Werbung

Nachricht vom 02.07.2019    

Marienstatter Musiker läuteten die Sommerferien ein

Gemäß einer langjährigen Tradition lud auch in diesem Schuljahr der Fachbereich Musik des Privaten Gymnasiums Marienstatt zum Sommerkonzert in die Schulmensa ein. Dieser Einladung folgten zahlreiche Musikfreunde, die den musikalischen Darbietungen begeistert zuhörten.

Marienstatter Musiker läuteten die Sommerferien mit einem schwungvollem Konzert ein. Foto: Privat

Streithausen. Nach der Begrüßung durch Musiklehrer Martin Wanner bildeten die Musikbeiträge „Basic Basie“, „Martinique“ sowie „Mercy, Mercy, Mercy“ der Big Band, geleitet von Christoph Mohr, den Auftakt des Abends. Mit J. Rutters „Deep Peace“ und P. Simons „Bridge over troubled water“ setzten der Chor der Jahrgangsstufen 5 bis 12 sowie die Band mit ihrem Bandleader Tobias Hünermann einen besonderen musikalischen Akzent. Auch begeisterten die Ensembles u.a. mit den Stücken „Something Beautiful“, „Good News“ oder „Fast Break“ von J. Edmondson.

Neben der Musik sah das Programm auch Preisverleihungen vor, denn in den letzten Wochen und Monaten haben sich viele Schülerinnen und Schüler in den Fächern Latein, Griechisch, Mathematik und Sport auf eine besondere Art und Weise engagiert. So erhielt Carla Frenzel (MSS 11) eine Auszeichnung für ihren Erfolg beim Wettbewerb „Certamen Rheno-Palatinum“, bei dem sie es in die zweite Runde geschafft hat. Weitere 22 Nachwuchsmathematiker ehrte Wilfried Marenbach für ihre guten Leistungen im Landeswettbewerb Mathematik 2018, dem Wettbewerb „Mathe im Advent 2018“ und dem Känguru-Wettbewerb 2019. Für den erreichten 4. Platz im Bundesfinale zeichnete Sportlehrerin Hannelore Hintz die beiden Marienstatter Tischtennismannschaften aus.

In der zweiten Hälfte des Abendprogramms präsentierte die Band das Stück „Heralding Sounds“, das Musiklehrer Tobias Hünermann eigens für seine Band geschrieben hat. Schwungvolle Klänge verbreitete der Chor, unterstützt durch die Band, mit „Money, money, money“ und „Mamma Mia“. Nach der fulminanten Darbietung von S. Kupkas „What is hip“ durch die Big Band richtete Schulleiter Andreas Wiemann-Stuckenhoff sein Wort an die anwesenden Musikfreunde und dankte den zahlreichen Schülerinnen und Schülern, die sich in den letzten Wochen neben allen anfallenden Ereignissen im Schulalltag in ihren Ensembles engagiert und dieses gelungene Sommerkonzert gestaltet haben.

Für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgte das Abi-Aktionsteam 2020, das mit dem Verkauf von kalten Getränken auf das Spendenvorhaben im Juli 2020 aufmerksam machte.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Marienstatter Musiker läuteten die Sommerferien ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Todesfälle in Seniorenheimen im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 6. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, plant die Landesregierung Rheinland-Pfalz, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen wieder geschlossen bleiben. Die aktuelle Landesverordnung soll bereits in den kommenden Tagen entsprechend geändert werden und schon für die Osterfeiertage gelten.


Drei Landräte appellieren an Wirtschaftsminister: dringender Korrekturbedarf

In einem gemeinsamen Brief zum Thema „Unterstützung mittelständischer Unternehmen im Rahmen der Coronakrise“ haben sich die Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald über die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ an das Ministerium für Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz gewendet.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Todesfälle in Seniorenheimen im Westerwaldkreis

Montabaur. Bei Bewohnern eines Seniorenwohnheims in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach sowie einer Senioren-Wohngemeinschaft ...

Stefanie Hubig: Sieben Millionen Euro für Schulsozialarbeit

Region. Die Mittel fließen an allgemeinbildende Schulen, die den Abschluss der Berufsreife anbieten, also Realschulen plus, ...

Kolumne „Themenwechsel“: Was hat der Hase mit Ostern zu tun?

Bekanntlich ist es kommenden Sonntag wieder soweit: Ostersonntag. Den Tag, den viele von uns als Fest der Auferstehung Christi ...

Corona: Zwei weitere Todesfälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Das Kreisgesundheitsamt erreichte die traurige Mitteilung, dass zwei 93-jährige Frauen aus dem Westerwaldkreis ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Kirchen rufen auf: Alle Wäller sollen an Ostern singen

Westerburg. Das Evangelische Dekanat Westerwald und der Katholische Bezirk Westerwald laden alle Menschen des Westerwalds ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Studien- und Ausbildungsabschlüsse bei der SGD Nord

Vallendar. Zur festlichen Feierstunde in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar waren zahlreiche Vertreter aus Politik und ...

Prüfungen an der Katharina Kasper Akademie erfolgreich bestanden

Dernbach. Die Abschlussprüfungen in sechs unterschiedlichen Weiterbildungen standen im Frühjahr in der Katharina Kasper Akademie ...

Mehr als Dreck, Steine und Basalt

Enspel. Die rund vier Kilometer lange Strecke führt durch das nicht mehr aktive Gelände des ehemaligen Basaltwerkes, vorbei ...

Trinkwassernutzung auf Rekordniveau: Appell zum Wassersparen

Hachenburg. Der in den hiesigen Regionen relativ niederschlagsarm ausgefallene Winter sowie das Frühjahr konnten nur wenig ...

Neu gewählter Verbandsgemeinderat in Hachenburg trat zusammen

Hachenburg. Zu Beginn der Sitzung wurden die neu gewählten Ratsmitglieder per Handschlag verpflichtet und auf ...

Beigeordnete der Stadt Hachenburg gewählt

Hachenburg. Ein besonderer Dank galt auch den zahlreichen Wahlhelfern, die in den vier städtischen ...

Werbung