Werbung

Nachricht vom 20.07.2019    

Stadtverwaltung unterstützt Bendorfer Vereine mit Landesgeldern

Integration wird da verwirklicht, wo die Menschen leben und ihren Alltag gestalten. In der eigenen Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, in Kindergarten und Schule. Aber auch Vereine bieten eine großartige Plattform. Hier wird ein Miteinander jenseits von Sprachbarrieren und unabhängig von Herkunft, Aussehen oder Religion ermöglicht. Ob mit oder ohne Migrationshintergrund - Vereinsaktivitäten können viele Menschen erreichen, vor allem Kinder und Jugendliche.

Beim ersten Stromberger Vereinstag konnten sich die Besucher über das breit gefächerte Angebot im Ort informieren. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Im vergangenen Jahr hat die Stadtverwaltung Bendorf zusammen mit dem Landessportbund und Bendorfer Vereinen ein auf Dauer angelegtes Projekt gestartet. Angestoßen von der Stadt Bendorf in Verbindung und in Kooperation mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz wurde die Initiative „Sport und Integration“ entwickelt, in die auch die Bendorfer Schulen einbezogen wurden.

Dieses Netzwerk soll Kindern und Jugendlichen, egal welcher Herkunft, die Mitgliedschaft in einem Sportverein ermöglichen. Bürgermeister Michael Kessler brachte seine Freude zum Ausdruck, dass sich der Sportbund Rheinland-Pfalz sehr stark und persönlich für die Bendorfer Maßnahme engagiert. Kessler: „Sport ist ein hervorragendes Mittel zur Integration, weil wir dort nicht so viel Sprache brauchen. Gerade deswegen ist er gut für das Lernen, miteinander zu leben.“

Sport eigne sich besonders dafür, fremde Kulturen kennenzulernen, zu verstehen und anzunehmen. Den Neubürgern müsse aber auch klargemacht werden, dass bei uns bestimmte Spielregeln gelten, die nicht diskutiert werden können. „Kinder, die in einem Verein Mitglied sind, verhalten sich sozialer, integrieren sich besser in die Gesellschaft und vereinsamen nicht“, betont Fabian Hillingshäuser, vom Sportbund, der das Bendorfer Projekt betreut. In den vergangenen Monaten organisierten die Veranstalter zwei Vereinsfeste in Stromberg und Mülhofen und auch in diesem Sommer sollen ähnliche Veranstaltungen folgen.

In den letzten Monaten unterstützte die Stadtverwaltung Neumitgliederaktionen der Turnerschaft Bendorf, des Tennis- und des Musikvereins Stromberg mit einer vierstelligen Summe. Die vielfach über Nachwuchsmangel klagenden Bendorfer Vereine sind aufgerufen, sich über den Koordinator Fabian Hillingshäuser in die geplanten Maßnahmen im Zuge des Projekts „Sport und Integration“ einzubringen.

Weitere Informationen erhalten interessierte Vereine bei der Stadtverwaltung, Ferhat Cato, 02622/703-272, Mail: ferhat.cato@bendorf.de




Kommentare zu: Stadtverwaltung unterstützt Bendorfer Vereine mit Landesgeldern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 06.03.2021

Scheunenbrand in Deesen

Scheunenbrand in Deesen

Ein Klassiker in der Brandbekämpfung rief Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in Aktion: Noch nicht erkaltete Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, setzte diese und in der Folge eine Scheune in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden.


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

In der letzten Folge von "Germany’s Next Top-Model - by Heidi Klum" am 4. März bangten die Kandidatinnen bereits vor dem angekündigten Umstyling. Die meisten hatten Angst um ihre schönen langen Haare, die sie jahrelang gepflegt hatten.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Politik


Moped-Führerschein mit 15 Jahren kommt gut an

Region. „Gerade für die Jugendlichen auf dem Land bedeutet der Moped-Führerschein mit 15 mehr Mobilität und ein Stück weit ...

Olaf Scholz – virtuell – im Westerwald

Wirges. Olaf Scholz stellt sich am 11. März um 17.30 Uhr den Fragen der Bürgerinnen und Bürger und will umgekehrt erfahren, ...

Herausforderung Glasfaserversorgung zielgerichtet angehen

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel sprach zu Beginn die unterschiedlichen Ausgangssituationen in einzelnen ...

Online einkaufen – mit lokalen Partnern im Westerwald

Montabaur. Als fachkundige Gesprächspartner stehen Wendelin Abresch und Andreas Giehl von "Wäller Markt eG" zur Verfügung.

CDU-Fraktionsvorsitzender ...

Gemeinderat Hundsdorf belässt Steuerhebesätze unverändert

Hundsdorf. Unter Tagesordnungspunkt 1 hat der Ortsgemeinderat den Forstwirtschaftsplan 2021 in der vorgelegten Fassung beschlossen. ...

Sperrung Von-Bodelschwingh-Straße Montabaur ab 8. März

Montabaur. Dazu wird ab dem 8. März 2021 für etwa eine Woche die Von-Bodelschwingh-Straße unterhalb des Eingangs zum Mons-Tabor-Stadion ...

Weitere Artikel


Comic-Helden kommen nach Bendorf in Sayner Hütte

Bendorf. Die Avengers mit Iron Man alias Tony Stark, Captain America, Spiderman, Black Panther, Thor, Antman, Black Widow, ...

Naturerlebnis-Wanderung auf dem Arnika-Rundweg

Hachenburg. Ausgehend von der Interessenlage der Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen vorrangig deren Fragen, Hinweise und ...

Samstags in Montabaur: Zauberer „Batek“ am 27. Juli

Montabaur. Zu den Samstags-Aktionen gehört der Zauberer „Batek“. Mit weißen Seilen, klingenden Silbermünzen, Metallringen ...

Spielefest und Vereinstag - 30 Jahre Stadt-Jugend-Ring

Bendorf. Es gibt viele Programmpunkte, die sich über den ganzen Tag verteilen. Dazu gehört ein Feldhandballspiel der Turnerschaft ...

Wald entdecken auf dem Giller mit der Uni Siegen

Siegen. Siegerländer und Wittgensteiner kennen den Giller von KulturPur, vom jährlichen Gillerbergturnfest oder vom Ski-und ...

Familienwanderung vom Nisterstrand zur Spitzen Ley

Heimborn. Nisterstrand ist nicht nur den Name eines gemütlichen Gasthauses mit Sonnenterrasse im Ortsteil Ehrlich der Gemeinde ...

Werbung