Werbung

Nachricht vom 12.07.2019    

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten aufgrund Dieselspur

Die Polizeiinspektion Westerburg sucht nach dem Verursacher einer Dieselspur, die am Donnerstag zwischen Höhn und Stahlhofen am Wiesensee zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter führte. Die beiden Fahrerinnen wurden bei der Kollision leicht verletzt.

Symbolfoto

Pottum. Am 11. Juli, um 17:25 Uhr, kam es in der Gemarkung Pottum auf der K 55 zwischen Höhn und Stahlhofen am Wiesensee, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kleintransporter. Die 24-jährige Fahrerin fuhr mit ihrem PKW in Richtung Höhn und kam aufgrund einer bereits vorhandenen Dieselspur in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Dort kollidierte sie frontal mit der linken Seite eines entgegenkommenden Kleintransporters. Die 24-jährige Fahrerin des PKW und die 44-jährige Fahrerin des Transporters wurden nur leicht verletzt und kamen vorsorglich mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber und die freiwillige Feuerwehr kamen nicht zum Einsatz.



Die Polizei Westerburg bittet um Hinweise bezüglich eines dieselverlierenden Fahrzeugs, welches am 11. Juli von Stahlhofen in Richtung Höhn unterwegs war unter Telefon: 02663/9805-0 oder www.piwesterburg@polizei.rlp.de.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 18. Mai 7.097 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 357 aktiv Infizierte, davon 273 Mutationen. Ab Freitag, den 21. Mai wird die Bundesnotbremse außer Kraft sein.


Verbandsgemeinde Montabaur bittet: Pool-Füllung anmelden

Der Sommer steht vor der Tür und Familien freuen sich auf den Badespaß im eigenen Schwimm- oder Planschbecken. Der Trend zum eigenen Pool im Garten hat sich im Corona-Jahr 2020 zu einem regelrechten Boom entwickelt, noch gesteigert durch die vielfältigen Angebote der Discounter und Baumärkte.


Montabaur: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten

AKTUALISIERT Am 18. Mai um18:41 Uhr wurde der Polizei Montabaur ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Koblenzer Straße Montabaur, Fahrtrichtung B49 in Höhe der Geschwister-Scholl-Straße gemeldet.


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Zwei Dinge fallen in diesen kühlen Frühlingstagen im Westerwald derzeit ins Auge - zum einen die riesigen, ehemals von Fichten bewachsenen Kahlflächen. Und zum anderen, bei näherer Betrachtungsweise vor Ort, der wenig schöne Zustand vieler Waldwege mit all den Holzpoltern entlang der Wege.




Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten

Montabaur. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt und es wurden drei Personen verletzt. Der Unfallverursacher befuhr ...

Das „Miteinander-Rad“ rollt fürs Hachenburger Familienzentrum

Hachenburg. Denn der Drahtesel, ein Lastenfahrrad mit einer Art Bauchladen, gehört ab sofort dem Familienzentrum, das es ...

Rundwanderweg „Hohe Hahnscheid“: Durch Feld, Wald und die Holzbachschlucht

Irmtraut. Nicht umsonst ist die Wäller Tour „Hohe Hahnscheid“ als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“ ...

Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Dienstag bei 70,3 Montag bei ...

Neues Logo der Landesgartenschau-Gesellschaft

Region. Die Grundstruktur des bisherigen Logos wird beibehalten: ein grüner Blütenkelch, in Form eines Weinglases, welches ...

Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Hachenburg. Die landschaftsprägenden Fichten fielen bekanntlich infolge der vergangenen Trocknisjahre dem Borkenkäfer zum ...

Weitere Artikel


Die MANNschaft beim Mittelmosel-Triathlon in Zell

Hachenburg. Alle absolvierten ein gutes Schwimmen in der Mosel. Beim Radfahren galt es zwei Runden á 20 Kilometer zu fahren, ...

Realschüler bauten zwei Insektenhotels für WWV Bad Marienberg

Bad Marienberg. Es wurde gesägt, genagelt und gestrichen was das Zeug hielt und so konnten die fertigen Insektenhotels am ...

Erst Dürre, dann Hagel – Bauern in Not

Region. Landwirte, die im Rahmen der Beantragung von Direktzahlungen zur Bereitstellung von ökologischen Vorrangflächen im ...

Bürgerinitiative sieht die Trinkwasserversorgung in Gefahr

Ransbach-Baumbach. Die BI listet die Wetterphänomene auf:
• Sonntag, 30. Juni 2019: 39,6 Grad im Schatten. Hitzerekord
• ...

Ferienzeit ist Bauzeit

Westerwaldkreis. Am Schulstandort in Höhr-Grenzhausen gibt es eine Vielzahl von Bautätigkeiten. Sowohl im Gebäudetrakt des ...

Lager Stegskopf wird als „Kulturdenkmal“ ausgewiesen

Emmerzhausen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) stellt fest: Offensichtlich wurden Bürger und Verbände seit Jahren bezüglich ...

Werbung