Werbung

Nachricht vom 03.07.2019    

Künstlerin aus Hamm: Eine „Schichtweise“, die wohltut und weiterhilft

Leichtigkeit und Erfrischung fallen dem Besucher ins Auge, der das Café Kohleschuppen im Stöffel-Park mit der aktuellen Kunstausstellung von Petra Moser, Künstlerin aus Hamm, aufsucht. Bei 38 Grad Celsius, die am Tag der Vernissage herrschen, sind es die hellen und heiteren Bilder, die sofort den Blick auf sich ziehen und Linderung verschaffen.

Die Künstlerin Petra Moser aus Hamm/Sieg stellt im Café Kohleschuppen in Enspel aus. (Foto: Tatjana Steindorf)

Enspel/Hamm. Wer sich langsam akklimatisiert hat, der kann dann aber auch die grauen, die Struktur auflösenden, abstahierenden Fotografien wahrnehmen, deren Charakter ein anderer ist. Und da wären wir schon beim Thema der Ausstellung:SCHICHTWEISE.

Eine ungewöhnliche und schöne Annäherung an die Kunstausstellung bot die Schauspielerin Annette Schramm mit Rezitationen. Vom spielenden Menschen, den „Homo ludens“, handelte ein Gedicht. So eingestimmt, folgten die rund 45 Anwesenden der Laudatio von Ivo Schepers. „Wie magisch angezogen“ sei er von dem Atelier der Diplom-Designerin und freischaffenden Künstlerin in Hamm an der Sieg gewesen, schilderte er seine erste Begegnung mit Petra Moser. Und er sprach von „glücklichen Bildern“. Ihm gefällt die Schönheit, die Überraschung und Tiefenstruktur von Mosers Bildern, die Sehgewohnheiten erweitern und das Einordnenwollen sprengen.

Farbkaskaden sind zu sehen, Zeichen werden herausgearbeitet und wieder versteckt, es wird gewischt, gekratzt ... Schon die Titel beglücken: „Freude“, „Golden Moments“, Play the Game“, „Glück“ oder das hellblaue mit den abstrakten Elementen heißt „Nschotschi“, was „Schöner Tag“ bedeutet. Martin Rudolph (Geschäftsführer des Stöffel-Parks) und Kunstvermittlerin Marli Bartling hatten die Vernissage mit kurzen Grußworten eröffnet. Mitarbeiterinnen vom Stöffel-Park-Team reichten Sekt und kühles Wasser.

Auch das ist Kunst
Ein weiteres Gedicht, das Annette Schramm rezitierte, gibt auch allen Besuchern der Kunstausstellung einen hilfreichen Hinweis mit:

Licht ins Herz

Auch das ist Kunst,
ist Gottes Gabe,
aus ein paar sonnenhellen Tagen
sich so viel Licht ins Herz zu tragen,
dass, wenn der Sommer längst verweht,
das Leuchten immer noch besteht.
(Johann Wolfgang von Goethe)


Übrigens: Besucher, die etwas Kleines mitnehmen möchten, können Kunst in Postkartengröße erwerben, für 5 Euro.

Öffnungszeiten und mehr
Bis Donnerstag, 29. August, sind die Acrylgemälde und Fotografien der freischaffenden Künstlerin aus Hamm an der Sieg noch im Stöffel-Park, in Enspel, zu sehen:
Di, Mi, Do: 10 bis 17 Uhr, Fr, Sa, So sowie feiertags 10 bis 18 Uhr.
Der Cafébetrieb selbst findet an Sonn- und Feiertagen zwischen 13 bis 18 Uhr statt.

Kontakt und weitere Infos
Der Stöffel-Park ist erreichbar unter Telefon 02661 980 9800 oder per E-Mail info@stoeffelpark.de. Alle Veranstaltungen und mehr Infos: www.stoeffelpark.de

Bilder und Kontaktdaten gibt es auf der Homepage der Künstlerin: https://www.petramoser.de/beta/

Noch ein Tipp für Kunstinteressierte
Die Malgruppe von Petra Moser stellt derzeit übrigens auch aus: „Farbenmut“ in der Kreisvolkshochschule Altenkirchen https://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/78203-kreisvolkshochschule-praesentiert-neue-ausstellung--farbenmut- läuft bis zum 2. August. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Künstlerin aus Hamm: Eine „Schichtweise“, die wohltut und weiterhilft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Nach Flurschaden und Sachschaden weggefahren - Zeugen gesucht

Ein grauer VW-Bus, der am Sonntag in der morastigen Wiese hinter dem Vereinsheim der Stadtkapelle Rennerod stecken geblieben war, wurde mittels eines aus dem Boden gerissenen Wegweiser-Schild für Wanderer befreit. Dabei entstand zusätzlich Flurschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Betrunkener Autofahrer und Handtaschenraub aus Auto

Ein junger Fahrer, der nach einer Karnevalsparty betrunken Auto gefahren ist, wurde von der Polizei kontrolliert und musste seinen Führerschein abgeben. Im Zusammenhang mit derselben Karnevalsveranstaltung in Holler steht der Raub einer Damenhandtasche aus dem Innenraum eines Kleinwagens. Die Fensterscheibe der Beifahrertür wurde eingeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Vereine, Artikel vom 16.02.2020

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Über 100 aktive Kinder, 22 Betreuerinnen und Betreuer, 15 Techniker, viele ehrenamtliche Helfer und ein restlos ausverkauftes Haus. Nackte Daten, die eher ein urbanes Großereignis in einer Eventhalle suggerieren. Die Rede ist aber von der Kinderkappensitzung des Hundsänger Carnevalvereins (HCV), die in ihrer Art und in ihrem Zuschauerzuspruch seit Jahren eine Ausnahmestellung in der Fastnachtslandschaft der hiesigen Region darstellt. Aber nicht die blanken Fakten waren es, die über 400 Gäste in der Hundsangener Olmerschhalle begeisterten, sondern das hervorragende Programm, das von dem Karnevalsnachwuchs fantastisch dargeboten wurde.


D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Jubel bei den ‚Jungen Wölfen‘ auch über einen zweiten Platz. Bei den Futsal-Hallenmeisterschaften des Fußballverbandes Rheinland am 15. Februar in Montabaur belegte die D-Jugend der JSG Wolfstein Norken überraschend, aber nicht unverdient den zweiten Platz hinter Eintracht Trier.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Auf den Spuren von Pater Richard Henkes

Marienstatt. Der Fachbereich Religion des Privaten Gymnasiums Marienstatt lädt zwischen dem 7. und 19. März herzlich zu einer ...

Vom Urknall zum DCV

Dernbach. Das Sitzungespräsidenten-Team Markus Schäfer und Leon Hoffmann führte souverän mit ordentlich Witz durch das Programm. ...

Die bewegende Geschichte einer Demenz als Familienroman

Montabaur. In dem eindrucksvollen Werk ist der „Riese“ jemand, der vergisst und der auch schon einiges vergessen hat. Als ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Figurentheater YAKARI – Der kleine Indianerjunge

Bad Marienberg. So erobert er die Herzen der Kinder von heute im Sturm. Er ist ein Vorbild für sie, die in ihm einen Freund ...

„Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt“

Bad Marienberg. Scarlett Christmann und Michael Hönes treten am Dienstag, dem 3. März um 19.30 Uhr im Kultur-Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Weitere Artikel


Aktionstag „Hier bei Oos“: Musik, Tanz, Spaß und gute Laune in Gebhardshain

Gebhardshain. „Hier bei Oos“ ist einmal mehr das Motto in Gebhardshain am Sonntag, dem 7. Juli. Musik, Tanz, Spaß und gute ...

Wie kommt die Sonne in den Tank?

Westerwaldkreis. Die Sommeraktion „Wie kommt die Sonne in den Tank?“ der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz setzt genau ...

4.100 Euro gehen an den Kinderschutzbund

Höhr-Grenzhausen. Freuen durfte sich Heidi Ramb vom Deutschen Kinderschutzbund e.V. Höhr-Grenzhausen über den Besuch von ...

Pilgergruppe „Auf alten Pilgerwegen“ zwei Tage unterwegs

Marienstatt/Gebhardshain. Ein Omnibus brachte die Pilgergruppe am Freitag nach Fronleichnam von Marienstatt nach Friesenhagen. ...

Autolackiererei geriet nach Explosion in Vollbrand

Neuhäusel. In der Nacht von Dienstag, 2. auf Mittwoch, 3. Juli, gegen 3.15 Uhr, wurde durch mehrere Zeugen der Brand einer ...

Fahrzeugbrand entwickelte sich zum größeren Einsatz

Wahlrod. Zu einem Fahrzeugbrand wurden die freiwilligen Wehren der Verbandsgemeinde Hachenburg am Dienstagnachmittag, 2. ...

Werbung