Werbung

Nachricht vom 24.07.2019    

Polizei Montabaur führte Verkehrskontrolle durch

Schwerpunktmäßig führte die Polizeiautobahnstation (PASt) auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth an der A 3, eine allgemeine Verkehrskontrolle im Hinblick auf Wohnmobile sowie Autos mit Wohnwagen oder sonstige PKW mit Anhänger durch. Die ganze Aktion stand unter der Überschrift „Sicherheit im Ferienfernreiseverkehr“, und ging mit der PASt Montabaur, zusammen mit der Schwerlastgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz vom Polizeipräsidium Koblenz, vonstatten. Die A 3 ist durch die Nord-Süd-Verbindung eine der meistbefahrenen Autobahnen in Deutschland, somit auch ein Unfallschwerpunkt. Gerade in der Ferien-und Urlaubszeit wird die A 3 extrem stark frequentiert, was teilweise zu eklatanten Verkehrsverstößen führt. Durch die Kontrolle sollte auch das Sicherheitsgefühl der Verkehrsteilnehmer gestärkt werden.

Polizeikontrolle auf der A 3. Fotos: wear

Heiligenroth. Polizeihauptkommissar Martin Kloos, seines Zeichens Pressesprecher bei der PASt Montabaur, erläuterte den anwesenden Pressevertretern das Ziel der Kontrolle: „Der Polizei ist bei dieser Kontrolle nicht daran gelegen, möglichst viele Bußgelder zu verhängen. Im Vordergrund stehen die Prävention und die Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer, um sie auf die Gefahren hinzuweisen, die durch falsche und unsachgemäße Beladung und Ausstattung der Wohnwagen und Wohnmobile entstehen können.“ Da die Pressevertreter die Kontrolle hautnah verfolgen konnten, bestätigte sich die Aussage von Martin Kloos. Höflich aber bestimmt wurden die Gespanne kontrolliert, dabei immer das Gespräch mit den Fahrzeugführern gesucht. Bei den durchgeführten Kontrollen wurden unter anderem elektronische Waagen eingesetzt, die ermittelten, ob das zulässige Gesamtgewicht überschritten wurde. Wenn die festgestellte Überladung unter zehn Prozent des zulässigen Gesamtgewichts betrug, konnten durch Umladen von Gegenständen aus dem Wohnwagen in den PKW die Mängel behoben werden. Hilfreich war in diesen Fällen auch das Ablassen von Wasser aus den mitgeführten Wassertanks.

Die eingesetzten Polizeibeamten klärten die kontrollierten Verkehrsteilnehmer auch über das richtige Verhalten beim Bilden einer Rettungsgasse auf oder wiesen auf die Gefahren von Eigentumsdelikten hin, die an Tank- und Rastanlagen begangen werden können. Die Polizei war mit drei Streifenwagen auf dem Abschnitt Dernbacher Dreieck bis zur Raststätte Heiligenroth unterwegs, die Polizeibeamten entschieden nach bestimmten Kriterien, welche Verkehrsteilnehmer sie herauszogen und der Kontrolle zuführten. Die anwesenden Pressevertreter konnten sich selbst davon überzeugen, dass die Kontrollen ruhig und sachlich über die Bühne gingen, alle Fahrer hatten Verständnis für die Kontrollen, sie dienen schließlich auch der eigenen Sicherheit. Durch extreme Überladung oder abgefahrene Reifen und falschen Reifendruck, in Verbindung mit überhöhter Geschwindigkeit, passieren häufig die schlimmsten Unfälle.

Ein holländischer Verkehrsteilnehmer nahm die Kontrolle mit Humor, als er sagte: „Wir sind doch die Wohnwagennation Nummer 1 und werden deshalb oft von unseren Freunden aus Deutschland gefoppt. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass an meinem Gespann etwas nicht in Ordnung wäre.“ So wie dieser Mann, hatten auch die übrigen Kontrollierten Verständnis für die Aktion der Polizei, es ging alles friedlich, schiedlich, ohne besondere Vorkommnisse über die Bühne.

Am Ende des Tages zog Martin Kloos ein positives Resümee der Kontrolle. Insgesamt wurden 27 Fahrzeuge mit 63 Personen einer Überprüfung unterzogen. Dabei wurde die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer überprüft auf Drogen und Alkohol, und die Führerscheine und Zulassungen auf ihre Gültigkeit geprüft. Lediglich bei acht Fahrzeugen kam es zu Beanstandungen bei der Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts, kleinere Mängel wurden vor Ort behoben. Durchgehend kann bestätigt werden, dass sich alle Verkehrsteilnehmer bereitwillig und unterstützend an den Kontrollen beteiligten und diese als sehr positiv bewerteten. wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Polizei Montabaur führte Verkehrskontrolle durch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 17.02.2020

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschafts-Betrieb informiert: Die Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten (haushaltsübliche Mengen) findet in der Verbandsgemeinde Hachenburg am Mittwoch, den 26. Februar in der Zeit von 9 Uhr – 12 Uhr statt. Sonderabfälle können die Bürger der Verbandsgemeinde an diesem Tag an der dafür eingerichteten mobilen Sammelstelle abliefern, und zwar in Hachenburg, Kirmesplatz Altstadt, Rheinstraße.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Betrunkener Autofahrer und Handtaschenraub aus Auto

Ein junger Fahrer, der nach einer Karnevalsparty betrunken Auto gefahren ist, wurde von der Polizei kontrolliert und musste seinen Führerschein abgeben. Im Zusammenhang mit derselben Karnevalsveranstaltung in Holler steht der Raub einer Damenhandtasche aus dem Innenraum eines Kleinwagens. Die Fensterscheibe der Beifahrertür wurde eingeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.


Ferienbetreuungsmaßnahmen in den Sommerferien 2020

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Jugendzentrum Hachenburg seine bekannte und beliebte Ferienspaßaktion vom 6. Juli bis 17. Juli. Wie immer gibt es einen bunten Workshopmix aus bewährten und neuen Themen, wie z.B. Musik, Sport, Kochen und Backen, Kreatives, Spannendes in Natur und Wald! Bei Fragen zum Ferienspaß können Sie sich gerne per E-Mail info@jugendzentrum-hachenburg.de oder telefonisch (02662/2488) an die Mitarbeiter des Jugendzentrums wenden.


Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss stellte Weichen

Zahlreichen Anwesenden stellte sich, nach den Bekanntgaben über künftige Einschulungszahlen und den „Tag der offenen Tür“ an der Otfried-Preussler-Grundschule Roßbach zur Präsentation des Ganztagsschulangebotes, die Leiterin der Tourist-Information Hachenburg, Lisa Effert, mit einer Präsentation des dortigen Teams und des Aufgabenkatalogs vor.




Aktuelle Artikel aus der Region


Aktionstag "Saubere Landschaft" am 4. April

Hachenburg. Gleichzeitig findet auch „Burggarten Frühlingsfit" durch die Barcamp-Gruppe Tourismus statt. Hierbei wird der ...

Hüft- und Kniearthrose: Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis?

Limburg. Mit steter Regelmäßigkeit tauche der Vorwurf auf, dass im Bereich der Arthrose von Hüft- und Kniegelenken zu viele ...

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Moschheim. Unter Aufsicht einer ausgebildeten Fachkraft werden dort umweltschädliche Sonderabfälle aus Haushalten wie zum ...

Ferienbetreuungsmaßnahmen in den Sommerferien 2020

Hachenburg. Ferienspaß des Jugendzentrums Hachenburg vom 6. Juli bis 17. Juli
Zielgruppe: Alle Kinder, die das erste Schuljahr ...

Programm des Jugendzentrums Hachenburg für März

Hachenburg. Vortrag: Achtung Pubertät! Was ist bloß mit unseren Kindern los?
Einblicke und Antworten aus der Hirnforschung ...

Es sind noch Plätze frei: TV-Studio-Backstage-Tour in Köln

Montabaur/Neuwied/Altenkirchen. Los geht es mit der Besichtigung der MMC Film & TV Studios Cologne, der Heimat vieler beliebter ...

Weitere Artikel


CDU-Fraktion Hachenburg legte Verantwortlichkeiten fest

Hachenburg. Die CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion hat Johannes Kempf (Müschenbach) in seinem Amt als Fraktionsvorsitzender ...

Kirmes in Höhr-Grenzhausen: Bus wird umgeleitet

Höhr-Grenzhausen. Richtung Endhaltestelle „Schillerstraße“
Über die Teplitz-Schönauer-Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Gerhart-Hauptmann-Straße, ...

Ahorn auf dem Friedhof Elgendorf mutwillig abgetötet

Montabaur. Markus Kuch, der bei der Verbandsgemeinde Montabaur das Sachgebiet Umwelt, Friedhöfe und Bauhöfe leitet, ist schockiert ...

In Höhr-Grenzhausen mehrere Autos beschädigt und geflüchtet

Höhr-Grenzhausen. Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein silberner Opel Vectra die Kasinostraße in Höhr-Grenzhausen und beschädigte ...

Indische Generalkonsulin an der Uni Siegen zu Gast

Siegen. Hoher Besuch an der Universität Siegen: Die indische Generalkonsulin Ruby Jaspreet traf sich Mitte Juli mit Prof. ...

Stromkabel brannten: Ausfall in Teilen des Westerwalds

Mündersbach. Diese Störung hatte dann kurz danach die Folge, dass es zu einem sogenannten Doppelerdschluss auf der Strecke ...

Werbung