes Jahr vom bei der Verbraucherzentrale NRW angesiedelten Kompetenzzentrum Verbraucherforschung ...

30 Jahre SG Atzelgift/Nister: Turnier der Meistermannschaften

Atzelgift/Nister. Nach vielen Gesprächen der Vorstände war es am 16. April 1989 endlich soweit, dass die beiden Vorsitzenden ...

Gewitter wird Open-Air-Konzert im Stöffel nicht stoppen

Enspel. Die Bands
• Walk the Line (Rockklassiker, mit markiger Sologitarre und bluesiger Stimme)
• Some Songs (Pop, Rock ...

Werbung