Werbung

Nachricht vom 05.07.2019    

DRK-Verbundkrankenhaus: Top-Platzierung bei F.A.Z.-Wettbewerb

Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg gehört zu den Siegern eines Wettbewerbs vom F.A.Z.-Institut und dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) und darf sich nun eines der „besten deutschen Krankenhäuser 2019“ nennen. Jürgen Ecker, Kaufmännischer Direktor des Verbundkrankenhauses, zeigt sich stolz und würdigt die Leistungen der Mitarbeiter.

Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, hier das Hachenburger Haus, schneidet bestens ab beim Wettbewerb. (Foto: DRK)

Altenkirchen/Hachenburg. Das DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg gehört zu den Siegern eines Wettbewerbs vom F.A.Z.-Institut und dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) und darf sich nun eines der „besten deutschen Krankenhäuser 2019“ nennen. Insgesamt wurden 2.292 Qualitätsberichte der einzelnen Kliniken untersucht, ebenso die Daten aus Bewertungs- und Befragungsportalen wie „Weiße Liste“, „TK-Klinikführer“ und „Klinikbewertungen.de“. 403 Häuser wurden anschließend in den unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet.

„Wir sind sehr stolz auf die Aufzeichnung dieses renommierten Instituts, spiegelt sie doch die gute Arbeit unserer Ärzte und Mitarbeiter wider“, freut sich Jürgen Ecker, Kaufmännischer Direktor des Verbundkrankenhauses Altenkirchen-Hachenburg, das nach dem Willen des DRK künftig an einem gemeinsamen Standort arbeiten soll.

Aber nicht nur Altenkirchen-Hachenburg gehören zu den Preisträgern, auch das DRK Schmerz-Zentrum Mainz und das Krankenhaus Saarlouis vom DRK zählen nun zu „Deutschlands besten Krankenhäusern“. „Das gute Abschneiden unser Häuser in diesem Wettbewerb macht deutlich, dass die hohe medizinische und pflegerische Qualität sowie der menschliche Umgang mit den Patienten honoriert wird“, so Bernd Decker, Geschäftsführer der DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH, zu der die drei Krankenhäuser gehören. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: DRK-Verbundkrankenhaus: Top-Platzierung bei F.A.Z.-Wettbewerb

1 Kommentar

Ich war als Patient in beiden Krankenhäuser. Mit beiden Krankenhäusern war ich sehr zufrieden. Die ärztliche Versorgung war hervorragend. Es gab nichts zu bemängeln. In beiden Häusern waren die Schwestern und Pfleger sehr einfühlsam und sehr hilfsbereit. Nach meiner Erfahrung kann ich beide Krankenhäuser nur empfehlen.
#1 von Georg Bonn, am 06.07.2019 um 08:16 Uhr

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Auch mit dem Geschäftsjahr 2019 ist die mittelständische Privatbrauerei aus Hachenburg zufrieden. „Gegenüber dem sehr guten Vorjahr konnten wir noch ein bisschen was drauflegen“, so Brauereichef Jens Geimer. Das sei umso erfreulicher da die Branche insgesamt doch ein deutliches Minus zu verzeichnen hat.


Alexandra Marzi soll Bürgermeisterin der VG Wirges werden

Die CDU Wirges will mit Alexandra Marzi ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wirges gehen. Die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges steht regulär Anfang des Jahres 2021 an. Bürgermeister Michael Ortseifen hatte im Herbst 2019 den Verbandsgemeinderat informiert, dass er mit Ablauf dieser Amtszeit nach dann 24 Jahren als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges in den Ruhestand eintreten werde.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Auf der Autobahn 3 in Höhe Wirges kollidierten zwei Lastkraftwagen, weil ein Fahrer den auflaufenden Stau zu spät erkannte. Beide Brummi-Fahrer wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die A 3 war für eine Stunde lang voll gesperrt.


Politik, Artikel vom 22.01.2020

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Anlässlich des Eigentümerwechsels der Westerwälder Seenplatte an die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe trafen sich Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz, des NABU und der kommunalen Gebietskörperschaften von Selters und Hachenburg.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Am Montag ereignete sich ein Spiegelunfall zwischen Alpenrod und Hirtscheid. Da ein Fahrzeug in Richtung Hirtscheid einfach davonfuhr, bittet die Polizei Hachenburg um Zeugenhinweise zwecks Feststellung des Fahrers.




Aktuelle Artikel aus der Region


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung, ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Hirtscheid. Am 20. Januar ereignet sich um 16:45 Uhr zwischen den Ortschaften Alpenrod und Hirtscheid auf der Alpenroder ...

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Wirges. Die beiden unfallbeteiligten Lastkraftwagen befuhren den rechten Fahrstreifen der A 48 aus Richtung Trier kommend ...

Jahreshauptversammlung des Löschzugs Hachenburg

Hachenburg. Nachdem Wehrführer Frank Sieker die Anwesenden, insbesondere die Alterskameraden der Wehr sowie Verbandbürgermeister ...

Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Großholbach. Am heutigen 20. Januar gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Wallmerod die Landesstraße ...

Weitere Artikel


Kein junger Mensch soll verloren gehen

Montabaur. Die Akteure mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern sind die Kreisverwaltung (Jugendhilfe), die Agentur für Arbeit ...

Frühstück auf dem Alter Markt in Hachenburg

Hachenburg. Brötchen und Kaffee werden von den Veranstaltern gestellt. Alles Weitere bringen die Teilnehmer selbst mit. Also ...

Neue Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Westerburg. In Deutschland erleiden jährlich etwa 500.000 Menschen eine Hirnverletzung, meist in Folge von Unfällen, Schlaganfällen ...

Fleischer des Rhein-Westerwaldes haben fünf neue Gesellen

Montabaur. Er ging in seiner Rede eingehend auf die Bedeutung des Handwerks in unserer Wirtschaft sowie auf die beruflichen ...

FSV 1919 Kroppach feiert 100. Geburtstag mit vielen Stars

Kroppach. Am Freitag, 19. Juli steigt ab 20 Uhr die „Mallorca Party“ mit Olaf Henning, Marry (BIERKÖNIG, Mallorca), Sandy ...

Brückenfest Limbach - Sommernachtserlebnis an der Kleinen Nister

Limbach. Das Limbacher Brückenfest besitzt generationenübergreifend Kultstatus und lockt auch zur 48. Auflage wieder tausende ...

Werbung