Werbung

Nachricht vom 19.07.2019    

Krabbelgruppe Alpenrod bietet Auszeit für Mutter und Kind

„Hier passiert nicht viel, aber das gefällt uns so.“ Caroline Grillhiesel besucht mit Sohn Finley (18 Monate) wöchentlich die Krabbelgruppe in Alpenrod. „Wir kommen her, weil die Kinder hier zusammen spielen können und man Kontakt hat zu anderen Frauen, die gleichaltrige Kinder haben.“ Auf einem großen Teppich im Saal des Gemeindehauses sitzen spielende Kinder und ihre Mütter. Für eineinhalb Stunden am Dienstagvormittag trinken die Frauen eine Tasse Kaffee, unterhalten sich und sehen ihnen beim freien Spielen zu.

Krabbelgruppe Alpenrod. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Alpenrod. Schon seit rund 30 Jahren treffen sich Mütter mit ihren Babys und Kleinkindern im Evangelischen Gemeindehaus in Alpenrod zur Krabbelgruppe. Für die Kinder vom Krabbel- bis zum Kindergartenalter gibt’s Spielkisten mit Puppen, Spielzeug, Spielküche und Hüpftieren und neuerdings sogar ein Bällebad. Ein gemeinsamer Beginn mit Kinderliedern und ein gemeinsamer Abschluss runden das Treffen ab.

Die Leitung der Krabbelgruppe wird an eine andere Teilnehmerin weitergereicht, wenn das eigene Kind in den Kindergarten kommt. Zurzeit ist Isabell Kohlenbeck zuständig. „Uns ist ganz wichtig, dass unsere Treffen ganz zwanglos sind. Wir selbst können uns eine Auszeit vom Alltag nehmen und die Kinder spielen dabei zusammen. Es ist schön, dass sie sich so schon vor dem Kindergarten kennen lernen. Wir freuen uns auf die Treffen und die Kinder auch.“

Acht bis zehn Mütter finden sich regelmäßig ein, für die Kaffeekasse wird ein Euro monatlich eingezahlt. „Manchmal gibt’s Grillfeste mit der Familie im Sommer, “ erzählt Isabell Kohlenbeck, „oder wir haben schon mal zusammen gefrühstückt oder Laternen gebastelt für einen Laternenumzug an Sankt Martin.“ Meistens sind die Treffen jedoch ganz zwanglos. „Es geht uns darum, nette Leute zu treffen, die in einer ähnlichen Lebenssituation, sind“, sagt Isabell Kohlenbeck. „Die Mütter kennen sich aus ganz unterschiedlichen Zusammenhängen und laden einander hierher ein. Nicht alle sind aus Alpenrod oder in der Evangelischen Kirchengemeinde. Wir sind offen für alle.“



Infos zur Krabbelgruppe gibt’s bei Isabell Kohlenbeck. Telefon: 0151/46240170. (shg)

Sommerreihe des Evangelischen Dekanats Westerwald: Evangelische Frauenarbeit: Wertschätzend, Wertschöpfend, Wertvoll
Das Evangelische Dekanat Westerwald möchte mit einer speziellen Artikelreihe auf die evangelische Arbeit von Frauen für Frauen aufmerksam machen. Der häufig ehrenamtliche und jahrelange Dienst vieler Frauen zum Nutzen Anderer verdient großen Respekt und eine Würdigung, die wir hiermit aussprechen wollen. Ohne den stetigen Einsatz von Frauen, die sich immer wieder in die Pflicht nehmen lassen, wäre ein ähnlich großes Angebot in der Frauenarbeit nicht möglich.
Vielen Dank dafür!


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Krabbelgruppe Alpenrod bietet Auszeit für Mutter und Kind

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 11. Mai 6.960 (+16) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 494 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 107, Vortag 111,9, Vorgestern ...

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Heiligenroth. Bei der ersten Prüfung des Fahrzeugs waren die Kontrolleure zunächst verwundert, als man an dem Transporter ...

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Nister. Am Montag, dem 10. Mai 2021, um 8:15 Uhr, wurde in Nister, Auenweg, ein PKW-Aufbruch gemeldet. An dem abgestellten ...

Westerwälder Rezepte: Käse-Sahnetorte mit Erdbeeren

Region. Die Käse-Sahnetorte ist mit ihren zwei verschiedenen Böden etwas aufwändiger in der Herstellung, dafür schmeckt sie ...

Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

Hachenburg. Die 33-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Hachenburg befuhr mit dem PKW VW den Zubringer zur L 281, aus Richtung ...

Herzensmensch mit viel Verantwortung

Bad Marienberg. Auch die beiden Alloheim Senioren-Residenzen „Am Kurpark“ und „Anna Margareta“ feiern dieses besondere Datum ...

Weitere Artikel


Große Sportlerehrung und Siegerehrung beim FSV Kroppach

Kroppach. Zunächst begrüßte Gabriele Greis als Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde zahlreiche Sportlerinnen und Sportler ...

Vorverkauf Oktoberfestband Alpenbanditen in Nentershausen gestartet

Nentershausen. Nachdem in den beiden Vorjahren die Münchner Zwietracht das Festzelt am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße ...

Arbeiten am Stromnetz der VG Westerburg, Rennerod und Bad Marienberg

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Betrunkene Verkehrsteilnehmer verrieten sich selbst

Westerburg. Gestern Abend (19. Juli) erschien ein 46- jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Westerburg gegen 21 Uhr mit ...

20. Juli 1944: Mit erhobenem Haupt gegen die Barbarei

Berlin. „Gibt es Gewissenspflichten, auch wenn alle ringsumher die Moral zu verspotten scheinen? Wann muss man Widerstand ...

Streichervirtuosen im Duett in der Festungskirche Ehrenbreitstein

Neuwied. Die fantastische Französin Charlotte Chahuneau und der preisgekrönte Schweizer Mathis Rochat liefern sich einen ...

Werbung