Werbung

Nachricht vom 05.07.2019    

Verletzung des Briefgeheimnisses/Unterschlagung

Die Polizeiinspektion Montabaur bittet Geschädigte oder mögliche Zeugen von Diebstahl oder Unterschlagung von Briefen und deren Wertinhalt, sich zu melden. Betroffen sind nach Kenntnis der Polizei die Gemeinden Neuhäusel, Eitelborn und Simmern.

Symbolfoto

Neuhäusel. In diesem Jahr wurden hiesiger Dienststelle eine Vielzahl von Straftaten bezüglich der Verletzung des Briefgeheimnisses/Unterschlagung bekannt. Die Briefe wurden alle in die Briefkästen geworfen beziehungsweise in den Postfilialen abgegeben. Die Briefe wurden aufgeschnitten, der Wertinhalt entnommen und teilweise wieder verklebt. Bei den Örtlichkeiten handelt es sich um Neuhäusel, Eitelborn und Simmern.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wurden sie selbst geschädigt oder können sie Hinweise auf den Täter geben? Dann melden sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Montabaur. Telefon: 02602-9226-0. (PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei zeigt Präsenz bei sogenannten Corona-Spaziergängen in Hachenburg und Montabaur

Montabaur. Erwartungsgemäß trafen sich auch am 17. Januar gegen Abend Teilnehmer zu sogenannten Spaziergängen an verschiedenen ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Biber-Sonntage: auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Freilingen. Die Exkursionen vermitteln den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Weitere Artikel


Dürre 2019: Bauernverband fordert Landeshilfe

Koblenz/Region. Die langanhaltende Trockenheit bereitet den landwirtschaftlichen Betrieben große Probleme. Ertrags- und Qualitätseinbußen ...

Petrusplakette für verdiente Bürger der Stadt Montabaur

Montabaur. Schauplatz des Geschehens war der Sitzungssaal im historischen Rathaus, wo sich der alte und der neu gewählte ...

„Las Migas“ aus Spanien am 14. Juli in Selters zu erleben

Selters. Vier Frauen aus vier verschiedenen Städten Spaniens finden mit ihren verschiedenen Künstlerpersönlichkeiten zu diesem ...

Kunstverein und b-05 Verein Montabaur im Kunstraum am Limes

Montabaur/Hillscheid. Das war ein echtes Highlight und hat große Freude ausgelöst, weil Dorothee Aschoff selbst ihre Ideenfindung, ...

Bendorfer Wald im Klimawandel

Bendorf. Eine große Borkenkäfermassenvermehrung (Kalamität) war die Folge der großen Hitze und Dürre im Jahr 2018. Alle Waldorte ...

Neue Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Westerburg. In Deutschland erleiden jährlich etwa 500.000 Menschen eine Hirnverletzung, meist in Folge von Unfällen, Schlaganfällen ...

Werbung