Werbung

Nachricht vom 04.07.2019    

Brückenfest Limbach - Sommernachtserlebnis an der Kleinen Nister

Seit vielen Jahren ist es ein Höhepunkt im Westerwälder Veranstaltungssommer: Das Limbacher Brückenfest ist für Familien, Singles, Pärchen und Gruppen ein Kult-Event und seit über 40 Jahren ein beliebter Publikumsmagnet für Groß und Klein. Lichter, Feuerwerk, Musik und nette Leute - darum dreht es sich wieder am Samstag, den 13. Juli rund um die Limbacher Steinbrücke.

Lichterpracht an der Kleinen Nister. Fotos: privat

Limbach. Das Limbacher Brückenfest besitzt generationenübergreifend Kultstatus und lockt auch zur 48. Auflage wieder tausende Gäste in das idyllische Dorf inmitten der Kroppacher Schweiz. Herzlich willkommen zum Sommernachtserlebnis der ganz besonderen Art!

Los geht es mit den Limbacher Dorfmusikanten, die die Gäste ab 19 Uhr musikalisch begrüßen werden. Für Stimmung, Tanz und gute Laune sorgt anschließend bis in die frühen Morgenstunden die Pop-Coverband "ONE". „ONE“ - das sind insgesamt mehr als 130 Jahre Bühnenerfahrung und unzählige Live-Auftritte in Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich, Dänemark und in der Mongolei. Die Musiker haben den Bundes-Rockpreis gewonnen, im kleinsten Club und auf dem Nürburgring gespielt. Freuen Sie sich auf Songs, die Erinnerungen wecken und auf eine Band, die auch das anspruchvollste Publikum begeistern wird.

Rundherum schimmert dabei das weitläufige Nistertal nach Einbruch der Dunkelheit mit über 1.000 Lichtern in den schönsten Farben. Mittelpunkt der Inszenierungen aus Wasserfontänen und Bengalfeuern wird die alte Steinbrücke sein, bevor das große Feuerwerk den Höhepunkt des Abends bildet.

Zahlreiche Pavillons und Versorgungsstände bieten herzhafte Snacks und Getränke aller Art. Die gemütliche Weinlaube sowie die Longdrink-Bar am Nisterufer werden das Angebot mit ausgewählten Weinen und exotischen Sommergetränken abrunden.

Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Veranstalter: Vereine der Gemeinde Limbach. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Brückenfest Limbach - Sommernachtserlebnis an der Kleinen Nister

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Auch mit dem Geschäftsjahr 2019 ist die mittelständische Privatbrauerei aus Hachenburg zufrieden. „Gegenüber dem sehr guten Vorjahr konnten wir noch ein bisschen was drauflegen“, so Brauereichef Jens Geimer. Das sei umso erfreulicher da die Branche insgesamt doch ein deutliches Minus zu verzeichnen hat.


Alexandra Marzi soll Bürgermeisterin der VG Wirges werden

Die CDU Wirges will mit Alexandra Marzi ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wirges gehen. Die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges steht regulär Anfang des Jahres 2021 an. Bürgermeister Michael Ortseifen hatte im Herbst 2019 den Verbandsgemeinderat informiert, dass er mit Ablauf dieser Amtszeit nach dann 24 Jahren als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges in den Ruhestand eintreten werde.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Zwei LKW kollidiert, beide Fahrer leicht verletzt

Auf der Autobahn 3 in Höhe Wirges kollidierten zwei Lastkraftwagen, weil ein Fahrer den auflaufenden Stau zu spät erkannte. Beide Brummi-Fahrer wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die A 3 war für eine Stunde lang voll gesperrt.


Region, Artikel vom 21.01.2020

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Am Montag ereignete sich ein Spiegelunfall zwischen Alpenrod und Hirtscheid. Da ein Fahrzeug in Richtung Hirtscheid einfach davonfuhr, bittet die Polizei Hachenburg um Zeugenhinweise zwecks Feststellung des Fahrers.


Vereine, Artikel vom 21.01.2020

Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Auf Anregung des Vorstandes des Verkehrsvereins Hoher Westerwald e.V. und des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Rennerod, Gerrit Müller, konnten nun die ersten Informationstafeln an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Hohen Westerwaldes aufgestellt werden.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Rennerod. Die Tafeln, die auf einer klassischen Basaltsäule montiert sind, enthalten nicht nur Fotos und Erläuterungen zum ...

Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Heiligenroth. „Damit ist die vom Forstamt Neuhäusel ausgestellte Rodungsgenehmigung weiterhin nicht vollzugsfähig. Auch dem ...

Winterwanderung des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Auf dem Weg zum Köppel geht es immer wieder bergan (es sind 140 Meter Höhenunterschied), aber – nach einer ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Kirmesgesellschaft Wirges e.V. startet erstes Geschäftsjahr

Wirges. Er ist seit dem 28. November im Vereinsregister des Amtsgerichtes Montabaur eingetragen und darf seither offiziell ...

„Frohe Stunde“ Weroth weiter auf Erfolgskurs

Weroth. Die „Frohe Stunde“ erzielte mit 22,97 Punkten die bislang höchste Wertung ihrer Wettbewerbe auf internationalem Parkett. ...

Weitere Artikel


FSV 1919 Kroppach feiert 100. Geburtstag mit vielen Stars

Kroppach. Am Freitag, 19. Juli steigt ab 20 Uhr die „Mallorca Party“ mit Olaf Henning, Marry (BIERKÖNIG, Mallorca), Sandy ...

Fleischer des Rhein-Westerwaldes haben fünf neue Gesellen

Montabaur. Er ging in seiner Rede eingehend auf die Bedeutung des Handwerks in unserer Wirtschaft sowie auf die beruflichen ...

DRK-Verbundkrankenhaus: Top-Platzierung bei F.A.Z.-Wettbewerb

Altenkirchen/Hachenburg. Das DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg gehört zu den Siegern eines Wettbewerbs vom F.A.Z.-Institut ...

Eine Welt ohne Zinsen: Was tun?

Bad Marienberg. Die Westerwald Bank in Bad Marienberg hatte interessierte Kunden in die Räume des Geldinstituts nach Bad ...

Heißes "UND/ODER:AUCH" Festival im Stöffel-Park Enspel

Enspel. Die Entscheidung der Veranstalter, das Konzert vom kühlen 12. Mai auf den westerwälder Sommer zu verschieben, erwies ...

Förderkreis finanziert Laptops und flinke Flitzer

Selters. Die Förderteams der Grundschule nutzen für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern die Neuanschaffungen bereits ...

Werbung