Werbung

Nachricht vom 11.07.2019    

Reisebus aus Osteuropa stillgelegt: technische Mängel und fehlende Zulassung

Am Mittwoch, 10. Juli, gegen 19:55 Uhr kontrollierte die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf dem Rastplatz Montabaur an der A 3 einen Reisebus aus Osteuropa. Der Bus war mit 20 Personen besetzt und war aktuell auf der Rückfahrt von einer innerdeutschen Tagestour.

Symbolfoto

Heiligenroth. Es wurde festgestellt, dass der regelmäßige Standort des Fahrzeugs in Deutschland ist, die Zulassung aber noch im osteuropäischen Heimatstaat bestand. Da der Bus aufgrund des regelmäßigen Standortes in Deutschland dem deutschen Zulassungsrecht unterliegt, hätte dieser schon längst in Deutschland zugelassen, versichert und versteuert werden müssen.

Weiterhin stellten die Kontrolleure diverse erhebliche Mängel an dem Bus fest. So waren nicht nur eine gebrochene Außenspiegelbefestigung und acht defekte Sicherheitsgurte festzustellen. Eine undichte Hinterachse, von welcher bereits nicht unerheblich Öl herabtropfte, und eine nicht ordnungsgemäß befestigte Fahrzeugbatterie rundeten das negative Gesamtbild in Bezug auf die Fahrzeugtechnik ab.

Der osteuropäische Fahrer konnte zwar den erforderlichen Führerschein vorlegen, es fehlte ihm jedoch der Nachweis über die zusätzlich erforderliche Berufskraftfahrerqualifikation. Auch seine Lenkzeitennachweise waren nur lückenhaft. Es fehlten teilweise komplette Tagesnachweise von Vortagen.

Da der Bus ohne ordnungsgemäße Fahrzeugzulassung, folglich ohne Versicherung und ohne Steuerabgaben, eingesetzt wurde, das Fahrzeug nicht unerhebliche technische Mängel hatte und der Fahrer einen Qualifikationsnachweis nicht erbringen konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt.

Die Lizenz wurde sichergestellt und sowohl die Zulassungsbescheinigung, als auch die Fahrzeugkennzeichen zur Verhinderung einer weiteren Nutzung sichergestellt.

Gegenüber dem Fahrer und dem Unternehmer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie müssen jetzt mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Die Fahrgäste kümmerten sich selbständig um ein Weiterkommen.
(PM Verkehrsdirektion Koblenz)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Das 14. Currywurst-Festival Neuwied steht vor der Tür

VIDEO | Da können sich Berlin und das Ruhrgebiet über das „Urheberrecht“ in punkto Currywurst streiten wie sie wollen, Fakt ist: Ab dem 31. Januar ist Neuwied für drei Tage wieder die Currywurst-Hauptstadt Deutschlands. Sehr zur Freude der Fans des unübertrefflichen Schnellimbisses.


Region, Artikel vom 17.01.2020

Traktorfahrer geflüchtet – Zeugen gesucht

Traktorfahrer geflüchtet – Zeugen gesucht

Wegen eines im Dunkeln unbeleuchteten Traktors musste ein Autofahrer bei Ettinghausen ausweichen und kollidierte in der Folge dieses Manövers mit einem PKW. Der Traktorfahrer fuhr weiter, daher bittet die Polizei um sachdienliche Zeugenaussagen.


Region, Artikel vom 18.01.2020

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Mit verletztem Fahrer und einem Totalschaden des Autos endete der Überschlag eines PKW-Fahrers zwischen Heilberscheid und Nentershausen. Ursache war laut Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn.


Mehrere verletzte Personen durch Missachtung der Vorfahrt

Am Abend des 16. Januar, gegen 17.30 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der L288, Höhe Abfahrt Kloster Marienstatt. Hier gab es zwei Schwerverletzte und einen leichtverletzen Fahrer. Polizei dankt Ersthelfern.




Aktuelle Artikel aus der Region


PKW überschlägt sich und landet auf dem Dach

Nentershausen. In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstages befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Limburg mit seinem ...

Seminar zur Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizhelfer/innen

Limburg. Die Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und deren Angehörige setzt die Bereitschaft voraus, sich intensiv mit ...

Selbsthilfegruppe Angehörige von Menschen mit Demenz/Alzheimer

Westerburg. Nun findet das erste Treffen am Dienstag, den 4. Februar um 10 Uhr im PARItreff der WeKISS, Markplatz 6, 56457 ...

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Montabaur. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und kann nicht ...

Selbsthilfegruppe in Montabaur für Menschen mit Essstörung

Montabaur. Bei einer Essstörung erfolgt eine ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema „Essen“. Dabei ...

Selbsthilfegruppe für betroffene Frauen von Endometriose

Westerburg. An Endometriose erkranken etwa vier bis zwölf Prozent aller Frauen zwischen der Pubertät und den Wechseljahren. ...

Weitere Artikel


Gästeführer und Kinderbetreuer für den Stöffel-Park gesucht

Enspel. Wissen und Geschichte(n) weitergeben
Führungen finden normalerweise zu den üblichen Öffnungszeiten statt: 1. März ...

Lager Stegskopf wird als „Kulturdenkmal“ ausgewiesen

Emmerzhausen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) stellt fest: Offensichtlich wurden Bürger und Verbände seit Jahren bezüglich ...

Ferienzeit ist Bauzeit

Westerwaldkreis. Am Schulstandort in Höhr-Grenzhausen gibt es eine Vielzahl von Bautätigkeiten. Sowohl im Gebäudetrakt des ...

FDP-Fraktion im neuen Verbandsgemeinderat Montabaur

Montabaur. Ibron war sehr glücklich und überrascht, dass er in den Verbandsgemeinderat an Position drei gewählt wurde. Allerdings ...

Unfall bei Stahlhofen fordert zwei Schwerverletzte

Stahlhofen. Wie es genau zu dem schweren Unfall kam, steht noch nicht fest. Ein PKW und ein Sprinter stießen auf der Straße ...

Ein großer Frühstückstisch am Marktplatz in Selters

Selters. „Wir wollen die Generationen und die verschiedenen Menschen in einer lockeren Atmosphäre an einen Tisch bringen“, ...

Werbung